Monate: April 2018

Puky Laufrad Erfahrungen LRM

Vom Kinder-Fuhrpark, Laufrädern & ersten Stürzen

Werbung | Frühling bedeutet, dass sich unser Alltag plötzlich mehr draußen als drinnen abspielt: der Garten wird zum zweiten Wohnzimmer, der Spielplatz wird das eigentliche zu Hause, Straßen und Wege ein immer neues Abenteuer. Dass mit zwei niedlichen, hilflosen Babys direkt eine Doppelgarage fällig wird, hätte ich mir kinderlos nicht träumen lassen. Der Fuhrpark der Zwillinge ist schon in weniger als zwei Jahren größer, als der von uns Erwachsenen. Und so schnell wie die Kinder wachsen, neue Fähigkeiten und Interessen entwickeln, müssen wir wohl demnächst nochmal anbauen. Die Fahrzeuge gehören – da konnten die Früchtchen noch nicht einmal laufen oder „Auto“ sagen – zu ihren liebsten Habseligkeiten. Jahreszeitenübergreifend. Im Winter und im Sommer. Und auch wenn ich erst verwundert war, als wir Laufräder zur Geburt und Rutschautos zur Taufe geschenkt bekommen haben – es gibt wenig bessere, zeitlosere, mehr bespielbare Geschenke! Deshalb soll es heute um genau diesen Fuhrpark, sinnvolle Kinderfahrzeuge, deren Altersempfehlungen und damit verbundene Gefahren & Stürze gehen. Denn ich bin mir sicher, der ein oder andere wird sich gerade genau über eine solche Anschaffung …

WIB #kw16 Fahrradtour

Leben mit Zwillingen: Aprilwochenende #KW16

Endlich habe ich es mal wieder geschafft, ein paar Fotos vom Wochenende zu sammeln und tatsächlich noch zu bearbeiten UND in einem Beitrag hochzuladen. Leider ging der komplette März ohne einen Rückblick zu Ende. Beim letzten hatten die Zwillinge noch ihre Wintersachen an. Und da das jetzige Wochenende definitiv in die Kategorie „Sommer“ gehört, haben wir wohl den Frühling ausgesetzt. Es gibt schlimmeres! Wie ihr vielleicht über die Sozialen Medien schon aufgeschnappt habt, startete das Jahr für uns mit einer großen Überraschung, die spätestens im Herbst unser aller Leben gehörig auf den Kopf stellen und riesig bereichern wird. Denn dann sind wir zu fünft, wenn alles gut geht! Ich nehme die Schwangerschaft komplett anders wahr als mit den Zwillingen und kann mir nie merken, in welcher Schwangerschaftswoche ich mich gerade befinde. Lustigerweise habe ich ich gerade festgestellt, dass Kalenderwochen und eben diese fast übereinstimmen. Eine gute Merkhilfe. 😉 So, genug geschwafelt – hier kommt nun unser Wochenend-Rückblick. Der Samstag startet für mich mit einer kleinen Auszeit. Ich habe Ausgang. Das kommt seeeeeehr selten vor und …

richtig Zaehneputzen von Anfang an Tipps und Tricks

Tipps für die Zahnpflege bei Babys & Kleinkindern

Bezahlte Kooperation | Als Mama- oder Papa-Neuling ist man ja irgendwie sehr bestrebt, bloß alles richtig zu machen. So auch bei der ersten Zahnpflege. Nur was ist hier richtig? Was ist falsch? Ab wann sollten die Zähne geputzt werden? Und womit? Und was macht man, wenn das Kind diesbezüglich ganz andere Vorstellungen hat als man selbst? Es kursieren beim Thema Zahnpflege mal wieder unzählige Mythen, Tipps und Ratschläge im Eltern-Kosmos. So möchte auch ich gerne meinen Senf dazu beitragen, von unseren Erfahrungen und meiner Einstellung zum Zähneputzen berichten. Grob zusammengefasst ist die nämlich im Vergleich zu der Einstellung von Zahngesundheitsbeauftragten relativ entspannt, habe ich das Gefühl. Zähne sind zwar bedeutende Organe, aber im Zweifel gibt es wichtigere…

Langstreckenflug mit zweijaehrigen Zwillingen

Langstreckenflug mit zwei Kleinkindern

Vor unserem Urlaub in Florida habe ich mir ehrlich gesagt mal wieder die Finger wund gegoogelt. Gab es vor uns schon so verrückte Eltern, die mit zwei Eineinhalbjährigen einen Langstreckenflug ohne Nervenzusammenbruch absolviert haben? Oder sind wir die einzigen, die auf solch eine Schnapsidee kommen? Ein paar wirklich gute Tipps habe ich auf einigen Blogss, unter anderem bei MomOf2Girls, gefunden. Allerdings ist es glaube ich doch noch mal ein großer Unterschied, ob man zu zweit mit einem Zögling, mit Kind und Baby, dass sich zur Not mit Milch ruhig stellen lässt oder eben mit Zwillingen reist, die sowohl für Kind als auch noch für Baby durchgehen würden. Im Folgenden kommen alle Infos und Erfahrungen, die wir gesammelt haben. Vorweg möchte ich aber einfach schon mal Mut machen. Der Urlaub und vor allem das tolle Wetter waren die jeweils neun Stunden im Flugzeug absolut wert. Es ist natürlich anstrengend. Aber machbar! Auch lange Autofahrten sind ja kein Zuckerschlecken… Bei uns gab es keine größeren Katastrophen (die wir uns aber alle ausgemalt hatten – Vorbereitung fürs Hirn …