Ernährung, Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Bananen-Eis

Hier ist also das erste Rezept aus der Serie „Eis geht auch (halbwegs) gesund“.
Es ist letzten Freitagabend spontan entstanden, als ich zwei nicht gegessene, leidende Bananen aus meiner Arbeitstasche zauberte :-).

Man braucht für einen guten Liter:
           2 Eigelb

 

           ca. 70 g Zucker

 

           2 reife Bananen

 

           200 ml Sahne

 

           2-3 EL Joghurt 0,1 % Fett

 

Die Eigelbe werden mit dem Zucker quirlig gerührt, sodass es eine schaumige, klebrige Masse ergibt.
Dann Bananen dazu geben und pürieren. Flüssige Sahne und Joghurt unterheben. Fertig und rein in die Eismaschine für 50 Minuten.
Auch nach längerem Einfrieren und kurzem (5 Min.) Antauen wieder wunderbar cremig!
Wer es lieber noch etwas gesünder mag, kann natürlich den Zucker reduzieren oder weglassen und den Sahneanteil durch Joghurt ersetzen. Hier der Tipp: Ein paar Stunden vorher Joghurt über ein Sieb mit Küchenkrepp abtropfen lassen. Wollte es auch nicht glauben, aber dadurch wird man sehr viel Wasser los, wodurch sich sonst leichter unschöne Eiskristalle bilden, die die Cremigkeit reduzieren.
Für alle, die keine Eismaschine besitzen und trotzdem in den Genuss kommen wollen: Am Anfang gut und ausgiebig mixen, während des Gefriervorgangs so oft es geht umrühren. Ob das wirklich funktioniert oder doch zu hart wird, weiß ich allerdings nicht…
Viel Spaß beim Ausprobieren! Ich freue mich über Ergebnisse!
Ps.: Es ist ganz schön schwer, schöne Eisfotos zu machen. Entweder es schmilzt oder es ist weggegessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.