Ernährung, Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Rezept: Pancakes Hawaii

Pfannkuchen Hawaii?! Ja – die gibt es. Zumindest nun bei uns. Das sommerliche, deftig-süße Gericht hat sich mein 4-Jähriger Sohn ausgedacht und war mächtig stolz, als das Ergebnis vor ihm lag. Die Klassiker Toast Hawaii oder Pizza Hawaii haben wir bislang nur sehr selten gegessen. Aber die One Pot Pasta Hawaii aus dem wunderbaren Kochbuch von Steffi Sinzenich (Rezension)  ist hier ein gern gesehener Tellergast.

Pfannkuchen Hawaii Rezept

So kamen wir dann bei der gemeinsamen Mahlzeitenplanung auf Kartoffeln Hawaii und schließlich auf fluffige Pancakes Hawaii.
Selbstverständlich habe ich dann auch noch eine Portion Gemüse – in Form von geriebenen Möhren – im Teig verarbeitet. Sie fügen sich sehr gut zwischen den süßen Früchten und dem salzigem Schinken ein.



Zutaten für 4 Portionen Pancakes

  • 350 g Mehl (hier Dinkel:Weizen-Vollkorn 2:1)
  • 200 ml Milch
  • 150 ml Mineralwasser
  • 3 Eier, getrennt
  • 2 Möhren, gerieben
  • 1/2 Ananas
  • 150 g magere Schinkenwürfel oder 6 Scheiben Rohschinken
  • 100 g geriebener Mozarella
  • 1 EL Pizza-Gewürz
  • Bratfett

Pancakes Ananas Schinken Rezept

Anleitung Pancakes Hawaii

  1. Möhren schälen und reiben. (Thermomix: In Stücken 5 Sekunden Stufe 5.)
    Eier trennen.
  2. Eigelb, Mehl, Milch & Wasser, Karotten, Käse & Gewürz zu Teig verquirlen (Thermomix: 1 Minute Stufe 3.)
  3. Eiweiß mit etwas Salz steif schlagen. Unterheben.
  4. Ananas und Schinken würfeln. Ebenfalls unterheben.
  5. 4-5 Kleckse in heißem Fett – mit Deckel – ausbacken.
  6. Wenden und ggf. neu fetten, wenn der Teig auf der Oberseite leicht fest wird.

Pancakes Hawaii Kinderrezept

Pancakes Vollkorn Kinder

Wir essen die kleinen Pfannküchlein ohne weitere Beilage. Ein Salat oder etwas Kräuterquark passen für alle, die es etwas „feuchter“ mögen, super!

Ernährungsfakten: Ananas

Ananas enthält einen hohen Anteil Fruchtzucker, eignet sich also gut zum alternativen Süßen, aber nicht unbedingt für den Verzehr in Massen. Abgesehen davon punktet Ananas aber durch viele Mineralien und Vitamine. Außerdem enthält sie Bromelain, ein natürliches, eiweißspaltendes Enzym, dem antientzündliche Wirkung nachgesagt wird. Aus den Pflanzen (Stamm + Frucht) wird deshalb sogar eine Arznei bzw. Bestandteile für die Industrie hergestellt.

Übrigens hatten meine Kinder ja überhaupt keine Ahnung, warum ich Gerichte mit Ananas alle mit „Hawaii“ betitle. Wer oder was ist dieses Hawaii? Gibt es auf Hawaii überhaupt Ananas?
Zwischenzeitlich war Hawaii wohl mal weltweit führender Anbauer, mittlerweile hat sich die Produktion mehr nach Süd- und Mittelamerika verlagert. Ein paar schöne Impressionen von Hawaii konnte ich meinen Kindern dann noch bei meiner Lieblingsblog-Nachbarin Patricia zeigen.

Milch und Mehr Kinderernaehrung Signatur

Ps. zum Merken & Weitersagen:

Pancakes Hawaii Rezept

Pancakes Hawaii

Portionen: 4 Personen
Autor: Nora | milchundmehr.de

Zutaten

  • 350 g Mehl (hier Dinkel:Weizen-Vollkorn 2:1)
  • 200 ml Milch
  • 150 ml Mineralwasser
  • 3 Eier, getrennt
  • 2 Möhren, gerieben
  • 1/2 Ananas
  • 150 g Schinken(-würfel)
  • 100 g geriebener Mozarella
  • 1 EL Pizza-Gewürz
  • Bratfett

Anleitungen

  • Möhren schälen und reiben.
  • Eier trennen.
  • Eigelb, Mehl, Milch & Wasser, Karotten, Käse & Gewürz zu Teig verquirlen.
  • Eiweiß mit etwas Salz steif schlagen. Unterheben.
  • Ananas und Schinken würfeln. Ebenfalls unterheben.
  • 4-5 Kleckse in heißem Fett – mit Deckel – ausbacken.
  • Wenden und ggf. neu fetten, wenn der Teig auf der Oberseite leicht fest wird.

Notizen

Thermomix-Anweisungen im Blogpost.



.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.