Ernährung, Rezepte
Kommentare 3

Rezept: Schoko Pancakes mit Bohnenmehl

Dieses Rezept für vegane, zuckerfreie Pancakes müsst ihr unbedingt ausprobieren. Ich bin so begeistert! Ein süßes, schokoladiges Gericht OHNE Zuckerzusatz, ohne tierische Lebensmittel und ohne Gluten. Also vollkommen „clean“. Dafür haben sie ein eiweißreiches, ballaststoffreiches und vitalstoffreiches Gemüse als Grundlage: die kleinen Schoko Pancakes bestehen hauptsächlich aus Kidneybohnen.



Pancake Rezept gesunde Alternative

Kidneybohnen Mehl

Ich habe getrocknete Kidneybohnen zu Mehl verarbeitet und damit das Getreide im Pfannkuchenteig komplett ersetzt.
Kidneybohnen gehören zu den Hülsenfrüchten. Sie sind reich an pflanzlichen Proteinen und Ballaststoffen. Auch ihr Gehalt an Mineralstoffen wie Magnesium, Kalium, Eisen,  und Calcium kann sich sehen lassen. Sie sättigen, haben ähnlich viele Kohlenhydrate wie Weizenmehl (75%), sind aber frei von Gluten. Also eine gute Alternative bei Gluten-Unverträglichkeit.

Kidneybohnen Mehl selbst machen Anleitung

Das Geniale: obwohl das „Gemüsemehl“ mit sämtlichen Superfood- und Vollwert-Mehlen mithalten kann, ist es ziemlich günstig. 500 g getrocknete Kidney Bohnen kosten gerade mal 1,50 Euro – und müssen vor der Weiterverarbeitung nur noch gemahlen, gekocht oder eingeweicht werden.
Roh sind sie nicht bekömmlich, da sie Lektine enthalten.
Sie schmecken von sich aus leicht süßlich-nussig und nehmen Aromen, mit denen sie in Kontakt kommen, relativ gut an. Deshalb eignen sie sich für deftige Gerichte (Chilli) genauso gut wie für süße Speisen.
Ihr findet getrocknete Bohnen im gut sortierten Supermarkt bei Reis und anderen Hülsenfrüchten oder in der Abteilung mit ausländischen Produkten.

vegane Pancakes mit Banane Kidneybohnen Kakao

vegane Schoko Bohnen Pancakes

Zutaten für 4 Portionen

200 g Kidneybohnen
2 Bananen
200 ml Hafermilch
100 ml sprudelndes Mineralwasser
30 g Backkakao
1 TL Backpulver

Bohnenmehl herstellen

Zunächst die Bohnen bei 160 °C Umluft im Backofen für 15-20 Minunten rösten. Ich habe sie einfach auf ein Backblech mit hineingeschoben, als der Ofen ohnehin in Betrieb war.
Nach dem Rösten kann man sie einfach wieder in einem Schraubglas zurück in den Schrank stellen.
Der Grund für diesen Schritt: Geröstete Bohnen kann die Küchenmaschine leichter vermahlen, der Körper kann sie besser verdauen und das nussige Aroma soll intensiver zur Geltung kommen. Es geht aber auch mit rohen, getrockneten Kidney Bohnen.
Für das Mahlen benötigt man eine gute Küchenmaschine/ einen Mixer (Thermomix: 1 Minute Stufe 10, mit zusätzlicher Abdeckung, es staubt sehr!).

Schoko Pancakes: Zubereitung

Die Bananen zerdrücken und alle Zutaten verrühren.
Anleitung für den Thermomix: Alle Zutaten für 30 Sekunden auf Stufe 4 vermengen.
Der Teig muss relativ flüssig bleiben, andernfalls werden die Pfannkuchen zu pappig.
In eine heiße, beschichtete Pfanne 4-5 Kleckse kleckse geben und mit geschlossenem Deckel garen. Sobald die Konsistenz auf der Oberseite fester wird, wenden.
Zusätzliches Bratfett hat bei mir eher zu dunklen Stellen geführt.

Pfannkuchenteig mit Bohnenmehl und Kakao

(vollwertige) Rezept-Variationen

Eine Banane habe ich übrigens auch schon durch 5 g Süßlupinenmehl und 50 ml Mineralwasser zusätzlich ersetzt.
Wer die Fruchtsüße einsparen möchte, kann ganz klassisch auf 2 Eier statt zwei Bananen zurückgreifen.
Die komplett vollwertige Rezeptvariante besteht also aus 200 g Bohnenmehl, 2 Eiern, 200 ml Milch, 100 ml Mineralwasser, 30 g Backkakao und 1 TL Backpulver.
Es kann sein, dass bei anderer Milch (Kuh-, Soja…) eventuell noch etwas nachgesüßt werden muss. Hafermilch enthält von Natur aus relativ viel Zucker und schmeckt süßlich.

3-4 EL Schokosplitter in den Teig gerührt werden Schokoholic-Herzen höher schlagen lassen.

Kidneybohnen aus der Dose zu verwenden ist zwar bequemer, konnte mich allerdings nicht überzeugen. Sie sind oft in Salz eingelegt und auch nach gründlichem Abspülen stört das. Außerdem wird die Teigkonsistenz mir persönlich nicht homogen genug.

Schokoladen Pancakes Rezept

Pancakes mit Kakao Banane

Not und Schokoladenentzug machen erfinderisch

Wie ich auf die Idee zum Rezept gekommen bin? Meine selbst auferlegten Ziele in der Fastenzeit lassen mich  ziemlich kreativ werden.
Im letzten Jahr sind dabei Avocado-Schokomousse und die genialste Schokladen-Creme der Welt entstanden, die einen festen Platz in unserem Alltag hat.
Neulich stand ich vor dem leergefegten Mehlregal im Supermarkt und ging Alternativen in unserem Vorratsschrank durch. Hängen geblieben bin ich an einer Packung Kidney Bohnen, die wir mal geschenkt bekamen.
Mit der Küchenmaschine müsste man da doch ein Mehl draus herstellen können?! So nahm die Idee langsam Form an.
Ich erinnerte mich an einen interessanten Schoko-Kuchen mit Kindney Bohnen aus der Dose, den ich mit den Zwillingen schon mal gebacken habe (habe ich euch hier gezeigt). Schokolade sollte also geschmacklich gut passen. So entstanden dann diese leckeren, kleinen Pfannkuchen.

gesundes glutenfreies Pfannkuchenrezept

Ich wünsche euch viel Freude beim Ausprobieren und freue mich wie immer über Feedback.

Milch & Mehr Mamablog Signatur

Ps. zum Merken & Weitersagen:

Schokoladen Pancakes Bohnenmehl Rezept

Schokoladen Pancakes mit Bohnenmehl

Portionen: 4 Personen
Autor: Nora | milchundmehr.de

Zutaten

  • 200 g getrocknete, geröstete Kidneybohnen
  • 2 Bananen
  • 200 ml Hafermilch
  • 100 ml sprudelndes Mineralwasser
  • 30 g Backkakao
  • 1 TL Backpulver

Anleitungen

  • Bohnen bei 160°C Umluft für 15 Minuten im Ofen rösten.
  • Bohnen mahlen (Thermomix: 1 Min Stufe 10)
  • Bananen zerdrücken, alle Zutaten vermengen (Thermomix: 30 Sekunden Stufe 4)
  • jeweils 4-5 Pancakes in beschichteter Pfanne ohne Öl backen (weitere Hinweise dazu im Text)

Notizen

(vollwertige) Varianten, Zubereitungshinweise und Foodfacts im Text.



.

3 Kommentare

  1. Sabrina sagt

    Hey!
    Ich hatte mich schon lange auf das Ausprobieren der Pancakes gefreut. Und heut war es endlich so weit.

    Leider sind sie echt grausam geworden. Deshalb wollt ich rausfinden, was ich da versemmelt habe.
    Die Bohnen haben am Schluss des Backens (bei 180 Grad – wir haben keine Umluft) schon komisch gerochen. Ich frag mich nur, wie die Konsistenz und der Geruch der Bohnen nach dem Rösten sein soll. Meine waren steinhart – Gehört das so? Zusätzlich schmecken die Pancakes auch super verbrannt und eigenartig leider. Kannst du mir vielleicht einen Tipp bezüglich der Bohnen geben? 🙂

    Viele Grüße
    Sabrina

    • Ach herrje, das tut mir aber leid!
      Habe generell bislang eher wenig Feedback zu dem Rezept bekommen, und wenn eher gutes. Also weiß ich nicht genau, woran es liegt.
      Steinhart und trocken sind die Bohnen vor dem Mahlen richtig. Bei mir riechen sie nach dem Rösten eher nussig und leckerer als vorher. Ob da was schief gegangen ist, kann ich nicht beurteilen.
      Bislang habe ich einmal aufs Rösten verzichtet. Das Ergebnis war dann auch geschmacklich weniger gut.
      Hast du mit Fett gebraten? Das Ergebnis wurde bei mir perfekt ohne Fett in beschichteter Pfanne.
      Ansonsten könnte ich mir auch vorstellen, dass der Zuckergehalt von Bananen (reif = viel Zucker) etwas mit Geschmack und Konsistenz zu tun hat. Ich würde es aber erstmal auf die Bohnen schieben.
      Falls du dich nochmal herantrauen möchtest, drücke ich dir fest die Daumen! Vielleicht ersetzt du einfach mal anteilig Bohnen durch Mehl und schaust, ob dir der abgemilderte Geschmack mehr zusagt?! Er ist von Natur aus schon anders, als „normal“.
      Viel Erfolg!

      • Sabrina sagt

        Danke für deine Antwort

        Ja, ich würd es echt gern nochmal ausprobieren. Waren ziemlich sicher die Bohnen. Die haben zuerst eigentlich gut gerochen (so nussig wie du es beschreibst) und dann haben sie den grausigen Geruch bekommen, der dann auch der Hauptgeschmack war. Vielleicht lass ich trotz Ober/Unterhitze die 160 Grad. Ich bin gespannt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.