Ernährung, Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Vegetarische Burger Patties: Rezept mit Rotkohl & Bohnen

Eigenlob stinkt. Aber dieses Rezept für vegetarische Burger Patties hat eine Hymne absolut verdient. Optisch können die fleischlosen Burger mit einem guten Original mithalten. Wie genial ist das bitte? Geschmack und Konsistenz sind einzigartig, überzeugen uns allerdings auch!
Die Zeiten von faden, matschigen Gemüse-Kroketten sind vorbei.

vegetarische Burger Patties

das beste Rezept für vegetarische Burger Patties

Ich habe noch keine industriell hergestellte, pflanzenbasierte Alternative gefunden, deren Zutatenliste mich mehr überzeugen konnte.
Die Basis der hausgemachten, vegetarischen Burger Patties bilden gequollenes Getreide (Dinkel & Hafer), proteinreiche Bohnen und ein Wintergemüse: nämlich Rotkohl

So entsteht nach dem Braten der Burger-typische Farbton auf ganz natürliche Weise.
Innen verbirgt sich „das Geheimnis“ der besonderen Patties.

Rotkohl-Burger Rezept

Zugegeben: Ohne Küchenmaschine/ Multizerkleinerer wäre die Herstellung müßig. Ein wenig Zeit in der Küche sollte man sowieso einplanen, da die Patties erst ausgebacken und dann noch gebraten oder gegrillt werden. Aber dafür können vegetarische Burger Patties richtig gut vorbereitet werden (1-2 Tage) und müssen vor dem Servieren nur noch für wenige Minuten aufs Rost.

vegetarische Burger Patties au der Pfanne

Höchstwahrscheinlich kannst du die vorgebackenen Patties auch einfrieren. Dazu bin ich allerdings noch nicht gekommen, weil hier immer alle sofort weggefuttert werden. Endlich dürfen die Kinder sich nämlich mal einen Doppelburger bauen, ohne dass die Mutti „das Fleisch“ rationiert.

vegetarische Burger Patties Rezept

vegetarische Burger Patties mit gesunden Zutaten

Käse und Eier habe ich verarbeitet. Die optimale vegane Burger-Alternative kann ich (noch) nicht liefern.
Wer allerdings aus ethischen oder gesundheitlichen Gründen auf Fleisch verzichten möchte und Burger generell liebt, sollte unbedingt weiterlesen.
Magst auch du dem Rezept für vegetarische Burger Patties eine Chance geben?

Übrigens sind sowohl Hafer, Dinkelgrieß als auch Kidneybohnen und Rotkohl reich an Ballaststoffen und lange sättigend. Kidneybohnen sind wie gesagt reich an pflanzlichen Eiweißen, ebenso an Mineralien. Rotkohl enthält viel Vitamin C und andere Antioxidantien. o stärken vegetarische Burger Patties ganz bequem unser Immunsystem!

Zutaten für 4-5 Portionen

  • 100 g Dinkelgrieß
  • 100 g Haferflocken
  • 450 ml Gemüsebrühe
  • 500 g Rotkohl
  • 1 Dose Kidneybohnen (abgetropft 255 g)
  • 100 g geriebener Hartkäse 
  • 3 Eier
  • Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Kurkuma
  • Öl zum Braten

Equipment:
Wasserkocher, Multizerkleinerer, Pürierstab, Pfanne/Grill, Ofen.

Zubereitung

100 g Dinkelgrieß & 100 g Haferflocken mit 450 ml heißer Gemüsebrühe vermengen und mindestens 15 Minuten quellen lassen.

vegetarische Patties aus Haferflocken Dinkel

Währenddessen Rotkohl reiben und mit den restlichen Zutaten inklusive der gequollenen Getreidemischung zu homogener Masse pürieren.

Auf gefetteter Backunterlagen (2 Bleche) etwa 18-20 Kleckse formen.

Rotkohl-Bohnen-Burger

Bei 200° C (Heißluft) für 30 Minuten backen.

Abkühlen lassen, damit sich die Patties gut ablösen. 

Vor dem Servieren fetten und für jeweils 2 Minuten von beiden Seiten grillen/ braten.

Arbeitsschritte im Thermomix

1. Rotkohl zerkleinern: 5 Sekunden Stufe 5.

2. Mit restlichen Zutaten & gequollenem Getreide pürieren: 1 Minute Stufe 3-6, schrittweise erhöhen.

Veggie-Burger Selbermachen

Gemüse-Burger für den Familientisch 

Vegetarische Burger Patties mit Rotkohl können auch schon die Allerkleinsten mitessen. Mild gewürzt und nicht noch einmal extra angebraten empfehle ich die Gemüse-Bratlinge nach dem 10. Lebensmonat.
Für den Rest der Familie darf gerne je 1 TL Kreuzkümmel, Kurkuma, Salz und Pfeffer im Teig landen.

Zum Familiengericht gehören natürlich noch gute Burger Buns. Hier biete ich gerne auch ein dunkles Brötchen (Roggen oder Mehrkorn) als gesündere Alternative zu dem Klassiker aus hellem Weizen an. 
Dazu gibt es Gurken, Tomatenscheiben und Salat.

Veggie-Patty mit Haferflocken

Vollendet wird der vegetarsiche Burger durch eine gute Sauce. Mein „Geheimrezept“, wenn es schnell gehen muss, ist Mayonnaise, Gewürzketchup und Tomatenmark etwa im Verhältnis 3:1:1.

Viel Freude beim Ausprobieren.

Vielleicht magst du auch noch unseren Kichererbsen-Karotten-Puffern eine Chance geben? Die vegetarischen Bratlinge sind bei uns ebenfalls hoch im Kurs.

Milch und Mehr Blog Signatur

Ps. zum Merken & Weitersagen:

vegetarische Burger Patties Pinterest

Veggie Burger Petties

Vegetarische Burger Patties aus Gemüse, die optisch wirklich mit dem Original mithalten können UND aus gesunden, natürlichen Zutaten bestehen.
Portionen: 5
Autor: Nora | milchundmehr.de

Zutaten

  • 100 g Dinkelgrieß
  • 100 g Haferflocken
  • 450 ml Gemüsebrühe
  • 500 g Rotkohl
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 100 g geriebener Hartkäse
  • 3 Eier
  • Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Kurkuma
  • Öl zum Braten

Anleitungen

  • Dinkelgrieß & Haferflocken mit heißer Gemüsebrühe vermengen und mindestens 15 Minuten quellen lassen.
  • Währenddessen Rotkohl reiben und mit den restlichen Zutaten inklusive der gequollenen Getreidemischung zu homogener Masse pürieren.
  • Auf gefetteter Backunterlagen (2 Bleche) etwa 18-20 Kleckse formen.
  • Bei 200° C (Heißluft) für 30 Minuten backen.
  • Abkühlen lassen, damit sich die Patties gut ablösen. 
  • Vor dem Servieren fetten und für jeweils 2 Minuten von beiden Seiten grillen/ braten.

Notizen

Ausführliche Anleitung, Food-Facts und Hinweise für den Thermomix im Blogpost!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating