Familie, Leben mit Zwillingen & Baby
Schreibe einen Kommentar

Gärtnern mit Kindern: Tipps für den ersten Nutzgarten

enthält Werbung | Gärtnern mit Kindern ist ein sehr dankbarer Zeitvertreib. Habt ihr schon mal ein kleines Grünes Projekt gemeinsam mit euren Kindern gestartet? Ein kleines Beet im Garten ist natürlich toll. Aber eigentlich ist noch nicht mal ein Balkon notwendig, um erste Erfahrungen mit Pflanzen zu sammeln. Gärtnern mit Kindern funktioniert – wenn nicht anders möglich – sogar auch ganz ohne dreckige Erde in den eigenen vier Wänden.
Einige gelingsichere, einfache Ideen für Nachwuchsgärtner und meine persönlichen Erfahrungen aus den vergangenen Jahren möchte ich nun mit euch teilen.



Da mir viel an einer ausgewogenen, gemüsereichen Ernährung von Anfang an liegt, möchte ich euch besonders dazu ermutigen, das Gärtnern mit Kindern mit dem Entdecken von neuen, gesunden Lebensmitteln zu verbinden. Deshalb dreht sich bei uns alles um den Nutzgarten.

Kraeuter fuer Kinder

Was bringt Gärtnern mit Kindern?!

Die Arbeit an der frischen Luft tut den kleinen Körpern gut. Die Natur erdet und beruhigt die meisten Kinder Menschen. Die relativ monotone Arbeit wirkt einer Reizüberflutung entgegen. Trotzdem ist Gärtnern für Kinder richtig anspruchsvoll und lehrreich.
Feinmotorik, Grobmotorik und Koordination werden spielerisch beim Graben, Pflanzen und Gießen trainiert.
Die kleinen Gärtner lernen nicht nur über Ernährung, Pflanzen und Natur, sondern auch, was es bedeutet, Verantwortung zu übernehmen. Prozessdenken und Geduld werden automatisch auf die Probe gestellt. Man braucht Durchhaltevermögen, um eine Pflanze von Anfang an zu begleiten.

Kinder begreifen im Garten schnell das Zusammenspiel zwischen Pflanzen und Tieren. Sie werden mit „Schädlingen“ konfrontiert und entwickeln – gut begleitet – ein besseres Verständnis für Schnecken, Vögel oder Läuse.
Die Arbeit im Garten wird ganz schnell eine lebhafte, anschauliche Lektion über Nachhaltigkeit, Umweltbewusstsein und Team-Work.

Mit Kindern Nutzgarten Anlegen

Selbstgeerntet schmeckt besser!

Es klingt so klischeehaft, stimmt aber tatsächlich. Kinder probieren im Garten selbst angebautes Obst und Gemüse lieber, als das gleiche Lebensmittel auf dem Teller.
Hier war es viele Sommer so, dass ein Kind grundsätzlich nur Himbeeren vom Strauch essen wollte und nicht aus der Schale. Die Tomaten wurden beim Abendbrot verschmäht, am Nachmittag im Garten aber noch grün vom Strauch gesnackt.
Wehe ich wage es, eine Sauce mit Kräutern zu verfeinern. Aber Salbei und Minze am Stängel gehen immer.
Die Gründe für dieses Verhalten sind vielschichtig. Snacken fernab der Mahlzeiten ist natürlich bei allen Kindern angesagter. Trotzdem spielen aber auch Stolz, Dazugehörigkeit und Gemeinschaftsgefühl mit ein. Und das Wissen um das Lebensmittel machen es auch attraktiver.
Es kann auch gut sein, dass der Eigenanbau der große Durchbruch bei Gemüse-Muffeln ist und sie anschließend am Ball bleiben.

Ein sehr guter Nebeneffekt: die Schadstoffbelastung von Beeren und Co hat der Gärtner selbst in der Hand. Die Qualität von Selbstangebauten ist in der Regel auf Bio-Niveau. Der Geschmack ist intensiver.

kleine Projekte zum Gärtnern mit Kindern

Für kleine Kinder würde ich immer mit einem Pflanzprojekt starten, das schnell Ergebnisse liefert. Wenn sie dabei mit Geduld und Spaß bei der Sache sind, kann man zur nächsten, langwierigeren Aktion übergehen.

Folgende Ideen eignen sich besonders gut:

Gaertnern mit Kindern Kresse

Kresse anpflanzen mit Kindern

Um Kresse zu ziehen braucht man weder Garten noch Erde. Das geht super auf der Fensterbank auf einem Stück Watte oder Küchenkrepp.
Wenn die Kinder die Aussaat schön feucht halten (1x täglich gießen), werden sie nach einem Tag mit dem ersten Keimling und nach 4-5 Tagen mit der kompletten Ernte belohnt.
Wir essen Kresse besonders gerne auf dem Brot mit diversen Belägen.
Kinder ab etwa 2,5 Jahren können eigentlich alle Arbeitsschritte inklusive Vorbereitung alleine übernehmen. Beim Schneiden natürlich gut aufpassen!

Bohnen oder Sonnenblumen ziehen

Bohnenpflanzen sind relativ anspruchslos und wachsen sehr schnell in die Höhe.
Wenn man eine Bohne für einen Tag in Wasser einlegt und dann in Erde einpflanzt sowie weiterhin regelmäßig bewässert, wird man nach wenigen Tagen mit einem Keimling belohnt.
Zum Keimen benötigen Bohnen nicht unbedingt Erde. Wenn man sie zum Beispiel in ein Glas mit Watte/ Küchenpapier sät, kann man die sonst unterirdische Wurzelbildung richtig gut beobachten.
Dass es wirklich zur ertragreichen Bohnenernte kommt, ist bei nur einer Pflanze eher unwahrscheinlich. Aber eine schöne Ranke hegen und pflegen macht ja auch Spaß.
In etwa das gleiche gilt für das Einpflanzen von Sonnenblumenkernen.
An diesem Projekt können die Kleinen auch gut zwischendurch das Umtopfen üben.

Regrowing: Möhrengrün Austreiben

Ich bin neulich darüber gestolpert, dass die Enden von Karotten ein zweites Mal austreiben, wenn sie ausreichend Kontakt mit Wasser haben. Der erste Versuch mit älteren Möhren war bei mir nach zwei Wochen nur von minimalem Erfolg gekrönt. Aktuell beobachten wir gespannt frische Möhren-Enden. Die wachsen deutlich schneller.

Moehre Nachwachsendes Gemuese

Möhrengrün ist übrigens für Menschen genießbar. Man könnte daraus zum Beispiel Pesto machen oder es in Salat oder Nudelsauce verarbeiten.
Ebenfalls zum nachwachsenden Gemüse zählen Lauch, Zwiebeln, Salat oder Sellerie.

Nutzpflanzen mit schnellem Wachstum

Gemüse aus Samen zu ziehen macht Kindern am meisten Spaß, wenn sie ein schnelles Wachstum beobachten können. Gut eignen sich deshalb Karotten oder Radieschen. Sie keimen je nach Temperatur schon nach etwa einer Woche und sind auch relativ pflegeleicht bis zur Ernte.
Ebenfalls gut eignen sich Kräuter oder Salat. Hier könnte man auch auf Topfpflanzen zurückgreifen und sie gemeinsam in ein (Hoch-) Beet einpflanzen.

Gartenprojekt fuer Kinder

Kartoffeln, Kürbis und Zucchini empfinde ich als weniger gut geeignet für erste Gärtnerversuche, da es anfänglich nicht viel zu sehen gibt. Außerdem wurden unsere Versuche immer von Schnecken zunichte gemacht.

Gärtnern mit Kindern: Pflanzen zum Naschen

Gut zum Gießen, Zurückschneiden und Ernten über einen längeren Zeitraum eignen sich Beeren-Sträucher. Himbeeren und Johannisbeeren sind ziemlich anspruchslos. Es gibt Himbeersorten, die zwei Mal im Jahr Früchte tragen.
Ebenfalls viel Freude bringen Erdbeerpflanzen und kleine Strauchtomaten (Cocktail-Tomaten).
Mein Kräuterbeet ist bei meinen Kindern auch nicht gerade unbeliebt. Vor allem bei Hunger und/ oder Langeweile probieren sie sich da gerne durch. Insgeheim erhoffe ich mir so, dass sie die Kräuter und Gewürze dann auch im Essen besser zu schätzen lernen. Hier habe ich erläutert, was es bei Kräutern für Babys und Kinder speziell zu beachten gibt.

Gaertnern mit Kindern Nutzgarten

das eigene Beet

Kinder ab 5 Jahren können sich schon selbst um ein kleines Beet kümmern. Sie dürfen entscheiden, was wo gepflanzt wird, führen die Arbeit aus und tragen schließlich auch die Verantwortung für die Pflege: Gießen, Unkraut beseitigen, Ernten…
Ich persönlich finde es auch okay, die eine oder andere Pflanze etwas leiden zu lassen, damit Kinder authentisch erfahren, was passiert, wenn man seine Aufgabe vernachlässigt. Ich selbst habe auch keinen besonders grünen Daumen.

Ein Beet geht auch ohne Garten oder Acker. Wir haben zum Ausprobieren einfach ein altes CD-Regal aus Holz mit Löchern am Boden zum Pflanzkasten umfunktioniert.

Gaertnern mit Kindern Tipps
Weil das ganz gut klappt und den Kindern Freude bereitet, denken wir gerade auch über die Anschaffung eines Hochbeets nach. Ich habe schon Ausschau nach einer DIY-Bauanleitung gehalten.
Ein einfaches Hochbeet aus Holz und weiteres Garten Equipment für Kinder kann man zum Beispiel auch bei vertbaudet bestellen .

kreative Ideen rund um den Garten

Das Gärtnern mit Kindern eignet sich auch für ein paar schöne, kreative DIY Projekte. Im letzten Sommer haben wir zum Beispiel Steine als Markierungen für das Kräuterbeet mit Acrylstiften bemalt. Eisstile oder Holzspatel eignen sich ebenfalls gut dafür.

Steine Bemalen Kraeuterbeet
Terracota Blumentöpfe lassen sich auch gut mit Farbe verschönern und werden so zum individuellen Garten-, Balkon- oder Fensterbank-Accessoire. Die Standardgrößen sind im Baumarkt günstig zu bekommen.

Wir haben – eigentlich für Karneval – aus alten, ausrangierten Jeans einen Gürtel mit Schnallen und Taschen zur Aufbewahrung des Garten-Werkzeugs genäht. Den könnt ihr auf ein paar der Fotos erahnen. Er kommt sehr, sehr gut an.

Bilderbücher rund ums Gärtnern

Um das Wissen um den Garten zu vertiefen, finde ich altersgerechte Sachbilderbücher eine gute Unterstützung. Vielleicht lässt sich darin ja sogar während eines Päuschens auf der Picknickdecke oder Gartenbank schmökern.

Gaertnern mit Kindern Bilderbuecher
Beide der gezeigten Titel habe ich euch in dieser Übersicht  näher vorgestellt. Sie beantworten beide anschaulich alle Fragen rund um Nutzpflanzen und den Gemüseanbau.

Leider bin ich eine absolute Niete, was Blumen angeht. Deshalb habe ich uns auch noch einen kleinen, kindgerechten Ratgeber* (Affiliate-Link zu Amazon) gekauft.

Gefahren für Kinder im Garten

Nicht ganz außen vor lassen möchte ich das Thema Gefahren im Garten. Denn so schön Gartenarbeit mit Kindern auch ist, ein paar Dinge können auch schief laufen und zu ernsten, gesundheitsgefährdenden Situationen führen.

Bitte bedenkt:

  • Kinder sollten nie unbeaufsichtigt Zugang zu einem Teich haben.
  • Einige Pflanzen sind giftig und sollten immer außer Reichweite von Kleinkindern sein. Prinzipiell ist fast jedes Ziergewächs schädlich und auf individuelle Weise toxisch, wenn es in großen Mengen verzehrt wird. Bei einigen Pflanzen reichen aber auch schon kleine Dosen (Eisenhut, Samen der Eibe, Herbstzeilose, Tollkirschen…).
  • Wenn Kleinkinder im Garten spielen, würde ich persönlich auch von chemischen Pflanzenschutzmitteln und Insektengiften Abstand nehmen. Düngen kann man sehr gut mit Kaffeesatz (aber auch den sollten Kinder in Ruhe lassen ;-)).


Gaertnern mit Kindern Ideen

Ich hoffe, ich konnte euch ein paar Inspirationen für erste Gartenprojekte liefern. Falls ihr schon alte Hasen beim Gärtnern mit Kindern seid, verratet uns doch unbedingt mal eure Lieblingsprojekte!

Milch und Mehr Kinderernaehrung Signatur

Ps. zur Transparenz: Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit vertbaudet.

PPs. zum Merken & Weitersagen:

Gaertnern mit Kindern Nutzpflanzen



.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.