Familie, Tagebuch
Kommentare 4

Leben mit drei kleinen Kindern im Februar #kw6

Ihr wisst was euch erwartet: ein paar Einblicke aus unserem Wochenende mit zwei Dreieinhalbjährigen, die immer klüger und größer werden sowie einem fast eineinhalbjährigen, der immer klüger und größer wird. Und wie ihr sicher auch wisst: mit den berühmt berüchtigten Kinder-Updates gibt es immer große Freude und graue Haare.
Und den ein oder anderen Momfail-Moment gibt es auch immer. Diesmal traf mich der Gewissens-Blitz im Schuhladen. Aber fangen wir mal von vorne an…



Obstteller Wochenendfruehstueck

Obst, Joghurt und Croissants zum Frühstück läuten das Wochenende ein.

Froschkoenig fuer Karneval

Die Kostüme für die kommenden Wochen werden vollendet. Ein paar Feinheiten fehlten noch. Nun bleibt nur noch etwas Fleißarbeit für mich. Hoffentlich lässt sich die närrische Rasselbande auch mal fotografieren.

Kaiserschmarrn fuer fuenf Personen

Ich stehe eine Stunde in der Küche, um Kaiserschmarren für alle zu braten (zuckerfreies Dinkel-Vollkorn-Rezept). Puh, frisch zu Kochen für fünf kann dauern. Hut ab vor richtigen Großfamilien und/ oder mehreren älteren Kindern. Dafür ist es halt gesund und lecker!

Kaierschmarrn vollwertig zuckerfrei fuer Baby

Auch der Kleinste schlemmt vergüngt vor sich hin.

Spielwarenabteilung Kaufhof Kinderspielplatz

Quality-Time zu fünft verbringen wir diesmal beim Bummeln durch die Innenstadt.
Füßemessen für alle U4 ist mal wieder dringend nötig. Das Ergebnis passt zu meinem Bauchgefühl. Der Kleinste braucht dringend neue Schuhe und überspringt direkt eine Größe. Da hätte ich mich wohl früher kümmern müssen. So schlimm finde ich die Tatsache aber auch nicht. Im Winter sind die Schuhe ja eigentlich immer nur ganz kurz im Einsatz. Ich bin da recht entspannt…

neuer Blogpost auf Milch und Mehr

Ich kümmere mich um Blog und neuen Blogpost über ein sehr interessantes Buch von Miriam Fuz.

Backen mit Dreijaehrigen

Mit den beiden Großen verbringe ich viel Zeit in der Küche. Allerdings abwechselnd, damit es nicht in Chaos ausartet und für alle bereichernd ist.

Grissini mit Schokolade selbstgemacht

Ich teste mich gerade ein bisschen druch „Last Minute Baking – Backen für spontane“* (Werbung: Affiliate-Link zu Amazon, Buchrezension, PR-Sample) aus dem EMF-Verlag. Vor lauter kindgerechten Vollwert-Rezepten sind bei mir nämlich die Back-Skills für stinknormale Kuchen wie Bienenstich, Donauwelle, Brownies… halt so Gebäck, was man jedem Besuch anbieten kann.. auf der Strecke geblieben.
Das Cover hat mich für ebendiese Gelegenheiten so angelacht. „Schnelle Rezepte mit wenig Zutaten“ klingt doch genau so, wie ich es mag.

Buchrezension Last Minute Backing Backen fuer Spontane

Nicht unbedingt alle Rezepte kommen aktuell für uns in Frage (teilweise mit Alkohol, Kaffee…), aber die Ideen sind wirklich cool und vor allem ziemlich gelingsicher, obwohl auf Fertigprodukte  und exotische Zutaten verzichtet wird.
Für mich liefert das Backbuch viele Inspirationen für gevollkornte, zuckerreduzierte Eigenkreationen…Irgendwie kann ich ja dann doch nicht anders. Es ist aber eben auch eine gute Quelle, wenn wir mal „ganz normal“ backen wollen.

Last Minute Baking Buchrezension

Mit ein paar Abwandlungen – zum Beispiel statt Grissini selbst herzustellen einfach fertige zu verwenden (möchte ich aber auch unbedingt ausprobieren!), kommt man auch noch schneller ans Ziel und hat trotzdem einen hochwertigen, originellen Nachmittagssnack. Die jeweiligen Vorbereitungs- und Backzeiten sind übersichtlich vermerkt.
Falls euch das Buch interessiert, schaut mal in den nächsten Tagen bei Instagram vorbei. Da stelle ich es nochmal genauer vor.

Bolognese mit Vollkorn Spaghetti und viel Gemuese

Wir essen Lieblings-Bolognese (Rezept) mit viel Gemüse, Linsen und Vollkorn-Spaghetti.

Playmobil aus den Neunzigern

Leider bleibt dann bei uns der geplante Besuch aus und wir brauchen Plan B für den Nachmittag mit Sturmwarnung und ganz viel Kuchen im Haus. Das private Spielzeugmuseum rettet die Stimmung. Ich bin begeistert, wie gut ich noch im Zusammenbauen bin.

Milch & Mehr Mamablog Signatur

Ps.: Mehr bebilderte Wochenendeindrücke werden von den lieben „Großen Köpfen“ gesammelt. Mehr Wochenendenden von uns gibt es hier im Milch & Mehr Blog-Archiv.

Zum Merken & Weitersagen:

Wochenende in Bildern Februar kw6



.

4 Kommentare

  1. Julia sagt

    Grissini mit Schokoladenüberzug machen ist ´ne Superidee zur Resteverwertung überzähliger Schokoladenweihnachtsmänner (von denen ich noch einige gefunden habe, natürlich alle in der süßen Vollmilchversion) – wie ich sehe, habt ihr das ja auch gemacht. Warum müssen die so in Massen an Kinder verschenkt werden?! Niemand kauft für Kinder dunkle Schokolade, dabei essen meine Kinder die auch gerne. Und sie schmeckt wenigstens nach etwas außer „klebsüß“….

    • Danke 🙂 Ich sehe das genauso. Hübsche, saisonale Zartbitter-Sachen sind allerdings leider nicht ganz so einfach aufzutreiben. Denen könnte ich auch mehr abgewinnen.
      Wir haben auch schon Nikolaus-Pudding gemacht, die Anleitung dazu ist in Arbeit!
      Liebe Grüße

  2. Julia sagt

    Hallo Nora,
    in einem vorherigen Blogpost hast Du verraten, dass Du die Wochenend-Croissants selber bäckst. Verrätst Du dein Rezept?
    Lg Julia

    • Liebe Julia,
      ich backe ehrlich gesagt immer nur diese schlimmen Rollen auf. Das kann ich nicht wirklich empfehlen. Ich bin neulich aber bei irgendeiner Blogger-Kollegin über ein tolles Dinkelvollkorn-Rezept gestolpert. Wenn mir wieder einfällt wo das war, kommt noch ein Kommentar hinterher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.