Familie, Tagebuch
Kommentare 2

Leben mit Zwillingen & Baby: Märzwochenende #kw10

Puh, was war das bitte für ein trübseliges Märzwochenende? Seit langer Zeit hatten wir keine Termine oder ToDo-Liste und in meinem Kopf fand das Wochenende im Garten, Wald und diversen Spielplätzen statt. Stattdessen pfiff der Wind auch durch Mehrfachverglasung, durch die man vor lauter Regentropfen kaum gucken konnte.
Ich dachte, damit wären wir durch. Nun gut. Wie die vergangenen zwei Tage bei uns ausschauten, erfahrt ihr im Folgenden.

WIB #kw10 Obstteller im Fruehjahr

Der Samstag startet wie immer: mit Obstmandala, Croissants und Brötchen. Ich vermisse Fastenzeit-bedingt den Schokoladenaufstrich und freue mich auf mein Müsli beim nächsten Frühstück.

WIB #kw10 Knete Selbstgemacht
Die Kinder schaffen mit dem Papa eine kleine Laufrad-Spielplatzrunde im Trockenen. Dann kneten wir mit unserer selbst hergestellten Knete. Der große bunte Klumpen ist übrigens ein Wal. Aber das muss ich ja gar nicht schreiben. Das erkennt ihr doch bestimmt. 😉 

WIB ##kw10 Fruehblueher begutachten im Sturm
Den Nachmittag verbringen wir mit analogem Shopping. Die meiste Zeit bestaunen wir das Sortiment in einem Spielwaren-Geschäft. Meine kleine Einkaufsliste wird maximal zur Hälfte abgearbeitet. Entweder haben die entsprechenden Läden an einem Samstagnachmittag geschlossen oder führen nicht, was ich suche. Hmm. Ich weiß, wieso ich online einkaufe. Aber natürlich ist mir bewusst, dass es aus genau dem Grund so ist, wie es ist. Hmm. Hmm.
Auf dem Weg suchen wir kurz nach bunten Frühlingsboten.

WIB #kw10 Milchreis aus dem Thermomix
Zum Abendbrot gibt es „Sticky Rice“, eine Art asiatischen Milchreis mit Kokosmilch und Mango. Ein neues Experiment aus dem Thermomix, den ich gerade versuche, in unseren Alltag zu integrieren.

WIB #kw10 Schlechtwetter Beschaeftigung fuer Zweijaehrige
Am Sonntagvormittag versuchen wir es gar nicht erst mit Kinderlüften. Es wird direkt die Basteldecke ausgepackt.

WIB #kw10 Basteln fuer Ostern
Dank schneller Pinterst-Recherche steht nun schon ein Teil der vorösterlichen Fensterdekoration.

WIB #kw10 Mittagessen Reibekuchen
Zum Mittagessen gibt es Reibekuchen mit Möhren und Zucchini. 

WIB #kw10 das Baby beim Arzt DIY Pflaster

Vom Nachmittag habe ich nur noch dieses einzige verwackelte Bild. Es regnet und stürmt noch immer. Wir entscheiden uns ziemlich spontan zu einem Familienbesuch. Auf dem Weg sehen wir zum Entzücken der Kinder einige Feuerwehreinsätze. 
Daheim beobachte ich stillend, wie die beiden Großen und mein Mann mit dem DIY Arztkoffer spielen. Seit kurzem verarzten die Zwillinge nicht nur ihre Puppen und Kuscheltiere, sondern nehmen auch abwechselnd die Patientenrolle ein. Ich wartete insgeheim schon auf den dann folgenden Moment: kaum fertiggestillt wird das Baby umsorgt. Es hat sich den Finger gestoßen.
Sehr niedlich, allerdings muss ich nun besonders wachsam sein, sobald die Tasche ausgepackt wird.

In welche Rollen schlüpfen eure Kinder besonders gerne? 

Milch & Mehr Mamablog Signatur

Ps.: Mehr bebilderte Wochenendeindrücke werden von den lieben „Großen Köpfen“ gesammelt.

2 Kommentare

  1. Lisa sagt

    Mein „Großer“ ist zwar erst knapp 1 1/2 Jahre alt, aber im Moment spielt er am liebsten „Koch“. Alles, was auch nur annähernd wie ein Topf aussieht, wird als solche genutzt und es wird gekocht, was eben so in den Topf passt. Bausteine, kleine Kuscheltiere oder auch Holzgemüse mit Klett zum Aufschneiden. Dann wird gerührt, gepustet und probiert was das Zeug hält. Ich habe schon mit dem Gedanken gespielt, eine kleine Kinderküche in unserer Küche einzurichten. Allerdings befürchte ich, dass diese Mühe umsonst sein würde, weil er ja am liebsten mit den richtigen Töpfen spielt und auf einer kleinen Leiter an meiner Arbeitsplatte steht.

    • Liebe Lisa,
      hier gab es mit 1,5 Jahren auch eine Kinderküche und sie wird täglich richtig intensiv bespielt (solange wir vorher alles schön spielbereit aufgeräumt haben). Meistens wird mir erst in der richtigen Küche geholfen und dann das Erlebte im Rollenspiel verarbeitet. Sehr niedlich! Die Anschaffung kann ich echt empfehlen.
      Liebe Grüße und viel Spaß beim gemeinsamen Kochen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.