Familie, Tagebuch
Schreibe einen Kommentar

Leben mit Zwillingen: Juliwochenende #kw27

Und wieder kamen wir in den Genuss eines Hochsommerwochenendes, das ich mit der Kamera begleitet habe. Unglaublich das Wetter. Ich kann mich nicht daran erinnern, über so einen langen Zeitraum die Sommerklamotten gebraucht zu haben und zu Hause so viel draußen gewesen zu. Das ist natürlich ein netter Nebeneffekt in der Elternzeit. Leider vergesse ich solche Dinge schnell im anstrengenden Alltag und spüre oft nur die ganze Arbeit und Verantwortung.
Deshalb war dringend mal wieder ein Aufladen des Akkus von Nöten. Streng genommen war dieses Wochenende abschnittsweise nämlich gar kein Familienwochenende. Aber das lest und seht ihr nun am besten selbst…

Der Samstag startet mit einem gemütlichen Frühstück mit frischen Brötchen, den besten Körner-Croissants der Stadt und endlich mal wieder einem ordentlichen Obstmandala.

WIB #kw27 gemuetliches Broetchenfruehstueck

Die Zwillinge erledigen mit dem Papa außerhäusigen Haushaltskram und ich habe etwas Zeit ein paar sträflich vernachlässigte Dinge aufzuräumen und schaffe es aber auch noch, Vorbereitungen für Baby No 3.s erstes Outfit zu treffen. Die meistens Sachen vererben wir. Aber ein paar schöne, eigene Sachen möchte ich noch nähen. Erstens, um bei dem Anblick der Winzlingssachen endlich sentimental zu werden. Und zweitens, damit die Erinnerungskiste hinterher auch genauso gut wie bei den Zwillingen bestückt werden kann.

WIB #kw27 Homecoming Outfit fuers Baby naehen

Zu Mittag gibt es etwas für uns richtig untypisches: Hot Dogs. Es ist nicht ausschließlich einem Schwangerschaftsgelüst geschuldet, sondern eher der Resteverwertung nach Party. Zum gesunden Ausgleich mache ich Süßkartoffel- und Möhren „Pommes“ aus dem Backofen.

WIB #kw27 Mittagessen Hot Dogs

Für die Zwillinge gibt es sowieso die abgespeckte, kleinkindtauglichere Variante. Beziehungsweise vermeiden wir die große Sauerei. Weil so oder so würden sie die Komponenten einzeln essen.

WIB #kw27 Hot Dogs fuer Kleinkinder

Auf den Nachmittag habe ich mich wirklich schon seit Wochen gefreut. Er wird für alle sehr außergewöhnlich. Dank Geburtstagsgutscheinen komme ich in den Genuss von exklusiver Paarzeit, Wellness und professioneller Massage. Bei dem Wetter fühlt es sich direkt ein bisschen wie Urlaub an. Die Zwillinge werden währenddessen auf dem Spielplatz ausgepowert.

WIB #kw27 Wellness fuer Mama und Papa

Am Abend bin ich im Gegensatz zu sonst wirklich gut erholt. Ich bereite einen Blogpost zu dem Tier-Safari-Geburtstag der Zwillinge vor.

WIB #kw27 Blogpost zweiter Geburtstag vorbereiten

Am nächsten Morgen nutzen wir die morgendliche „Frische“ für eine kleine Laufrad-Tour zu viert. Trotzdem darf der vernünftige Sommenschutz nicht fehlen.
Wir verfolgen ein paar große und kleine Schiffe und ich komme bei dem Tempo der kleinen Rennmaus ganz schön aus der Puste.

WIB #kw27 Laufrad fahren und Schiffe gucken

Die Zwillinge sind vollkommen fasziniert vom Fallobst, was am Wegesrand liegt. Überall Äpfel.
Natürlich wollen sie sie sofort probieren und wir kommen in Erklärungsnot. Das Obst ist weder reif noch ist die Gegend sonderlich sauber. Schließlich erzählt der Papa etwas von Hunde-Pipi. Noch beim Abendbrot diskutieren wir mit gerade Zweijährigen, warum Giraffen-Pipi  auf den Äpfeln eher nicht so wahrscheinlich ist, es aber vielleicht ein Fuchs gewesen sein könnte. Und ich muss noch tief in meinem Biologie-Hirn graben, um die Verdauung von Vögeln zu erklären. Wird es jetzt langsam Zeit für die Sendung mit der Maus?! 😉 Irgendwie war ich in dem Glauben, wir hätten zwei kleine Babys zu Hause und nicht diese großen, wissbegierigen Kinder…

WIB #kw27 Streuobst entdecken

Zu Mittag gibt es ein leichtes Vollkorn-Nudelgericht mit kalter Auberginen-Sesam-Paste und gebratenem Tofu. Eine Ladung frischer Koriander darf dabei nicht fehlen.

WIB #kw27 Mittagessen leichte Sommernudeln

Den Nachmittag verbringen wir zu dritt. Hauptsächlich auf Gras-Balkonien. Das Planschbecken wird bezogen. Ich habe Glück und finde für meine Mauken auch einen Platz neben all den Kinderbeinen und Spielzeugen. Gar nicht so selten werde ich nämlich auch wieder herausgeschmissen.

WIB #kw27 Planschen im Garten

Ansonsten ist die Laune bei uns allen nicht so sonderlich gut und es passieren nervige Dinge am laufenden Band. Das im Nachhinein amüsanteste Ereignis ist, dass mir der Gartenschlauch auseinander fällt und der Strahl natürlich direkt ins Gesicht peitscht. Mit einer kleinen Quark-Obstmark-Selbstlöffel-Auszeit schließe ich zumindest eine akute Unterzuckerung bei allen Beteiligten aus.

WIB #kw27 erfrischende Zwischenmahlzeit

Der Abend bleibt bilderlos. Es geht noch einmal ganz kurz auf den Spielplatz. Es folgt das übliche Sonntags-Szenario. Nun sitze ich auf dem Sofa und schreibe diesen Bericht.

Wie habt ihr denn die warmen Tage genossen?

Milch & Mehr Mamablog SignaturPs.: Mehr bebilderte Wochenendeindrücke gibt es wie immer auf Geborgen Wachsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.