Familie, Tagebuch
Schreibe einen Kommentar

Leben mit Zwillingen: Septemberwochenende #kw36

Dieses Wochenende war für mich als Hochschwangere ein absolutes Powerwochenende. Wenig horizontal, viele Schritte auf dem Zähler (würde ich einen benutzen). Dennoch war es genau richtig so. In den kommenden Wochen wird meine Familie durch mich schon genug zurückstecken müssen. Da finde ich es irgendwie wichtig, ihnen gewisse Wünsche noch zu ermöglichen, auch wenn es für mich bedeutet, die Zähne zusammenzubeißen. Ein zweiter Grund ist der positive Effekt der Ablenkung. Wir warten immer noch sehnlichst auf den Moment, an dem sich Baby beschließt, dauerhaft kopfüber in meinem Becken Platz zu nehmen.
Fotos habe ich trotz vollen Programms hauptsächlich vom Essen gemacht. 😉 Lecker war es mal wieder. Und wegrennen oder „Mama Foto nein“ sagen kann es auch nicht.
Viel Spaß mit unserem Wochenende in Bildern.

WIB #kw36 Obstteller zum Fruehstueck

Wir starten mit dem obligatorischen Samstagsfrühstück: Obstteller, Aufback-Brötchen und Croissants .

WIB #kw36 Herbstschmuck selbst machen mit Kindern

Anschließend schalten wir alle um auf „Nestbau-Modus“. Die Zwillinge waschen mit Papa draußen den Kinderwagen ab, testen das neue Buggyboard und ich verräume Babysachen. Anschließend müssen dem Papa noch unsere am Vortag gefundenen Herbstschätze gezeigt werden. Jeder sucht sich im neuen Kastanienbastelbuch ein Tier aus und wir beginnen, Löcher in das Fundgut zu bohren. Zum eigentlichen Basteln kommen wir dann aber das ganze Wochenende gar nicht mehr.

WIB #kw36 Mittagessen fuer Kleinkinder Zwiebelfleisch

Zum Mittagessen gibt es ein Hähnchen-Gemüse-Gericht aus dem Ofen mit Reis und Gurkensalat.

WIB #kw36 Shopping mit Kleinkindern

Nach dem Mittagsschlaf müssen wir den Papa beim Analog-Shopping beraten. Für mich kein leichter Job, da die Zwillinge gerade viel Energie haben und ihr nachmittägliches Entertainment gewohnt sind. So machen wir im ersten Kaufhaus einen kleinen Rolltreppenausflug in den Zoo die Spielwarenabteilung. Und bei der nächsten Anprobe überrasche ich die Tierfreunde mit einem Werbeheftchen, dem sie sich auf stylischen Designerstühlen dann auch wirklich ausdauernd widmen, während ich noch mit Mühe und Not einen kleinen Hocker aus der Umkleide ergattere. So k.o. wir Eltern auch hinterher sind – es ist kein Vergleich zu unseren Shopping-Erfahrungen von vor einigen Monaten.

WIB #kw36 Sushi zum Abendbrot

Meine Belohnung nehmen wir dann mit nach Hause. Vegetarisches und gekochtes Sushi esse ich trotz Schwangerschaft. Es ist ganz schön erschreckend, wie viel man für ein Vier-Personen-Abendessen plötzlich beim asiatischen Take-Away bezahlen muss.

WIB #kw36 Kleinkind isst Sushi Maki

Die große Portion war ab definitiv die richtige Entscheidung. Auch die Zweijährigen haben ihren Gefallen an Thunfisch- und Avocado-Maki gefunden, bestehen auf „Dei Stock“ (zwei Stöcke) und bekommen das Stäbchenessen mit etwas Unterstützung erstaunlich gut hin. 😉

WIB #kw36 Kinderwagengriffschoner Leder beziehen

Die Schlafenszeiten der Kinder verbringe ich mit Schnüren. Auf Instagram habt ihr mich schon vor Blasen an den Fingern gewarnt. Drei von vier Teilen des Kinderwagens warten gleich noch auf mich.

WIB #kw36 Pesto machen mit Kleinkindern

Am Sonntagvormittag haben wir Frühstücks-Besuch. Anschließend widmen wir uns gemeinsam dem Mittagessen. Meine beiden Küchengehilfen sind immer eifrig in ihren Türmen dabei, sobald sie dürfen. Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass mein Puls dabei des Öfteren schon einmal etwas hoch geht.

WIB #kw36 Mittagessen Kuerbiskernpesto

Das Endergebnis: Vollkorn-Gabelspaghetti mit Kürbiskern-Pesto, Tomatensalat und Tofu in Knusperpanade. Das Pesto-Rezept möchte ich unbedingt noch verbloggen. Wer es nicht abwarten kann, kann sich einfach an meinem klassischen Kinderpesto-Rezept orientieren, die Pinienkerne durch Kürbiskerne ersetzen und den Öl-Anteil etwas erhöhen.
Kürbiskerne habe ich aktuell wirklich lieb gewonnen. Sie sind eine tolle pflanzliche Eisenquelle.

WIB #kw36 Zwillinge reiten

Am Nachmittag fahren wir auf sehnlichen Wunsch der Kinder mal wieder auf einen Bauernhof: viele neue Eindrücke und Erlebnisse. Konfrontation mit Angst und riesigem Mut. Hinterher ist man k.o., aber sehr stolz. Ich bin es auch.
Also müssen schnell die Füße hoch und ich wünsche euch einen guten Wochenstart.

Milch & Mehr Mamablog Signatur

Ps.: Mehr bebilderte Wochenendeindrücke gibt es wie immer auf Geborgen Wachsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.