Familie, Tagebuch
Schreibe einen Kommentar

Reisen mit drei kleinen Kindern im Juni #kw24

Und schon wieder melde ich mich mit einer Reise-Edition des bebilderten Wochenend-Rückblicks: wir haben das verlängerte Wochenende relativ spontan am Meer verbracht.
Welch großes Glück! Es gibt tatsächlich noch entspannte Fleckchen auf dieser Welt. Da macht Alltägliches viel mehr Spaß!
Ich hoffe, ich kann die Stimmung ein bisschen in den Fotos transportieren und weitergeben, wenn eure Nerven gerade angekratzt sein sollten.
Mal schauen, wie lange mein Akku in der Großstadt reicht. Hier in meinem Alltagsradius sind wir von „entspannt“ nämlich noch ein paar Meilchen entfernt.



Babymuesli in Ferienwohnung

Das Wochenende startet mit Müsli. Same procedure as everyday. Ein paar Rituale mitzunehmen ist bislang unsere Erfolgsstrategie im Familienurlaub mit drei kleinen Kindern.

Schaukeln Beachresort Kamperland

Es zieht uns schnell zum Meer. Hier lässt es sich aushalten. Sehr gut, sogar!

Babyfuesse im Wattenmeer

Das Wetter entpuppt sich auch noch als Glücksgriff. Stiefel und Matschhosen werden schnell gegen kurze Buxen und Sonnencreme getauscht.

Strand Beschaeftigung Kleinkind

Um mir Wasserhol-Märsche im Minutentakt zu ersparen, habe ich auch wieder unsere Pool-Decke* (Werbung / Affiliate-Link) eingepackt. Der Nachwuchs zieht dann mutig alleine zum Meer. Trotzdem ist die Matte für Kinder von Sitzalter bis 3-4 Jahre eine echte, handliche Bereicherung für längere Strandtage.
Sie kann auch ganz normal als runde Picknickdecke benutzt werden.

Everearth Strandpooldecke Erfahrungen

So sieht sie dann im Einsatz aus. Da könnte man sich aktuell fast schon mit einem Buch daneben setzen. Aber wahrscheinlich wäre das zu viel für Murphy.

Windrad neeltje jans

Wir „besichtigen“ zufällig ein Windrad. Puh. Ganz schön schnell und laut.

Middelburg mit Kindern

Wir nötigen die Kinder zu einer kleinen Runde Sightseeing. Endlich wieder Bummeln!

Restaurant Zeeland

Die wöchentliche Food-Inspo möchte ich euch natürlich auch nicht vorenthalten. Diesmal bin ich allerdings nicht sonderlich häufig involviert, sondern lasse für mich kochen: zum Beispiel Ziegenkäse-Salat und Gemüse-Pfannkuchen.

Mittagsschlaf am Kanal

Mittagsschlafbegleitung mit Aussicht. Schön!

Die Heimfahrt und die Chaos-Nachwehen zu Hause gibt es natürlich auch noch. Ohne Zeit für Bilder. 😉

Ps.: Mehr bebilderte Wochenendeindrücke werden von den lieben „Großen Köpfen“ gesammelt. Mehr Wochenendenden von uns gibt es hier im Milch & Mehr Blog-Archiv.

Milch und Mehr Kinderernaehrung Signatur

PPs. zum Merken & Weitersagen:

Wochenende in Bildern Milch und Mehr



.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.