Gesundheit, Mama
Schreibe einen Kommentar

unreine Haut pflegen – So mach ich’s als Mama!

Ich bin wahrlich kein Skinfluencer. Ja, der Begriff hat es tatsächlich schon in die Massenmedien geschafft und ist damit zu mir durchgedrungen. Und habe nicht vor, es mit diesem Artikel zu werden.
Verrückterweise ist  aber die Frage nach meiner Hautpflegeroutine eine der häufigsten, die ich von euch gestellt bekomme. Deshalb möchte ich euch nun davon berichten, wie ich meine unreine Haut komplett natürlicher pflegen kann und so in den Griff bekommen habe.
Im Gegensatz zu vielen Berichten werde ich euch keine Hautpflegeprodukte anpreisen, auf das ich schwöre, sondern mich auf einen klischeehaften, eigentlich dämlichen Spruch berufen: Wahre Schönheit kommt von Innen.
Was es aus meiner Sicht genau damit auf sich hat, erfahrt ihr nun.



Die Haut ist ein Organ. Um genau zu sein, ist sie das größte Organ des menschlichen Körpers. 1,5 Quadratmeter oder mehr nimmt sie bei Erwachsenen in Beschlag. Sie ist eng mit den anderen Organsystemen verbunden und spiegelt deren Wohlbefinden. Schon kleinste Stressoren  in Körper und Seele können die Haut aus dem Gleichgewicht bringen.

Hautpflege PCOS Erfahrung

Haut bei PCOS – nicht perfekt, aber ich kann damit gut leben.

Hautpflege bei PCOS

Wie vielleicht einige von euch wissen, kämpfte ich vor ein paar Jahren – als Normal- bis Untergewichtige Frau – mit dem Polyzystischen Ovarialsyndrom (PCOS). Ich war (bin?) eine sogenannte Skinny Cyster. Damit einher gehen nicht nur Zyklusstörungen, sondern auch eine absolut gruselige Haut. Das heißt, ich bin gezwungenermaßen Expertin geworden.
Meine damaligen Erfahrungen könnt ihr in einem uralten Blogpost nachlesen. Unreine Haut zu pflegen sah auch als Nicht-Mutter für mich ähnlich aus.

Schönheit kommt von Innen

Wahre Schönheit kommt von Innen. Das klingt so abgedroschen, ist aber meiner Meinung nach die entscheidende Weisheit, die sich lohnt, weiterzugeben.
Man kann noch so gute Gene haben und mit den besten Pflegeprodukten ausgestattet sein. Das hilft der Haut nicht, wenn der Rest des Körpers auf Notstrom läuft. Deshalb ist es von großer Bedeutung, auf Ernährung und Selbstfürsorge zu achten.

Ich stelle im Folgenden ein paar Stellschrauben vor. Ich weiß, dass es nicht erstrebenswert ist, alle Säulen ins Optimum zu bringen. Es gibt eben auch noch andere Prioritäten im Leben.
Aber ich rate dazu, sie Schritt für Schritt zu optimieren, sollte sich die Haut im ständigen Ungleichgewicht befinden und ihr deshalb stark leiden.

Hautpflege unreine Haut

Genügend Flüssigkeit macht schöne Haut

Wasser sorgt für Straffheit des Gewebes. Wenn wir zu wenig trinken, bekommt die Haut als erstes Flüssigkeitsmangel. Sie wird faltig und trocken.
Wenn wir ausreichend trinken, wirken wir jünger und frischer. Außerdem kann die Immunabwehr besser arbeiten.

Eine genaue Angabe wie „Trinke täglich 3 Liter und deine Falten verschwinden“ kann ich nicht liefern. Die benötigte Trinkmenge hängt von vielen Faktoren ab und ist ziemlich individuell.
Ich bin mir sicher, dass Trinken ansich viel mit Gewöhnung zu tun hat und gut trainiert werden kann.

Mein Praxis-Tipp:
Lieber mehrmals am Tag größere Mengen (z.B. 4 x zwei Gläser) fest in den Tag einplanen, als ständig an einer Flasche zu nippen.

ausgewogene, gesunde Ernährung

Die Ernährung wirkt sich immens auf unser Hautbild aus. Mit der richtigen Strategie lässt es sich durch unser Essverhalten stark beeinflussen.
Ich bin nicht der Auffassung, dass wir uns nur noch von Rohkost ernähren oder gewisse Dinge zu 100% meiden sollen.
Ich möchte euch stattdessen dazu anregen, sehr genau zu beobachten, wie sich welche Lebensmittel auf die Reinheit der Haut auswirken.

Hautpflege Nora Milch und Mehr

Ich konnte für mich feststellen, dass meine Haut vor allem auf Zucker und Alkohol reagiert.
Sie wird dadurch unrein und aufgedunsen.
Auch kurzkettige Kohlenhydrate im Allgemeinen (helles Mehl) und große Mengen an tierischem Fett stehen bei mir im Verdacht, für Pickel mitverantwortlich zu sein.
Für unschöne Hautrötungen sorgen Speisen mit einem hohen Histamingehalt.
Spannend ist, dass ich jahrelang einen direkten Zusammenhang zwischen unreiner Haut und meinem Schokoladenkonsum erkennen konnte.
Seitdem ich mich aber generell gesünder ernähre, kann mir Schokolade nur noch etwas anhaben, wenn ich unausgeschlafen bin oder mich in der falschen Zyklusphase befinde. Also lässt sich das gut steuern. Einen wissenschaftlichen Konsens gibt es für die Auswirkung von Lebensmitteln auf Talgdrüsen übrigens nicht wirklich.

Dafür existiert aber eine mittlerweile recht populäre Theorie, dass Darm und Haut in relativ enger Verbindung stehen. Wenn das eine Organ im Ungleichgewicht ist, wirkt sich das negativ auf das andere aus. Deshalb könnte eine Darmkur bzw. Darmsanierung Hautprobleme lösen.
Ich kann mir den Zusammenhang gut vorstellen. Beide Teile unseres Körpers verfügen über Immunzellen und bilden zusammen die „Körperpolizei„.

Obst und Gemüse pflegt die Haut durch die Bereitstellung von natürlichen Vitaminen. In vielschichtige Prozesse sind verwickelt Vitamin A, Vitamin C, Vitamin E und Biotin.
Vitamin C fungiert als Radikalfänger. Es entschärft also Moleküle, die der Haut schaden könnten.

ausreichend Schlaf

Schlafmangel macht Augenringe. Das ist kein Geheimnis. Die erweiterten Blutgefäße färben die Region unter dem Lid dunkel. Bei Kälte ziehen sie sich wieder zusammen. Deshalb sehen wir gleich etwas frischer aus, wenn wir uns kalte Löffel oder Gurkenscheiben auflegen.
Aber auch andere Hautirritationen lassen sich durch Schlaf bekämpfen. Der Körper hat mehr Energie für das Immunsystem übrig, wenn er ausgeschlafen ist. Also kommt die Haut auch besser mit Irritationen zurecht und reagiert weniger leicht „über“.

unreine Haut: Zyklus, Hormone & die Pille
Die natürlichen Hormonschwankungen im weiblichen Zyklus spiegeln sich bei sehr vielen Frauen auf der Haut wieder. Wie sie genau reagiert, ist aber sehr individuell.
So perfekt wie unter dem Einfluss vom Schwangerschaftshormon HCG war meine Haut selten. Auch Progesteron tut ihr eher gut. Nicht gut zurecht kommt sie mit den Hormon-Peaks von FSH und Östrogen rund um den Eisprung.
Andere Frauen haben in der kompletten Schwangerschaft oder einer bestimmten Zyklushälfte schlimme Akne.
Von der Pille als Wundermittel gegen unreine Haut würde ich pauschal auf jeden Fall abraten. Lieber würde ich das Problem natürlich angehen. Im Zweifel führt die Einnahme künstlicher Hormone zu einer Art Abhängigkeitsverhalten der Haut. Es ist immer besser, die Ursache zu eliminieren…

Unreine Haut Natuerlich Pflegen

Die Sache mit den Pflege-Produkten bei unreiner Haut

Meine Erkenntnis des Jahrzehntes: Auch unreine Haut ist sensibel. In der Werbung wird oft suggeriert, dass eine unreine Haut eher scharfe Reinigung benötigt. Das Gegenteil ist jedoch der Fall. Für irritierte Haut oder auch Mischhaut ist weniger einfach mehr.
Ich bin kein Profil der Inhaltsstoffe von Pflege-Produkten. Das meiste ist für mich Fachchinesisch (=INCI, International Nomenclature of Cosmetic Ingredient). Was ich aber immer versuche aufzuspüren ist Parfüm. Das ist nämlich der häufigste Grund dafür, Cremes oder Waschgels nicht zu vertragen.
Für den Mama-Alltag relevante Inhaltsstoffe werden ganz gut auf den Instagram-Accounts von Susanne und Anni erklärt.

Ganz konkret bedeutet das:
Mit der parfümfreien Weleda Feuchtigkeitspflege für Mischhaut bin ich seit vielen Jahren sehr zufrieden.
Morgens benutze ich ein Peeling, abends einen reinigen Waschschaum. Für eine dicke Schicht Make-Up sah ich bislang noch keine Notwendigkeit. Lediglich etwas Concealer und etwas Puder gehören zu meiner Schmink-Routine.
Perfekt ist meine Haut keineswegs, wie ihr auf den – absolut nicht retuschierten – Fotos erkennen könnt. Aber ich kann mit dem Zustand gut leben. Es ist kein Vergleich .

Haut Pflegen Unreine Haut

Fazit: unreine Haut natürlich pflegen

Ich gerate schnell in eine Spirale. Wenn ich zu wenig schlafe, bekämpfe ich die Müdigkeit mit Kohlenhydraten. In gewissen Zyklusphasen habe ich Heißhunger auf Schokolade. So summieren sich die Gegebenheiten, die der unreinen Haut Probleme bereiten.
Wenn ich also etwas für meine Haut tun möchte, versuche ich früher ins Bett zu gehen, weniger Zucker zu konsumieren und vor allem viel zu trinken.
Wenn der Mamaalltag den Schlaf verhindert, muss ich mir mit den letzteren Aspekten mehr Mühe geben.
Manchmal hab ich aber auch einfach Lust Schokolade zu essen und nehme die Konsequenzen bewusst in Kauf. Dann lebt es sich auch gleich gar nicht mehr ganz so schlecht mit ein paar Pickeln.

Was hältst du von meinen Hautpflege-Tricks? Hast du ähnliche Beobachtungen machen können? Was verträgt deine Haut nicht? Gibt es Produkte, auf die du schwörst, um unreine Haut zu pflegen?

Milch und Mehr Kinderernaehrung Signatur
Zum Weiterlesen:

Immunsystem natürlich stärken – Erfahrungsbericht

Projekt Zuckerfrei 

Schwangerschaft: Wassereinlagerungen & Ernährung

Zum Merken & Weitersagen:

Unreine Haut Pflegen



.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.