Lifestyle, Meine Still-Erfahrungen (Zwillinge, Frühgeburt), Shopping-Tipps, Stillen
Kommentare 2

Geschwister-Beschäftigungen während des Stillens

enthält Affiliate-Links | Der Nestbautrieb beim zweiten bzw. bei uns ja beim dritten Kind ist ein komplett anderer als in der ersten Schwangerschaft. Für das Baby ist eigentlich alles da. Trotzdem sind da diese Hormone, die mich in den letzten Wochen vor der Geburt in einen kleinen Vorbereitungswahn stürzen. Worüber ich mir im Vorfeld viele Gedanken gemacht habe, ist, wie die beiden großen am besten in ihre Rolle hineinwachsen können.
Ich berichtete ja schon, wie wir sie als Zweijährige auf das neue Baby vorbereitet haben.
Da meine Stillgeschichte 2.o gerade erst gestartet ist, möchte ich anlässlich der Weltstillwoche 2018 – zumindest als Nachtrag – heute mit euch teilen, was ich mir für Momente überlegt habe, in denen sie zurückstecken müssen: Wenn das Baby gestillt wird. Oder länger gepflegt/ gebadet / gewickelt werden muss. Oder… wer weiß. Für alle Eventualitäten und Notfälle sind auch wir hier nicht gewappnet.

Geschwister Beschaeftigung beim Stillen des Babys

Wochenbett-Beschäftigungen für ältere Geschwister

Auf jeden Fall dachte ich, wäre es für die Zwillinge nett, wenn sie eine spezielle Beschäftigungs-Kiste hätten, die ihnen nur in solchen kritischen Momenten zugänglich ist. Einerseits mit Büchern und Spielen, die wir gemeinsam entdecken können, während das Baby trinkt. In meiner Traumvorstellung findet das zu viert harmonisch kuschelnd auf dem Sofa statt. Dass ich aber auch stillend auf dem Boden oder Spielplatz enden werde, ist mir klar. 😉
Mir ist außerdem eine Auswahl an Dingen wichtig, die sie für einige Zeit komplett alleine fesselt, ohne dass viel passieren kann. Zwei lebhafte Kleinkinder kommen nämlich zusammen schon mal auf etwas wilde Ideen bei Spielzeugen, mit denen sich ein Kind alleine wahrscheinlich einfach in Ruhe beschäftigen würde. Der 24-Stunden-Kita-Effekt. Da sind wir hier ja schon erfahrene Hasen. Deshalb habe ich mir im Vorfeld Gedanken gemacht, was funktioniert, ohne dass sich gestritten, gegenseitig verletzt oder die Wohnung zerstört wird.

Elektronik als Geheimwaffe?

Ich mache mir nichts vor – das effektivste wäre eindeutig elektronisches Spielzeug, ein Kindertablet oder Zugang zum TV, das hier bislang noch komplett ausgeschaltet ist. Aber wir haben entschieden, dass diese Optionen für den absoluten Notfall reserviert bleiben, wenn ich merke, dass es mit drei Kindern unter drei zu Hause alleine gar nicht klappt.
Zunächst möchte ich es noch mit etwas kreativeren Spielideen versuchen, die mehr zu meiner Erziehungsphilosophie passen.

Vielleicht sind ja auch ein paar Inspirationen für euch dabei. Natürlich eignet sich das meiste nicht nur für die Zeit des Wochenbetts und danach, sondern auch für Arzt- oder, Restaurantbesuche, Reisen, lange Autofahrten…oder andere Momente, in denen sich die Kleinen einfach mal etwas ausdauernder still beschäftigen sollen.

Kreative Alternativen für Kleinkinder

Kreative Beschäftigungen wie Malbücher, Stempel oder Knete finden meine Kinder zwar total grandios, aber es ist genau das, was mich eher stresst, weil ich genau weiß, dass ich hinterher einen größeren Reinigungsaufwand hätte, wenn ich nicht mit voller Konzentration anwesend bin.
Meine schon bei unseren Arztterminen gut erprobte Alternative: Aufkleber. Es gibt ganz tolle Sticker-Hefte zu diversen Lieblingsthemen. Die Sticker-Seiten können einzeln herausgetrennt (somit gut dosiert werden) und die einzelnen Aufkleber in passende Settings geklebt werden. Das Abziehen und Aufkleben schult die Feinmotorik. Das Entdecken und Sortieren das Sprachverständnis. Hier sind besonders beliebt: Baustelle*, Bauernhof* und Tiere* im Allgemeinen. Und vorweihnachtliche Motive* sind auch schon auf meiner Adventskalender-Shopping-Liste.
Für etwas ältere Kinder gibt es noch Versionen mit „Anziehpuppen“, ersten Rätselaufgaben und Co.

Ideen fuers Wochenbett mit Kleinkindern

Als Alternative zu Stiften und Malbüchern habe ich zwei „Water Magic“ Malblöcke* bestellt, bei denen der Stift wie beim Aqua-Doodle mit Wasser gefüllt wird und diverse Motive ausgemalt werden können oder erst mit Wasserkontakt überhaupt auftauchen. Das ist jetzt zwar nicht das absolut Kreativste und sicher auch nicht sonderlich langlebig. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass es Kleinkinder für einige Minuten fesselt, ohne dass viel schief gehen kann.
Eine andere Möglichkeit wäre eine Zaubertafel*. Aber um Streit zu vermeiden würden hier definitiv zwei gebraucht werden und das finde ich für den Zweck und Nutzen dann doch etwas sperrig.
Wer Aqua-Doodle noch nicht kennt, wird damit wahrscheinlich den meisten, längsten und kreativsten Spaß haben. Das ist bei uns schon lange im Einsatz. Es gibt sogar auch eine farbige Matte*.

Erste Spiele für Zweijährige

Als etwas langlebigere Alternative zum Sticker-Kleben habe ich noch ein Magnet-Spiel* ausgesucht, das nach ähnlichem Prinzip wie die Hefte funktioniert.
Außerdem werde ich noch das ein oder andere Rahmen-Puzzle, wie zum Beispiel dieses hier* aus meinem alten Spielzeug-Fundus ausgraben können.
Für gemeinsame Zeit auf dem Sofa sollten auch erste kleine Gesellschaftsspiele wie Memory oder Lotto oder ein einfaches Angelspiel* spannend sein. Da setze ich hier mal auf Christkind oder Nikolaus.
Neulich habe ich auch beobachten können, dass meine Kinder viel Spaß und Ausdauer beim Fädeln entwickeln und Schmuck generell ziemlich cool finden. Ich habe ein Holzperlen-Set der Firma Grimms bestellt, weil dort im Vergleich zu vielen anderen Sets mehr als eine Schnur dabei ist. Es gibt wenig vor und lädt zu kreativen Experimenten ein. Die Perlen habe ich in eine kleine Holzbox umgefüllt. Es gibt alternativ auch super schöne Fädel-Spiele von Selecta (Fädelraupe*, Krake*), die aber bei uns auf jeden Fall noch begleitet werden müssten.

Vorlesezeit während das Baby gestillt wird

Für das reine Stillen kann ich mir auch sehr gut ein Vorlese-Ritual mit besonderen Büchern vorstellen. Je nach Alter und Interesse der älteren Geschwister kommt ja vielleicht sogar eine fortlaufende, längere Geschichte (Astrid Lindgren, Märchen oder ähnliches) in Betracht.
Ich habe einfach ein paar neue Bücher für die Kiste verwahrt, die den aktuellen Interessen der Kinder entsprechen. Meine Auswahl (Pettersson & Findus*, Was macht der Bauer?* Mein kleines Vogelbuch* ) soll sowohl zum Vorlesen, als auch zum Anschauen in Eigenregie funktionieren.
Ich überlege auch noch, was das Christkind von zwei Tip Toi Starter-Sets halten würde oder ob mit 2,5 Jahren die Hörspiel-Zeit eingeläutet werden sollte, sprich ob hier eine der berüchtigten Boxen einziehen soll. Da muss ich mich aber noch einmal informieren, was genau für uns das richtige wäre und kann natürlich auch noch von keinen Erfahrungen berichten.
Als günstigere und nachhaltigere Alternative haben wir uns nun endlich auch einen Bibliotheks-Ausweis für den Büchernachschub ausstellen lassen. Ich bin mir nur nicht ganz sicher, ob wir dort in den nächsten Wochen so oft hinkommen werden. Aber es ist sicher auch eine gute Schlechtwetter-Beschäftigung für Großeltern, Tanten und Onkel. Einziges Manko für den Wochenbett-Zweck: ich lasse die Zwillinge mit Geliehenem nicht gerne unbeaufsichtigt, da ja doch hin und wieder mal ein Knick entsteht oder eine Klappe einreißt.

Wochenbett mit Kleinkind

Ich bin gespannt, was ihr noch für Tricks und Zauberwaffen als ergänzende Ideen beitragen könnt?
Selbstverständlich werde ich auch versuchen, die beiden Puppeneltern bei Interesse mit ins Geschehen einzubinden. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass sie manchmal auch gar keine Lust darauf haben und über die Alternativen dankbar sein werden.

Der „Kiste“ ist übrigens hier ein einfacher Filzkorb*. Alternativ tut es natürlich auch ein Pappkarton.

Mehr Spielzeug-Tipps von mir findet ihr im Blogpost über den 2. Geburtstag.

Milch & Mehr Mamablog SignaturPs. zur Transparenz: Mit * gekennzeichnet sind Affiliate-Links zu Amazon.de, alle Produkte sind selbst bezahlt. Wenn ihr ein Produkt über den Link erwerbt, entstehen für euch keine Mehrkosten.

2 Kommentare

  1. Nadine sagt

    Schöne Ideen hast du da schon zusammengeschrieben und auch ich finde Rituale sehr wichtig.
    Unsere absolute Geheimwaffe sind Puzzle Bücher. Wichtig, dass es Bücher sind, da so die Teile zusammen bleiben. Unsere Motte ist nun 3 und wird in den nächsten Tagen große Schwester und wir profitieren seit 1 Jahr von Puzzlen egal ob beim Restaurantbesuch, beim Arzt oder um vor dem Schlafen nochmal runter zu kommen.
    Viel Spaß beim Ausprobieren.

    • Nora | milchundmehr.de sagt

      Liebe Nadine, vielen Dank!
      Die Bücher klingen sehr interessant. Das muss ich mir mal merken. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.