Alle Artikel mit dem Schlagwort: 1000 Tage

Mittagessen Kleinkind Kartoffel Zucchini Puffer

Wochenplan Familienkost: Ideen für Zweijährige

bezahlte Kooperation | Heute habe ich endlich mal – wie schon ganz lange versprochen – eine große Portion Inspirationen aus der Küche für euch mitgebracht. Ich habe eine komplette Woche lang dokumentiert, was es für die Zwillinge und mich zu essen gab und möchte euch nun den bunten Mix an Mahlzeiten zeigen. Teilweise eintönig, teilweise abwechslungsreich und saisonal. An manchen Tagen sehr gesund, an anderen Tagen schnell und einfach. Unter der Woche liegen die Prioritäten vor allem beim Mittagessen ganz klar auf Ruck-Zuck-Fertig. Denn Kochen mit Kindern gehört hier zu Hause immer noch nicht zu unser aller Lieblingsaufgaben. Ich möchte euch zeigen, wie ihr mit ein paar einfachen Tricks relativ gesunde, kleinkindfreundliche Mahlzeiten zaubern könnt. Aber ich möchte eben auch ein reales Bild aus dem Alltag mit zwei fast zweijährigen Dickköpfen und einer schwangeren Mama festhalten: hier ist nicht alles frisch, saisonal und bio. Fertigprodukte, Fastfood und eintönige Wiederholungen stehen hier auch manchmal auf der Tagesordung…

richtig Zaehneputzen von Anfang an Tipps und Tricks

Tipps für die Zahnpflege bei Babys & Kleinkindern

Bezahlte Kooperation | Als Mama- oder Papa-Neuling ist man ja irgendwie sehr bestrebt, bloß alles richtig zu machen. So auch bei der ersten Zahnpflege. Nur was ist hier richtig? Was ist falsch? Ab wann sollten die Zähne geputzt werden? Und womit? Und was macht man, wenn das Kind diesbezüglich ganz andere Vorstellungen hat als man selbst? Es kursieren beim Thema Zahnpflege mal wieder unzählige Mythen, Tipps und Ratschläge im Eltern-Kosmos. So möchte auch ich gerne meinen Senf dazu beitragen, von unseren Erfahrungen und meiner Einstellung zum Zähneputzen berichten. Grob zusammengefasst ist die nämlich im Vergleich zu der Einstellung von Zahngesundheitsbeauftragten relativ entspannt, habe ich das Gefühl. Zähne sind zwar bedeutende Organe, aber im Zweifel gibt es wichtigere…

zuckerfrei in den ersten zwei Lebensjahren

Projekt Zuckerfrei – keine Schokolade für meine Babys

Bezahlte Kooperation | „Ach komm, sei doch nicht so – ein Stück Schoko-Keks kann ich ihnen doch mal geben?!“ Solche Diskussionen habe ich mit diversen Familienangehörigen und Freunden in den letzten Monaten öfters mal geführt. Die einen finden mich fies. Wie kann ich nur meinen armen Kindern das ganze leckere Zeug vorenthalten? Die anderen finden mich kleinlich. Übertreibe ich es nicht ein bisschen, wenn ich jedes Mal im Café die eigenen Kekse auspacke? Gar nicht so selten kommen aber auch mal interessierte Nachfragen. Warum mache ich das eigentlich? Warum versuche ich meine Kinder so lange wie möglich vom raffinierten Zucker fern zu halten? Wieso profitiert der kindliche Körper davon?