Alle Artikel mit dem Schlagwort: Familienalltag

Kinderfrei To Do Liste

Milch & Mehr Glücksmomente im Juni

Macht ihr euch regelmäßig bewusst, welche kleinen Dinge im Alltag bei euch ein Glückskribbeln im Bauch auslösen? Gerade in den letzten Wochen und Monaten habe ich mich so viel geärgert. Dass mein Alltag Kopfstand mit Purzelbaum macht, ist seit März nicht die Ausnahme, sondern ein Dauerzustand. Dass ich viele Entscheidungen von Politik und Gesellschaft sowie die Berichterstattung in den Mainstream-Medien nicht richtig nachvollziehen kann, verkompliziert meine mentale Verfassung zusätzlich. Es ist kräftezehrend und ich neige – vor allem in meinem Kopf – zum Jammern.

Foccacia Garten

Leben mit drei kleinen Kindern im Juni #kw26

Schon wieder tippe ich den Einleitungstext für ein Wochenende in Bildern. Das 26. in diesem Jahr. Was charakterisiert die letzten beiden Tage? Irgendwie war alles ganz normal. Das Wetter war besser als erwartet. Das große Gewitter blieb bislang aus. Wir hatten nicht viele Verpflichtungen, dafür waren wir ziemlich produktiv im Hinblick auf die anstehenden Feierlichkeiten. Ihr könnt gespannt sein. Einige Blogposts zu einem Pferdekindergeburtstag sind schon in Arbeit. Viel Freude an den Bilder-Schnipseln.

Babyfuesse im Wattenmeer

Reisen mit drei kleinen Kindern im Juni #kw24

Und schon wieder melde ich mich mit einer Reise-Edition des bebilderten Wochenend-Rückblicks: wir haben das verlängerte Wochenende relativ spontan am Meer verbracht. Welch großes Glück! Es gibt tatsächlich noch entspannte Fleckchen auf dieser Welt. Da macht Alltägliches viel mehr Spaß! Ich hoffe, ich kann die Stimmung ein bisschen in den Fotos transportieren und weitergeben, wenn eure Nerven gerade angekratzt sein sollten. Mal schauen, wie lange mein Akku in der Großstadt reicht. Hier in meinem Alltagsradius sind wir von „entspannt“ nämlich noch ein paar Meilchen entfernt.

wilde Kamille Pfluecken

Leben mit drei kleinen Kindern im Juni #kw23

Ich bin im Projekt-Modus. Viele Baustellen auf einmal bringt der Juni. Das macht erfüllt – aber gleichzeitig auch irgendwie übererfüllt. Kennt ihr, oder? Dazu kommt, dass dieses beklemmende Gefühl immer noch nicht ganz weg ist und es uns alle in die Welt und Gemeinschaft zieht. Das passt dann allerdings nicht so richtig zu meiner ToDo-Liste. Genug moppernde Vorworte. Nun folgt der bebilderte Wochenend-Rückblick.

Urlaub im Auenland

Reisen mit drei kleinen Kindern #kw22

Dies ist der Wochenendrückblick mit dem bislang geringsten Food-Content ever in der Geschichte von Milch & Mehr. Das Kochen stand nämlich in den vergangenen Tagen alles andere als im Vordergrund. Eigentlich wollte ich diese Woche auch mal komplett aussetzen. Aber es haben sich doch ein paar Bilder angesammelt, die ich zeigen möchte. Denn wir waren unterwegs, quasi im Auenland.

irrland-kevelaer-corona

Leben mit drei kleinen Kindern im Mai #kw21

Das Christi Himmelfahrt Wochenende war ein ziemlich gutes. Endlich fühlte sich (fast) alles wieder ziemlich gewöhnlich an: Weniger Verstecken, weniger Zeit „totschlagen“ mit drei kleinen Kindern, weniger beengend. Die Mischung aus Spaß für alle, Produktivität und Zeit mit geliebten Menschen passte einfach. Gut, die spontane Starkregendusche hätte nicht unbedingt sein gemusst. Aber das ist ja auch was, an das man sich später mal lachend zurück erinnern kann. Hier kommt nun meine Wochenend-Bildschnipsel-Sammlung für euch. Hauptsächlich habe ich Momente von Samstag und Sonntag ausgesucht. Ein paar einzelne Lieblingsmomente stammen auch von Donnerstag und Freitag. Sonst würde das hier den Rahmen sprengen.

Spielen mit Treibgut Rheinufer

Leben mit drei kleinen Kindern im Mai #kw20

Wahrscheinlich denkt ihr alle auf den ersten Blick: „Fake“. Die Bilder gab es doch schon in der letzten Woche. Tatsächlich haben wir aber schon wieder gefeiert. Und da habe ich einfach nochmal das Backprogramm von letztem Sonntag wiederholt. Die Kuchen haben sich schließlich bewährt. Also, Déjà-vu Momente gab es also für alle Beteiligten. Viel Spaß mit unserem neuen bebilderten Wochenend-Rückblick.

Buecherregal im Kinderzimmer

Corontäne mit drei kleinen Kindern im Mai #kw18

Ich möchte dringend wieder eine andere Überschrift für meine wöchentlichen Bilder-Schnipsel schreiben können. An trüben, nasskalten Tagen ist die Stimmung bei uns besonders wechselhaft. Und gnädig hat sich das Wetter am Wochenende nicht unbedingt gezeigt. Und dann war’s auch noch ein langes, auf das ich mich im letzten Jahr total gefreut hätte. Der Beginn meines Lieblingsmonates. Nun fehlt jegliche Euphorie. Geht es euch auch so, dass ihr euch langsam aber sicher ein bisschen stumpf fühlt? Wobei sich in mir langsam der Sarkasmus ausbreitet. Damit lebt es sich ein bisschen lustiger. Was ich zur Inspiration vom Maiwochenende Nummer eins trotzdem festgehalten habe, folgt nun.