Alle Artikel mit dem Schlagwort: Kochen

Rezept gesunder Brotaufstrich vegan

Rezept: veganes Tomaten Nuss Pesto

Ein frisches Pesto im Kühlschrank kann im wuseligen Mama-Alltag nie schaden, finde ich. Es lässt sich super und unkompliziert vorbereiten, hält sich mehrere Tage im Kühlschrank und ist schnell serviert. Nicht nur zu Nudeln ist es ein leckerer Soßenersatz, sondern passt auch zu Hirse und Reis, als Brotaufstrich oder auch auf Röstis, Pizza oder Wraps. Eigentlich geht es zu allem. Und das Sahnehäubchen zum Schluss: Pesto kann je nach Zutatenliste sehr gesund und voller wichtiger Nährstoffe sein! Es muss ja nicht immer die klassische Rezeptur sein…. Eine recht milde, rein pflanzliche Pesto-Variante möchte ich euch heute vorstellen: Tomaten Walnuss Pesto.Ein ähnliches Rezept hatte ich mir mal notiert, als ich im Studium einen Exkurs in die Naturheilkunde gemacht habe. Es folgt wenn ich mich richtig erinnere den Ernährungsprinzipien nach Hildegard von Bingen.

Rezept Kuerbiskerne Eisenquelle

Rezept: selbstgemachtes Kürbiskern-Pesto

Auf der Suche nach alternativen, pflanzlichen Eisenquellen habe ich mich neulich ein bisschen in Kürbiskerne verliebt. Die Zwillinge finden „Käne“ sowieso super und klauen sie von jeder Brotkruste. Ich habe sie bislang nur in Backwaren und als Salat- oder Suppen-Topping verwendet. In 100 Gramm Kürbiskernen stecken 11 Milligramm Eisen. Das ist vergleichbar mit so manch einem Stück Fleisch. Aber wichtig zu wissen ist, dass im Gegensatz zum Fleisch das Eisen in pflanzlichen Lebensmitteln 3-wertig ist und deshalb vom Körper nur zu 10-30 % aufgenommen wird. Gesteigert wird die Aufnahme im Beisein von Vitamin C. Doch wer mag schon eine ganze Tüte pure Kürbiskerne essen, um seinen täglichen Eisenbedarf zu decken? Also habe ich ein bisschen herumprobiert, wie sich die Kerne gut verarbeiten lassen. Dabei herausgekommen ist unter anderem neben ein paar Experimenten mit Kürbiskern-Mehl (sehr zu empfehlen in Quiche-Teig!) ein leckeres Rezept für Kürbiskern-Pesto, das ich euch aufgeschrieben kann. Es ist eigentlich nur eine kleine Abwandlung meines Rezeptes für klassisches Basilikum-Pesto, mittlerweile natürlich nicht mehr besonders mild für Babys, sondern wieder etwas aromatischer.

Babykekse selbstmachen Yamo Brei

Rezepte: Babybrei Resteverwertung mit Yamo

Werbung | Brei für die Mülltonne ist eine deprimierende aber sehr häufige Erfahrung für viele Mamas während der Beikostzeit. Egal ob selbstgekocht oder gekauft, ständig bleiben Breireste in der Schüssel, die das Baby partout nicht essen möchte. Obwohl Geschmack und Hunger am Vortag noch ganz anderes aussahen. Oder genau die Lieblingssorte, die in großen Mengen vorgekocht/ angeschafft wurde und nun den ganzen Vorratsschrank einnimmt, wird plötzlich verschmäht. Aber warum dabei graue Haare kriegen, wenn man aus den Breiresten auch schnelle, leckere Sachen für sich selbst, die älteren Geschwister oder gar für das Baby selbst zaubern kann? Ich habe ein paar Rezepte und Inspirationen für euch aufbereitet, die noch aus der Beikostzeit meiner Zwillinge stammen. Natürlich ist alles unkompliziert und einfach zuzubereiten, wie ihr es von meinen Rezepten gewöhnt seid. Für ein paar Ideen braucht man wirklich nur ein paar Löffel, für andere eher die ganze Portion.

Kochen fuer Kinder Spaghetti Muffins

Rezept: Spaghetti-Muffins für Kinder

Meine Kinder lieben Nudeln. Alle Kinder lieben Nudeln. Aber gerade die kleinen Selbstesser haben Schwierigkeiten, Spaghetti, Bandnudeln und diverse kleinere Sorten aufzupieksen, was hier immer in einer schlimmen Sauerei endet, wenn auch noch Sauce involviert ist. Aber immer nur Penne und Farfalle sind auch auf die Dauer langweilig. Und die Beilagenfrage ist ja auch noch nicht geklärt. So habe ich etwas in der Küche herumexperimentiert und kann euch nun ein tolles, vollwertiges Rezept für Kleinkinder und Baby-Led-Weaning Babys vorstellen: Spaghetti-Muffins oder wahlweise auch Nudel-Muffins.

Mittagessen Kleinkind Kartoffel Zucchini Puffer

Wochenplan Familienkost: Ideen für Zweijährige

bezahlte Kooperation | Heute habe ich endlich mal – wie schon ganz lange versprochen – eine große Portion Inspirationen aus der Küche für euch mitgebracht. Ich habe eine komplette Woche lang dokumentiert, was es für die Zwillinge und mich zu essen gab und möchte euch nun den bunten Mix an Mahlzeiten zeigen. Teilweise eintönig, teilweise abwechslungsreich und saisonal. An manchen Tagen sehr gesund, an anderen Tagen schnell und einfach. Unter der Woche liegen die Prioritäten vor allem beim Mittagessen ganz klar auf Ruck-Zuck-Fertig. Denn Kochen mit Kindern gehört hier zu Hause immer noch nicht zu unser aller Lieblingsaufgaben. Ich möchte euch zeigen, wie ihr mit ein paar einfachen Tricks relativ gesunde, kleinkindfreundliche Mahlzeiten zaubern könnt. Aber ich möchte eben auch ein reales Bild aus dem Alltag mit zwei fast zweijährigen Dickköpfen und einer schwangeren Mama festhalten: hier ist nicht alles frisch, saisonal und bio. Fertigprodukte, Fastfood und eintönige Wiederholungen stehen hier auch manchmal auf der Tagesordung…

Kochen fuer Kleinkinder in Autonomiephase Rezepte

Kochen für Kleinkinder in der Autonomiephase: Buchtipps

Der Titel für diesen Post sollte zuerst heißen „Kochen für autonome Kleinkinder“. Das klingt aber irgendwie zu fies nach bombenlegender Extremgruppierung. Obwohl es den Kern eigentlich sehr gut trifft. Oder? Während das zweite Lebensjahr bei uns von Mahlzeiten geprägt war, die ein bisschen milder, vielseitig und vor allem gesund sein durften, wittere ich gerade den Beginn eine neue Ära: wie lassen sich Vitamine unauffällig in Bergen von Kohlenhydraten und Fleisch verstecken? Somit habe ich plötzlich komplett andere Ansprüche an unsere Alltags-Rezepte. Ich bin mittlerweile eine Meisterin der Schummelküche und habe meine Spezialtechniken entwickelt, wie ich den Kleinkindern Gemüse unterjubel, ohne dass sie es aussortieren. Trotzdem lasse ich mich gerne von anderen Ernährungsexperten inspirieren und habe ein bisschen geschmökert.  Drei Buchempfehlungen möchte ich in diesem Zusammenhang deshalb heute an euch weitergeben.

WIB #kw3 Lernturm fuer Zwillinge

Kochen mit Babys und Kleinkindern

Eigentlich schreibe ich bevorzugt über das Kochen FÜR Babys und Kleinkinder, also über frische Breirezepte und gesunde Familienkost. Und eigentlich gebe ich auch gerne Tipps, Erfahrungen oder kluge Weisheiten an meine Leser weiter. In diesem Artikel werdet ihr diese vergeblich suchen. Dies ist vielmehr ein Jammer-Post mit dicken Fragezeichen. Wie man hungrige, meist müde Kinder bei Laune hält und gleichzeitig eine Mahlzeit zaubert, bleibt mir auch nach mehr als eineinhalb Jahren, die ich nun schon dieses Mama-Ding mache, ein totales Rätsel.

Kochen mit Kleinkindern Raupe Nimmersatt Kochbuch

Buchtipp: Kochen mit der Raupe Nimmersatt

Nachdem meine Vorstellung des Wimmelkochbuchs vor Weihnachten so gut bei euch angekommen ist, freue ich mich heute über ein weiteres geniales Kinder-Kochbuch dieser Art berichten zu können: Anfang 2018 neu beim Gerstenberg-Verlag erschienen ist „Die kleine Raupe Nimmersatt – unser Kochbuch“*. Illustriert selbstverständlich vom Nimmersatt-Schöpfer  Eric Carle. Die Rezepte kommen mal wieder von meiner Lieblings-Kochbuch-Autorin und Kinder-Ernährungsexpertin Dagmar von Cramm. Insgesamt gibt es 29 Rezepte untergliedert in Frühstück, Mittagessen, Abendessen und Nachmittags-Snacks sowie eine kurze Einleitung mit einfach verständlichen Koch-Regeln und Erklärungen.

Rezept Pizzateig Vollkorn

Rezept: Vollkorn Gemüse Pizza mit Roggenmehl

In den letzten Wochen habt ihr euch ein paar Rezepte gewünscht. Starten möchte ich aus der Vorschlagsliste mit einem gesunden Pizzateig. Ja, Pizza wird oft als ungesundes Fastfood und hochkalorisches Soulfood abgestempelt. Aber das muss sie gar nicht sein. Je nach Teig und Belag kann eine Pizza ganz leicht zu einem vollwertigen, gesunden Familienessen werden, das von allen Beteiligten verschlungen wird. Denn: welches Kind mag bitte keine Pizza?! Richtig gut gegessen sie hier seit dem ersten Geburtstag. Aber auch jüngere Babys können auf ungewürzten Stücken beaufsichtigt prima herumlutschen. 

Pfannkuchen Baby Rezept

Rezept Vollkorn-Gemüse-Pfannkuchen

Heute stelle ich euch für die Kategorie „Familienfastfood“ eine leckere und schnelle Inspiration für den Mittagstisch vor, eigentlich ein absoluter Klassiker: unsere immer gern gegessene Gemüse-Pfannkuchen. Mein Standard-Pfannkuchenrezept in der „Wie jubel ich dem Kleinkind möglichst unauffällig möglichst viel Gemüse unter?“ Edition. Einfach, schnell und in doppelter oder dreifacher Menge auch gut für mehrere Tage vorzubereiten. Pfannkuchen kann man nämlich super kurz in der Mikrowelle aufwärmen. Die Vorbereitung geht super schnell, weil man nichts abwiegen muss. Das Ausbacken erledige ich zur Not, während die Kinder schon einmal einen Appetizer verdrücken.