Monate: September 2015

Aus der Eismaschine: Der Klassiker – Vanille

Dieses Rezept ist der Grundstein für alle auf Sahne und Eigelb basierenden Eismassen. Viele meiner Kreationen sind Abwandlungen davon. Am Anfang meiner Eisselbermach-Karriere habe ich mir vorgestellt, wie schwierig die Herstellung eines cremig-luftigen Vanilleeis sein muss. Es ist aber eigentlich idiotensicher und ziemlich schnell gemacht. Ich verzichte auch gänzlich aufs Aufkochen und in Eis Abschrecken, wie es in manchen Anleitungen steht. Das Ergebnis ist trotzdem wunderbar cremig und weich, auch noch am Folgetag aus der Kühltruhe. Für 900 ml: –       2 Eigelb –       ca. 100 mg Zucker –       200 ml Sahne –       250 ml Milch 1,5% Fett –       Vanilleschote oder 1 Packung echter Vanillezucker –         Wie immer Eigelb und Zucker zusammen schaumig schlagen, Vanille einrühren, Milch und Sahne dazu geben. Für 40 Minuten in die Eismaschine. Fertig. Was ist jetzt an diesem Eis gesünder als an dem Vergleichsprodukt aus der Supermarkt-Tiefkühltheke oder Eisdiele? Es enthält viel weniger Ei, also weniger Kalorien und weniger Cholesterin. Es hat definitiv weniger Zucker. Und durch die fettreduzierte Milch auch nocheinmal einen geringeren Fettanteil als bei 3,5%iger. Dieser kann …

Vorbereitungen für die Kinderwunschzeit

    Wie kann man sich eigentlich sinnvoll auf die aktive Phase in der Kinderwunschzeit vorbereiten? Was kann man dazu beitragen, dass es vielleicht schneller und problemloser klappt? Was ist totaler Unsinn? Muss man sich überhaupt irgendwie darauf vorbereiten? Immerhin entstehen eine ganze Reihe Schwangerschaften völlig ungeplant. Wie immer gilt, dass es auch bei diesem Thema kein Patentrezept gibt. Ich halte lediglich meine Meinung und meine Erfahrungen fest. Bedauerlicherweise kann ich den Text auch nicht mit einer Erfolgsstory abschließen…also vielleicht rede ich auch nur Unfug. Trotzdem habe ich schon so viel verwirrende Ideen und Ratschläge im Netz gelesen und hoffe, mit meinem halbwegs sachlichen Beitrag dem ein oder anderen bei der Recherche helfen zu können. Was kann ich also noch VOR dem Verzicht auf Verhütung tun? Folsäure-Substitution   Es macht echt Sinn, jeden Tag eine Folsäure-Tablette (0,4 mg) einzunehmen. Anfangen sollte man ca. einen Monat noch parallel zur Pille oder anderen Verhütungsmaßnahmen. Folsäure ist ein Vitamin (B9) und wird zum Bau menschlicher Zellen benötigt, vor allem auch für die des Blutes. Durch ausgewogene Ernährung nehmen …