Alle Artikel in: Kleinkind Ernährung

Nuesse und Mandeln fuer Babys erlaubt

Ab wann dürfen Kinder Nüsse essen?

Die Adventszeit ist für mich die absolute Nusszeit. Aus meiner Kindheit kenne ich noch den großen bunten Teller und den schweren Nussknacker, der irgendwie zu Weihnachten dazu gehörte. Auf dem Weihnachtsmarkt locken gebrannte Mandeln und Schokonüsse. Nüsse sind eine tolle Knabberei und ein schönes Geschenk im Nikolausstrumpf. Nüsseknacken ist eine wunderbare Drinnen-Ausdauerbeschäftigung, zumindest mit unserem Nussknacker auch schon für die Allerkleinsten. Dass Nüsse aber zu den Tabu-Lebensmitteln eines Kleinkindes gehören, wissen mittlerweile die meisten Eltern. Die kleinen harten Schalenfrüchte landen gerne in den falschen Öffnungen des Körpers wie Nase, Ohren oder beim Verschlucken in der Luftröhre (werden eingeatmet = aspiriert), was schwere gesundheitliche Folgen haben kann. Aber ab wann ist der Zeitpunkt gekommen, an dem man Kindern Nüsse guten Gewissens anbieten kann? Ich habe mich das selbst gefragt, ein bisschen recherchiert und lasse euch an den Erkenntnissen teilhaben:

zuckerfreier gesunder Apfeltee Baby Kleinkind

Buchtipp: Das große Wimmelkochbuch

Vor einiger Zeit kaufte ich meinen Kindern ihr erstes Wimmelbuch. Irgendwie war es ein schöner, emotionaler Moment für mich, da ich das letzte Buch aus der Serie – ein Geschenk für ein anderes Kind – durchblätterte, als die beiden Leseratten es sich gerade in meiner Gebärmutter gemütlich gemacht hatten, ich damals viel zu skeptisch war und niemals geglaubt hätte, dass ich mit meinen eigenen Kindern zwei Jahre später diese tollen Büchern angucken werde.

Sind Pommes und Pizza fuer Babys okay?

Fastfood für Kleinkinder ab 1 Jahr

Ich gebe zu – Überschrift und Beitragsbild sind provokativer als der Rest vom Artikel. Eigentlich will ich nur kurz festhalten, was ich den Zwillingen nun seit ungefähr einem halben Jahr erfolgreich auftische, wenn es mal wirklich schnell gehen muss. Und das ist eigentlich wochentags immer der Fall, sobald keine vorgekochten Reste mehr für die Mikrowelle da sind. Denn wenn Mama in der Küche steht, sind Hunger und Ungeduld plötzlich unermesslich… Natürlich tische ich meinen Kindern nicht täglich Pommes und Pizza auf, obwohl es auch wunderbar gesunde, nährstoffreiche Gemüse-Varianten und Rezepte gibt. Dafür sind meine Ansprüche der gesunden, vollwertigen Ernährung zu hoch. Und diese Form von Fastfood möchte ich keinem extra weiterempfehlen. Was ich aber vorab noch klarstellen möchte: Das Foto ist nicht gestellt.

Trinken Lernen Baby Kleinkind

Trinken Lernen | Trinkmenge bei Kleinkindern

Vernünftig zu trinken ist der allerwichtigste Grundpfeiler der gesunden Ernährung. Ohne Wasser kann unser Körper nicht arbeiten: Stoffwechsel, Verdauung, Wachstum, Konzentration und Denkfähigkeit, Temperaturregulation, Entgiftung, Transport. Jede einzelne Zelle besteht aus Wasser. Doch das Wassertrinken ist bei Groß und Klein eher unbeliebt. Oft wird es vergessen oder es kommt die „keine Zeit“ Ausrede. Ich fühle mich manchmal wie ein Mitglied einer geheimen Wassersekte, weil ich es ständig allen anpreise und vorlebe. Wie bringe ich nun meinen Babys das Trinken vernünftig bei? Wann und womit haben sie zu trinken angefangen? Welche Getränke biete ich an? Wie viel sollte ein Kleinkind im zweiten Lebensjahr täglich an Flüssigkeit zu sich nehmen? Auf diese Fragen möchte ich im Folgenden näher eingehen.

Beikost Obst Gemüse Mengen

Zu viel Obst – zu wenig Gemüse für Babys und Kleinkinder – geht das?

Schadet es Babys und Kleinkindern, wenn sie zu viel Obst und zu wenig Gemüse essen? Was richtet Fruchtzucker an? Was ist überhaupt zu viel und was zu wenig? Ich habe mittlerweile einige Fragen von meinen lieben Lesern-Mamas gesammelt, die sich alle um das gleiche obige Thema drehen. Von daher ist dazu nun ein Post dringend fällig.

Hafer Frucht Keks Rezept fuer Kinder

Rezept: vegane Knusperkekse für Babys & Kleinkinder

Juchu! Endlich meldet Milch & Mehr sich aus der kleinen Sommerpause zurück. Für die nächsten Tage sind einige spannende Beiträge geplant. Starten möchte ich mit einer Premiere  – quasi dem ersten richtigen Gastartikel überhaupt. Wie ihr wisst, probiere ich sehr gerne Rezepte aus, aktuell solange sie total einfach sind und schnell gehen. Da passte die Idee der lieben Lea perfekt zu uns. Also zu mir und den Schleckermäulern. Und da die Kekse so genial sind, weil sie wirklich blitzschnell gehen, ziemlich gesund sind und auch noch absolut lecker, habe ich Lea einfach gefragt, ob ich das Rezept hier teilen dürfte. Und sie war dann sogar so nett und hat sich blitzschnell selbst an die Arbeit gemacht. Ich muss ja wohl nicht erwähnen, dass ich mir ab jetzt wirklich mal mehr Mühe mit den Bildern zu meinen eigenen Kreationen geben muss. ☺️😍 Aber nun geht das Wort erst einmal an Lea. Vielen, vielen Dank auf diesem Wege!!!