Monate: Juli 2017

Stillen Erfahrungen

Stillen: Interview – harter Start & sanftes Abstillen

Heute habe ich endlich mal wieder ein paar Stillerfahrungen für euch. Diesmal mit der lieben FrauSpinne. Ihr Sohn ist bereits Eindreiviertel Jahre alt und sie hat nochmal ihre ganzen Stillerlebnisse Revue passieren lassen. Vielen Dank dafür an dieser Stelle. Meine ersten Gedanken beim Lesen waren: auch wenn ich schon eine ganze Menge Stillgeschichten festhalten durfte – wirklich keine gleicht der anderen. Jede ist besonders. Spannend. Lehrreich. Ich kann auch in jeder Parallelen zu meiner eigenen finden. Und dann oft nach dem Lesen Dinge besser verstehen.

Sonnencreme Sonnenallergie Baby

Sonnenschutz & Sonnencreme für Babys / Kleinkinder

Passend zur Urlaubs-Hochsaison soll es heute noch um ein sehr wichtiges Thema gehen: Der Sonnenschutz für Babys und Kleinkinder! Mittlerweile ist  gut kommuniziert, dass die Sonne gefährlich ist. Dass Babys im ersten Lebensjahr am besten keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden sollen und man auch in den nächsten Jahren – eigentlich ja lebenslang – ein Sonnenbad sehr vorsichtig dosiert nehmen sollte, ist den meisten jüngeren Eltern klar. Da erzähle ich wohl eigentlich wenig neues. Trotzdem habe ich nun wirklich bei jedem Spaziergang in den letzten Wochen kleinste Säuglinge auf dem Arm, in der Trage oder im Kinderwagen gesehen, deren Köpfe gar nicht geschützt waren. Da kriege ich ehrlich gesagt kurz ein bisschen Puls. Können oder wollen die Mamas das nicht verantwortungsvoller handhaben? Oder wissen sie doch nicht bescheid? Ich will deshalb nun noch einmal zusammentragen, was es zu beachten gibt und was meiner Meinung nach sinnvoll ist. Und sind wir mal ehrlich: sobald ein Baby mobil ist und nicht nur drinnen bleibt, ist die Theorie zwar gut, aber die Sonne wirklich zu vermeiden manchmal ganz schön …

Regenbogen Kindergeburstag

Regenbogenparty – der erste Geburtstag

Regenbogen – Kindergeburtstag Der erste Geburtstag ist nich nur ein großes Ereignis für die Geburtstagskinder, sondern auch für die Mama! Das hatte ich ja immer für ein Hirngespinst gehalten. Bis ich es selbst zu spüren bekommen habe. So ein bisschen wie der Nestbautrieb in der Schwangerschaft setzte bei mir im  Monat vorher der Geburtstagsvorbereitungstrieb ein. Und mir ist vollkommen bewusst – ich habe das alles für mich getan und nur zu einem klitzekleinen Anteil für die Zwillinge. Aber ich wollte das so. Der Abschied von der Babyzeit wurde verbastelt. Quasi. Das war therapeutisch. 🙂 Und hier kommt nun die geballte Ladung an Ergebnissen: sortiert nach Themen, mit Bilderflut, Anleitungen und Verlinkungen.

Rezept Erdbeerkuchen Mohnsahne

Rezept: Erdbeerkuchen mit Mohn-Sahne

Auf Wunsch zweier einzelner Damen verrate ich euch heute ein für mich sehr untypisches Rezept. Es ist weder gesund noch breiig. Es enthält sogar tatsächlich raffinierten Zucker, helles Mehl und Geschmacksverstärker. 🙂 Dafür ist das Ergebnis aber total lecker und sieht super fotogen aus: das Rezept für DEN Erdbeerkuchen. Eigentlich ist er eine abgewandelte Form der Erdbeer-Käfer-Torte aus einem* meiner  Lieblingsbackbücher namens „Glückskuchen“, das allerdings schon ein paar Jahre auf dem Puckel hat. Lange Rede, kurzer Sinn – hier kommen die Zutaten und Zubereitungsanweisungen.

Babybrei Rezept Gurke

Beikost: Mittagsbrei Rezepte im Sommer

Bevor wir uns nun bald endgültig schon wieder vom Brei verabschieden, schätze ich aktuell noch den Vorteil, möglichst schnell, möglichst sauber und möglichst viel Gemüse in die Zwillinge zu bekommen. An heißen Sommertagen – vor allem unterwegs sehr praktisch – bevorzugen sie kalten Brei (bzw. Umgebungstemperatur). Ohne Fleisch/ Fisch ist das hygienisch vollkommen in Ordnung. Heute stelle ich unsere liebsten Mittagsbrei-Rezepte vor, die demnach auch kalt gut funktionieren. Immer noch hoch im Kurs ist dabei Kohlrabi-Tomate. Das Rezept kennt ihr ja schon.

Reiseapotheke für Baby und Kleinkind

Reiseapotheke für Babys & Kleinkinder

Ich hatte ja noch angekündigt, einen ausführlichen Blogpost darüber zu verfassen, was meiner Meinung nach in die Reiseapotheke für Babys und Kleinkinder gehört. Pünktlich zur Urlaubshochsaison hab ich es auch tatsächlich mal geschafft. Ich hoffe, es kommt nicht für die meisten schon zu spät. Und ansonsten einfach bei der nächsten Reise an den Artikel erinnern. Basics: Unter Basics fasse ich mal alles zusammen, was immer mit dabei sein sollte, wenn man mit einem Baby über Nacht wegbleibt.  Egal ob 100 Kilometer oder 10.000 Kilometer von zu Hause entfernt. Theoretisch ist es bei den meisten Reisezielen natürlich möglich, die Dinge im Notfall relativ schnell aufzutreiben – aber den Stress kann man sich meiner Ansicht nach lieber sparen. So viel Platz nehmen die Medikamente ja nicht weg und im Zweifel hat man mit kranken Babys schon genug andere Sorgen, als die nächste Apotheke zu finden. Ich habe immer einen kleinen Kulturbeutel vorbereitet. Dann kostet das Packen auch kaum Zeit.