Alle Artikel in: Beikost

Babykekse selbstmachen Yamo Brei

Rezepte: Babybrei Resteverwertung mit Yamo

Werbung | Brei für die Mülltonne ist eine deprimierende aber sehr häufige Erfahrung für viele Mamas während der Beikostzeit. Egal ob selbstgekocht oder gekauft, ständig bleiben Breireste in der Schüssel, die das Baby partout nicht essen möchte. Obwohl Geschmack und Hunger am Vortag noch ganz anderes aussahen. Oder genau die Lieblingssorte, die in großen Mengen vorgekocht/ angeschafft wurde und nun den ganzen Vorratsschrank einnimmt, wird plötzlich verschmäht. Aber warum dabei graue Haare kriegen, wenn man aus den Breiresten auch schnelle, leckere Sachen für sich selbst, die älteren Geschwister oder gar für das Baby selbst zaubern kann? Ich habe ein paar Rezepte und Inspirationen für euch aufbereitet, die noch aus der Beikostzeit meiner Zwillinge stammen. Natürlich ist alles unkompliziert und einfach zuzubereiten, wie ihr es von meinen Rezepten gewöhnt seid. Für ein paar Ideen braucht man wirklich nur ein paar Löffel, für andere eher die ganze Portion.

WIB #kw3 Lernturm fuer Zwillinge

Kochen mit Babys und Kleinkindern

Eigentlich schreibe ich bevorzugt über das Kochen FÜR Babys und Kleinkinder, also über frische Breirezepte und gesunde Familienkost. Und eigentlich gebe ich auch gerne Tipps, Erfahrungen oder kluge Weisheiten an meine Leser weiter. In diesem Artikel werdet ihr diese vergeblich suchen. Dies ist vielmehr ein Jammer-Post mit dicken Fragezeichen. Wie man hungrige, meist müde Kinder bei Laune hält und gleichzeitig eine Mahlzeit zaubert, bleibt mir auch nach mehr als eineinhalb Jahren, die ich nun schon dieses Mama-Ding mache, ein totales Rätsel.

Babybrei selbst kochen oder kaufen Vergleichstest

Die Breiprobe: Selbstgekocht, Gläschen & Yamo im Test

Werbung | Wie ihr wisst, war ich eine begeisterte Breiköchin und bin nicht sonderlich überzeugt von Beikost aus dem Glas. Aber ich beschwerte mich auch oft genug über die Zeit, die das Zubereiten der Babynahrung in Anspruch nahm. Was habe ich mir alles überlegt, wie ich beim Breikochen Zeit sparen kann. Trotzdem lief es auf zwei wöchentliche Kochsessions hinaus, die inklusive Aufräumen und Spülen mindestens eineinhalb bis zwei Stunden dauerten. Deswegen war ich fast schon etwas wehmütig, als mich Luca vom Schweizer Unternehmen Yamo fragte, ob ich mich nicht einmal durch ihr Sortiment probieren mag. Yamo hat sich nämlich etwas cooles einfallen lassen, um uns Mamas die Kocherei komplett zu ersparen. Dazu gleich mehr. Wehmütig war ich auch, weil die Breiphase bei uns ja schon längst zu den abgeschlossenen Kapiteln der Babyzeit gehört. Deshalb benötigte ich für eine vernünftiges Feedback ein paar valide Testkandidaten. Und so war ein kleines Event geboren: die Milch & Mehr Breiprobe.

Rezept Beikost Baby Brei Winter Pastinake Kohlrabi Kartoffel

Beikost: Mittagsbrei Rezepte im Winter

Um das Kapitel  Breirezepte zu komplettieren und fürs Erste zu beenden <schnief>, fehlt nach Rezeptideen für Frühling , Sommer und Herbst natürlich noch die Winter-Edition. Diesmal liefere ich sie sogar überpünktlich – schließlich habe ich schon letzten Winter fleißig gekocht. Ein Gemüse, was ich ehr zu schätzen gelernt habe, ist die Pastinake. Sie bleibt lange frisch, schmeckt süßlich-mild, ist leicht verdaulich und macht keine fiesen Flecken!

Beikost: Zeit & Geld Sparen beim Brei Kochen

Das Thema Brei und die Beikosteinführung liegen nun komplett hinter uns. Die Zwillinge futtern mit vom Familientisch. Fast ein ganzes Jahr lang habe ich diverse Breimahlzeiten zubereitet, Baby-freundliches Fingerfood hergestellt und eine beachtliche Zeit dafür in der Küche zugebracht. Aber ich wollte das so und ich habe es gern gemacht. Mir war es wichtig, dass Selbstgekochtes in die Breischüsseln kommt und ich so einen besseren Überblick über die Zutaten habe. Und das Kreieren der Rezepte und das Breikochen hat mir auch einfach Spaß gemacht. Ich freue mich riesig, wenn ich höre und sehe, dass meine Rezepte nachgekocht und dann auch noch fleißig verputzt werden! Was ich aber während meiner Küchen-Sessions oft gemerkt habe: Babybrei selbst zu kochen frisst Zeit. Und da man davon ja gerade als (Mehrlings-)Mutter nicht sonderlich viel hat, habe ich versucht, den Zubereitungsaufwand zu optimieren. Und da ich ja zwei Vielfraße satt zu kriegen hatte, sind mir auch ein paar gute Möglichkeiten ins Auge gefallen, um die Ausgaben etwas kleiner zu halten. Heute möchte ich euch deshalb einige Inspirationen liefern, wie ihr …

Babybrei Rezept Herbst Kürbis

Beikost: Mittagsbrei Rezepte im Herbst

Nach den Breirezepten für Frühling und Sommer dürfen natürlich unsere liebsten Babybrei-Kreationen im Herbst nicht fehlen. Und da das Wetter in den letzten Wochen schon den tiefsten Schmuddeloktober vorgetäuscht hat, konnte ich mich schon guten Gewissens mit Kürbis und Co. austoben. Somit habt ihr noch mehr als ausreichend Zeit zum saisonalen Nachkochen. Ich finde Gemüsebrei nach wie vor die einfachste Art, den mittlerweile fast 15 Monate alten Zwillingen täglich eine gute Portion halbwegs frisches Gemüse einzuverleiben. Und da sie den Brei gerne essen, führen wir das auch noch als Vorspeise fort. Anschließend gibt es den Hauptgang Familienkost. Hier nun herbstliche Breirezepte, zum Nachkochen oder als Inspiration zur Abwandlung:

Reisen Baby Beikost

Reisen mit Baby im Brei- & Beikostalter

Für viele Eltern ist die erste Reise mit Kind ein Abenteuer für sich. Mit Baby(s) ist so viel Alltag  und so wenig Urlaub auf der Tagesordnung. Was ist das beste Reiseziel? Wie reisen wir an? Welche Versorgungsmöglichkeit und Unterkunft wählen wir? Was muss ins Gepäck? Und nicht zuletzt: wie stelle ich sicher, dass ein Baby im Beikostalter gut versorgt ist? Viele Wege führen nach Rom. Oder eben zum gewünschten Reiseziel. So gibt es für die Babyernährung im Urlaub auch nicht DEN einen Weg. Ich konnte bislang bei zwei Flugreisen nach Südeuropa Erfahrungen mit neun Monate und dreizehn Monate alten Zwillingen sammeln und halte diese nun fest. Ich denke zur Inspiration wird es für den ein oder anderen ganz hilfreich sein. Jede Familie hat allerdings unterschiedliche Bedürfnisse und Möglichkeiten. Und ich bin mir sicher, dass auch komplett andere Urlaube für alle Spaß machen. Und wie ihr euch sicherlich denken könnt, werde ich im folgenden nicht den besten Gläschenwärmer küren, sondern sozusagen eher die DIY-Beikost-Variante vorstellen.

Baby Led Weaning Breifrei Grundlagen

Baby Led Weaning – Breifrei für Einsteiger + Buchvorstellung

Als selbsternannte Baby-Ernährungsexpertin hatte ich das Gefühl, viel zu wenig über eine breifreie Beikosteinführung zu wissen und hier auf Milch & Mehr zu thematisieren. Brei war für unsere Situation (vollgestillte Zwillinge, Alltag zu dritt) definitiv der richtige Weg. Aber für andere Kinder und andere Familien mag es breifrei passender sein. Ob ich die Babyernährung bei einem potentiell dritten Kind genauso gestalten würde wie bei den Zwillingen, weiß ich auch ehrlich gesagt noch gar nicht… Und eigentlich möchte ich ja nicht einseitig informieren, sondern vielmehr in alle Richtungen inspirieren.

Beikost Obst Gemüse Mengen

Zu viel Obst – zu wenig Gemüse für Babys und Kleinkinder – geht das?

Schadet es Babys und Kleinkindern, wenn sie zu viel Obst und zu wenig Gemüse essen? Was richtet Fruchtzucker an? Was ist überhaupt zu viel und was zu wenig? Ich habe mittlerweile einige Fragen von meinen lieben Lesern-Mamas gesammelt, die sich alle um das gleiche obige Thema drehen. Von daher ist dazu nun ein Post dringend fällig.

Hafer Frucht Keks Rezept fuer Kinder

Rezept: vegane Knusperkekse für Babys & Kleinkinder

Juchu! Endlich meldet Milch & Mehr sich aus der kleinen Sommerpause zurück. Für die nächsten Tage sind einige spannende Beiträge geplant. Starten möchte ich mit einer Premiere  – quasi dem ersten richtigen Gastartikel überhaupt. Wie ihr wisst, probiere ich sehr gerne Rezepte aus, aktuell solange sie total einfach sind und schnell gehen. Da passte die Idee der lieben Lea perfekt zu uns. Also zu mir und den Schleckermäulern. Und da die Kekse so genial sind, weil sie wirklich blitzschnell gehen, ziemlich gesund sind und auch noch absolut lecker, habe ich Lea einfach gefragt, ob ich das Rezept hier teilen dürfte. Und sie war dann sogar so nett und hat sich blitzschnell selbst an die Arbeit gemacht. Ich muss ja wohl nicht erwähnen, dass ich mir ab jetzt wirklich mal mehr Mühe mit den Bildern zu meinen eigenen Kreationen geben muss. ☺️😍 Aber nun geht das Wort erst einmal an Lea. Vielen, vielen Dank auf diesem Wege!!!