Neueste Artikel

WIB #kw19 Feiern in der 20 SSW

Leben mit Zwillingen: Maiwochenende #KW19

Ein anstrengendes, abwechslungsreiches und richtig tolles Christi-Himmelfahrs-Wochenende liegt hinter uns. Zeit, es mal wieder mit ein paar Bildern Revue passieren zu lassen. Für lange Texte bin ich mittlerweile – nach vier Tagen – zu platt.
Wer hier Vater- und Muttertags-Plüsch sucht, wird nur bedingt fündig werden. Andere Feierlichkeiten in der Familie haben diese beiden Bräuche bei uns wie so oft einfach mal übertrumpft.  Weiterlesen

Kochen fuer Kleinkinder in Autonomiephase Rezepte

Kochen für Kleinkinder in der Autonomiephase: Buchtipps

Der Titel für diesen Post sollte zuerst heißen „Kochen für autonome Kleinkinder“. Das klingt aber irgendwie zu fies nach bombenlegender Extremgruppierung. Obwohl es den Kern eigentlich sehr gut trifft. Oder?
Während das zweite Lebensjahr bei uns von Mahlzeiten geprägt war, die ein bisschen milder, vielseitig und vor allem gesund sein durften, wittere ich gerade den Beginn eine neue Ära: wie lassen sich Vitamine unauffällig in Bergen von Kohlenhydraten und Fleisch verstecken? Somit habe ich plötzlich komplett andere Ansprüche an unsere Alltags-Rezepte. Ich bin mittlerweile eine Meisterin der Schummelküche und habe meine Spezialtechniken entwickelt, wie ich den Kleinkindern Gemüse unterjubel, ohne dass sie es aussortieren.
Trotzdem lasse ich mich gerne von anderen Ernährungsexperten inspirieren und habe ein bisschen geschmökert.  Drei Buchempfehlungen möchte ich in diesem Zusammenhang deshalb heute an euch weitergeben. Weiterlesen

WIB #kw16 Babywelt Messe Essen

Gesundheit und Ernährung auf der Babywelt Messe

Im letzten Wochenend-Rückblick habe ich es erwähnt – ich hatte Ausgang. Ein kleiner Ausflug nach Essen zur Babywelt-Messe in netter Begleitung bescherte mir einen Vormittag kinderfrei – zumindest, was meine eigenen angeht.
Die Momente sind rar und deshalb besonders. Dass es doch irgendwie hauptsächlich um die lieben Kleinen ging, war okay – muss nun aber nicht jedes Mal so sein. 😉 Weiterlesen

Puky Laufrad Erfahrungen LRM

Vom Kinder-Fuhrpark, Laufrädern & ersten Stürzen

Werbung | Frühling bedeutet, dass sich unser Alltag plötzlich mehr draußen als drinnen abspielt: der Garten wird zum zweiten Wohnzimmer, der Spielplatz wird das eigentliche zu Hause, Straßen und Wege ein immer neues Abenteuer. Dass mit zwei niedlichen, hilflosen Babys direkt eine Doppelgarage fällig wird, hätte ich mir kinderlos nicht träumen lassen. Der Fuhrpark der Zwillinge ist schon in weniger als zwei Jahren größer, als der von uns Erwachsenen. Und so schnell wie die Kinder wachsen, neue Fähigkeiten und Interessen entwickeln, müssen wir wohl demnächst nochmal anbauen.
Die Fahrzeuge gehören – da konnten die Früchtchen noch nicht einmal laufen oder „Auto“ sagen – zu ihren liebsten Habseligkeiten. Jahreszeitenübergreifend. Im Winter und im Sommer. Und auch wenn ich erst verwundert war, als wir Laufräder zur Geburt und Rutschautos zur Taufe geschenkt bekommen haben – es gibt wenig bessere, zeitlosere, mehr bespielbare Geschenke!

Deshalb soll es heute um genau diesen Fuhrpark, sinnvolle Kinderfahrzeuge, deren Altersempfehlungen und damit verbundene Gefahren & Stürze gehen. Denn ich bin mir sicher, der ein oder andere wird sich gerade genau über eine solche Anschaffung Gedanken machen. Weiterlesen

WIB #kw16 Fahrradtour

Leben mit Zwillingen: Aprilwochenende #KW16

Endlich habe ich es mal wieder geschafft, ein paar Fotos vom Wochenende zu sammeln und tatsächlich noch zu bearbeiten UND in einem Beitrag hochzuladen. Leider ging der komplette März ohne einen Rückblick zu Ende. Beim letzten hatten die Zwillinge noch ihre Wintersachen an. Und da das jetzige Wochenende definitiv in die Kategorie „Sommer“ gehört, haben wir wohl den Frühling ausgesetzt. Es gibt schlimmeres!
Wie ihr vielleicht über die Sozialen Medien schon aufgeschnappt habt, startete das Jahr für uns mit einer großen Überraschung, die spätestens im Herbst unser aller Leben gehörig auf den Kopf stellen und riesig bereichern wird. Denn dann sind wir zu fünft, wenn alles gut geht!
Ich nehme die Schwangerschaft komplett anders wahr als mit den Zwillingen und kann mir nie merken, in welcher Schwangerschaftswoche ich mich gerade befinde. Lustigerweise habe ich ich gerade festgestellt, dass Kalenderwochen und eben diese fast übereinstimmen. Eine gute Merkhilfe. 😉
So, genug geschwafelt – hier kommt nun unser Wochenend-Rückblick.

WIB #kw16 Babywelt Messe Essen

Der Samstag startet für mich mit einer kleinen Auszeit. Ich habe Ausgang. Das kommt seeeeeehr selten vor und ist deshalb ein wirkliches Highlight für mich. Es geht in Begleitung einer Nachbarin auf die Babywelt-Messe. Ein wahres Mama-Shopping-Paradies außerhalb des heimischen Laptops. Besonders kleine Stände mit Handarbeiten haben es uns angetan und inspirieren mich direkt zu einigen Nähprojekten. Ich halte aber auch in Sachen Gesundheit und Ernährung die Augen auf und möchte noch einen kleinen Post mit ganz coolen Innovationen aus den Bereichen zusammenstellen. Der folgt dann demnächst.
So schön und lustig der Vormittag auch ist – ich beschließe, dass die nächste Unternehmung ohne Kinder mal wirklich OHNE Kinderthema sein muss.

WIB #kw16 Bagger Fahren

Die Früchtchen waren in der Zeit schwer beschäftigt. Eine Runde Bagger Fahren und Gartenarbeit standen auf dem Programm.

WIB #kw16 Fahrradtour

Nach dem Mittagsschlaf war ich auch wieder zugegen. Es gab es eine neue Ladung Sonnencreme und wir sattelten zu viert die Drahtesel. Erstes Ziel: Spielplatz. Wo auch sonst hin. Zweites zu Hause. Sogar eine Wasserpumpe in regem Betrieb hat er. Daran habe ich beim Packen gar nicht gedacht und die Wechselsachen im Rucksack stammen noch aus Winterzeiten. Ups.

WIB #kw16 Spielplatz

Glücklicherweise sind die Früchtchen auch mit Schaukel und Baggern im Sand halbwegs zufrieden. Und sie sind wie immer sehr ungehalten, als wir weiter wollen.

WIB #kw16 Eis Essen

Dabei haben wir noch ein weiteres Highlight geplant:  der erste richtige Besuch einer Eisdiele. Da wir bei den warmen Temperaturen ein Auge beim Thema Zuckerfreiheit zudrücken und die Zwillinge eigentlich ganz angetan von Vanille-Eis sind, bestellen wir ein riesiges Spaghetti-Eis und eine Frucht-Pizza für uns alle, nachdem wir erfolgreich den letzten freien Tisch und zwei Hochstühle ergattert haben. Die Früchtchen haben aber überraschenderweise dann doch keine Lust auf Eis und beschäftigen sich lieber mit dem Haus-Hund der Eisdiele. Somit hat ihr Geschwisterchen den ersten Fruchtwasser-Zuckerschock seines Lebens, weil ich das große Eis fast alleine essen muss. Zum Abschluss des Sommertages gibt es ein Outdoor-Abendbrot mit Grillwurst.


Dank Sommerschnupfens startete der Sonntag nach einer extrem unruhigen Nacht mit großer Müdigkeit und mieser Laune auf allen Seiten. Deshalb gibt es leider nicht ganz so viele bebilderte Eindrücke.
Am Vormittag bereite ich Spaghetti Bolognese zu – in großen Mengen, sodass es auch noch für mindestens zwei Mittagessen in der Woche reichen wird.

Den Nachmittag verbringen wir zu dritt. Laut Wettervorhersage kündigt sich ein Unwetter an. Oh je – was sollen wir da bitte unternehmen? Doch bis auf ein paar Regentropfen und drei Mal Donnergrummeln bleiben wir verschont und können tatsächlich die Pool-Saison eröffnen.

WIB #kw16 Planschbecken

Bei spontaner Unterzuckerung meinerseits muss dringend ein Eis her. Aus gefrorenen Erdbeeren, Banane und Quark mixe ich schnell eine Art Nice-Cream. Die Kinder sind wieder wenig angetan und wollen nur ein paar Löffelchen. So bleibt mehr für mich.

WIB #kw16 Nicecream zuckerfrei

Nachdem noch die Nachbargärten und der Spielplatz unsicher gemacht wurden, gibt es Abendbrot. Unfreiwillig mit noch einer Portion Eis.

WIB #kw16 Obstteller

Da der Kühlschrank aus Versehen auf Hochtouren lief, haben wir plötzlich geeistes Obst. Das wiederum finden die Zwillinge richtig spannend.

Und, wie habt ihr das sommerliche Wochenende verbracht?
Mehr Wochenendrückblicke gibt es wie immer bei Geborgen Wachsen.

Milch & Mehr Mamablog Signatur

richtig Zaehneputzen von Anfang an Tipps und Tricks

Tipps für die Zahnpflege bei Babys & Kleinkindern

Bezahlte Kooperation | Als Mama- oder Papa-Neuling ist man ja irgendwie sehr bestrebt, bloß alles richtig zu machen. So auch bei der ersten Zahnpflege. Nur was ist hier richtig? Was ist falsch? Ab wann sollten die Zähne geputzt werden? Und womit? Und was macht man, wenn das Kind diesbezüglich ganz andere Vorstellungen hat als man selbst? Es kursieren beim Thema Zahnpflege mal wieder unzählige Mythen, Tipps und Ratschläge im Eltern-Kosmos. So möchte auch ich gerne meinen Senf dazu beitragen, von unseren Erfahrungen und meiner Einstellung zum Zähneputzen berichten.
Grob zusammengefasst ist die nämlich im Vergleich zu der Einstellung von Zahngesundheitsbeauftragten relativ entspannt, habe ich das Gefühl. Zähne sind zwar bedeutende Organe, aber im Zweifel gibt es wichtigere… Weiterlesen

Langstreckenflug mit zweijaehrigen Zwillingen

Langstreckenflug mit zwei Kleinkindern

Vor unserem Urlaub in Florida habe ich mir ehrlich gesagt mal wieder die Finger wund gegoogelt. Gab es vor uns schon so verrückte Eltern, die mit zwei Eineinhalbjährigen einen Langstreckenflug ohne Nervenzusammenbruch absolviert haben? Oder sind wir die einzigen, die auf solch eine Schnapsidee kommen?
Ein paar wirklich gute Tipps habe ich auf einigen Blogss, unter anderem bei MomOf2Girls, gefunden. Allerdings ist es glaube ich doch noch mal ein großer Unterschied, ob man zu zweit mit einem Zögling, mit Kind und Baby, dass sich zur Not mit Milch ruhig stellen lässt oder eben mit Zwillingen reist, die sowohl für Kind als auch noch für Baby durchgehen würden.
Im Folgenden kommen alle Infos und Erfahrungen, die wir gesammelt haben. Vorweg möchte ich aber einfach schon mal Mut machen. Der Urlaub und vor allem das tolle Wetter waren die jeweils neun Stunden im Flugzeug absolut wert. Es ist natürlich anstrengend. Aber machbar! Auch lange Autofahrten sind ja kein Zuckerschlecken…
Bei uns gab es keine größeren Katastrophen (die wir uns aber alle ausgemalt hatten – Vorbereitung fürs Hirn ist alles) und ich würde sogar behaupten, wir waren noch nicht mal die nervigsten Gäste an Board ;-). Weiterlesen

Hautpflege bei Babys und Kindern mit Linivit

die richtige Hautpflege für Kinder – Geheimtipps & Linivit

Werbung | Über den Sinn und Unsinn der Hautpflege-Basics, die bei meinen Kindern im ersten Lebensjahr zum Einsatz kamen, habe ich ja schon vor einiger Zeit im Artikel „Hausapotheke fürs Baby: Hautpflege“ ausführlich berichtet. Weniger ist mehr! Das war damals schon mein Motto und ist es heute immer noch. Das gilt sowohl für die ganz Kleinen, als auch für uns Große. Minimalismus im Badschrank quasi.
Physio-chemisch hergeleitet bin ich Gegner der „ausschließlich Wasser“ Theorie. Ein spezielles veganes Natur-Fett, auf das ich für alle Belange schwöre, habe ich auch nicht. Aber ich habe einen gewissen Anspruch an die Kosmetika, die ich der Baby- und mittlerweile Kleinkindhaut zumuten möchte: es soll nichts Unnötiges oder potentiell Schädigendes enthalten sein. Weiterlesen

Fruehstuecksideen fuer Kleinkinder Mueslirezept

Frühstücksrezept für Kleinkinder: Baby-Müsli

Für alle, die noch auf der Suche nach einer Frühstücksidee für die Kleinsten sind, möchte ich heute noch einmal ganz ausführlich unser Frühstücks-Müsli vorstellen und ein paar Variationen vorschlagen. Das Thema steht schon ewig auf meiner Blog-Liste. Denn zu keiner Baby-/ Kleinkind-Mahlzeit bekomme ich glaube ich so viele Fragen gestellt, wie zum Frühstück. Logisch. Denn die Mahlzeit wird in den klassischen Beikost-Büchern eher immer nur angerissen, weil es ja die letzte ersetzte Milchmahlzeit ist. Deshalb nun unser schnelles Müsli-Rezept, welches ich tatsächlich täglich zubereite, seitdem die Zwillinge 9 Monate alt sind und nun mittlerweile sogar mein Mann beherrscht. Weiterlesen

zuckerfrei in den ersten zwei Lebensjahren

Projekt Zuckerfrei – keine Schokolade für meine Babys

Bezahlte Kooperation | „Ach komm, sei doch nicht so – ein Stück Schoko-Keks kann ich ihnen doch mal geben?!“ Solche Diskussionen habe ich mit diversen Familienangehörigen und Freunden in den letzten Monaten öfters mal geführt. Die einen finden mich fies. Wie kann ich nur meinen armen Kindern das ganze leckere Zeug vorenthalten? Die anderen finden mich kleinlich. Übertreibe ich es nicht ein bisschen, wenn ich jedes Mal im Café die eigenen Kekse auspacke? Gar nicht so selten kommen aber auch mal interessierte Nachfragen. Warum mache ich das eigentlich? Warum versuche ich meine Kinder so lange wie möglich vom raffinierten Zucker fern zu halten? Wieso profitiert der kindliche Körper davon? Weiterlesen