Ernährung, Rezepte
Kommentare 2

Rezept Vollkorn-Gemüse-Pfannkuchen

Heute stelle ich euch für die Kategorie „Familienfastfood“ eine leckere und schnelle Inspiration für den Mittagstisch vor, eigentlich ein absoluter Klassiker: unsere immer gern gegessene Gemüse-Pfannkuchen. Mein Standard-Pfannkuchenrezept in der „Wie jubel ich dem Kleinkind möglichst unauffällig möglichst viel Gemüse unter?“ Edition. Einfach, schnell und in doppelter oder dreifacher Menge auch gut für mehrere Tage vorzubereiten. Pfannkuchen kann man nämlich super kurz in der Mikrowelle aufwärmen.
Die Vorbereitung geht super schnell, weil man nichts abwiegen muss. Das Ausbacken erledige ich zur Not, während die Kinder schon einmal einen Appetizer verdrücken.

Pfannkuchen Beikost Rezept

Zutaten für etwa 2-3 große Pfannkuchen:

(26 cm Pfanne)

1 Tasse Dinkel-/Weizen-Vollkornmehl (Mischung 1:1)
1 Tasse Milch/ Mineralwasser (Mischung 1:1)
1 Ei
1 Prise Salz

1 Hand Streukäse, z.B. Mozarella oder Gouda
1 Hand Tiefkühlerbsen
1 Hand Dosenmais
1 kleine Möhre

Fett zum Braten

Gemuesepfannkuchen Rezept
Als Tasse verwende ich einen Kaffee-Pot mit ca. 250 Mililiter Fassungsvermögen.
Die Mehlmischung, die Wasser-Milch-Mischung, Ei und Salz werden verquirlt und anschließend mindestens eine halbe Stunde ruhen gelassen. Ich bevorzuge eine Mischung aus Weizen- und Dinkel-Vollkornmehl, da ich den Teig mit Dinkel alleinig als zu matschig empfinde, es nun aber gesünder und besser verdaulich ist als Weizen. Mineralwasser macht den Teig schön fluffig und leicht.

Die Tiefkühlerbsen werden in der Mikrowelle vorgegart (ca. 3 Min bei 600 Watt und etwas Wasser reicht bei uns, die Möhre geschält und geraspelt. Die drei Gemüse werden in einer kleinen Schale miteinander vermengt.

Pfannkuchen Vollkornmehl Gemuese deftig

Beim Pfannkuchen Braten wird zuerst etwas Teig in die gefettete Pfanne gegeben, dann sofort Käse und Gemüse-Belag, anschließend noch einmal etwas Teig. Ich brate beide Seiten mit geschlossenem Deckel und wende über einen Teller, wenn der Teig an der Oberfläche langsam hart wird.

Ich bestreue mir den Pfannkuchen noch mit etwas Kräutersalz. Natürlich eignet sich der Teig auch für andere Beläge und süße Varianten. Bei uns sind Bananenpfannkuchen aktuell der Hit.
Oder ich brate sie ohne Belag und bestreiche sie mit Möhren-Creme.

Pfannkuchen Baby Rezept

Für Beikost-Kinder empfehle ich Pfannkuchen in kleinen Stückchen oder Mini-Pancakes ab dem Alter von 10 Monaten. Bitte aber die Babys bei dieser Variante beim Essen gut beaufsichtigen, damit keine Erbsen und Maiskörner in den falschen Körperstellen landen. Wer bei den ganz Kleinen auf Nummer sicher gehen will, püriert das Gemüse kurz an und mischt es direkt in den Teig.

Viel Spaß beim Nachmachen und Abwandeln. Guten Appetit.

 

2 Kommentare

  1. Alex Fe.plus2 sagt

    DANKE! Endlich ein Pfannkuchenrezept, mit dem die Teilchen eine super Konsistenz haben, ohne in Fett zu schwimmen! Mega lecker noch dazu! Toller Tipp mit dem Deckel 👍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.