Lifestyle, Shopping-Tipps
Kommentare 1

elektronisches Spielzeug für kleine Kinder im Vergleich

Toniebox, tiptoi, SAMi oder einfach ein Tablet mit entsprechenden Apps…?! Wenn du elektronisches Spielzeug aussuchen möchtest, ist das Angebot auch schon für kleine Kinder ziemlich groß. Und wir Eltern, Tanten, Onkel und Großeltern haben – nun wo es auf Weihnachten zugeht – beim Schenken die Qual der Wahl. Braucht man aber wirklich alle beliebten MultiMedia-Varianten im Haus? Worin unterscheiden sich die Produkte? Was für ein elektronisches Spielzeug ist für welches Kind das passende?

Mit drei Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter haben wir mittlerweile einiges getestet und tatsächlich alle oben genannten Geräte in Gebrauch.
Hier gebe ich nun einen Überblick über elektronisches Spielzeug gespickt mit unseren Erfahrungen und den Vor- und Nachteilen aus meiner Sicht. So findest du dich im Geschenke-Dschungel hoffentlich ein Stück weit besser zurecht.

elektronisches Spielzeug

Das richtige Alter für elektronisches Spielzeug?!

Den Lesebär SAMi habe ich rezensiert und im Zuge dessen gründlich unter die Lupe genommen.
Toniebox und tiptoi waren Weihnachtsgeschenke, als die Zwillinge 2,5 Jahre alt waren und das Baby gerade geboren. In den letzten vier Jahren kam noch einiges an Zubehör hinzu. Richtig interessant wurden beide Geräte mit 3,5 – 4 Jahren und sind es bis dato geblieben. Für SAMi gibt es ab diesem Alter Bücher.
Die Tablet-Nutzung mit Lern-Apps kam bei uns erst mit Schulbeginn.

Für jüngere Geschwisterkinder gelten ganz andere Maßstäbe.
Theoretisch kann eine Toniebox auch für ein Baby schon bereichernd sein (Musik, Eingesprochene Geschichten…). Die digitalen Vorlesehilfen können von Eltern mit Kleinkindern gemeinsam benutzt werden. Deshalb kann ich pauschal gar keine perfekte Altersempfehlung angeben. Es ist immer eine Frage der Dosis und der Umstände.

Wichtig ist meiner Meinung nach, dass jedes elektronisches Spielzeug ein zeitliches Limit bekommt und für Kleinkinder nicht ständig zu Verfügung steht. Richtwerte für altersentsprechenden Medienkonsum gibt es beispielsweise von der BZgA.

Was zeichnet Toniebox, tiptoi und Co aus?!

Aus meiner Sicht haben alle elektronischen Kinderspielzeuge eine fundamentale Gemeinsamkeit: Sie sorgen dafür, dass das Kind halbwegs sinnvoll beschäftigt ist, wenn es keine unmittelbare Zuwendung bekommen kann und nicht in der Lage ist, alleine zu spielen.
Außerdem kennen wir alle den Effekt, den eine Runde TV, die Tageszeitung oder ein gutes Buch auf uns hat.
Mit den altersgerechten Medien kommt dein Kind bestenfalls zur Ruhe und kann sich halbwegs pädagogisch wertvoll berieseln lassen.
Elektronisches Spielzeuge „parkt“ Kinder, wenn es nötig ist. Dabei vermittelt es aber gleichzeitig auch Wissen und schult diverse Sinne & Fähigkeiten.
Alle von mir vorgestellten Produkte sind hochwertig und pädagogisch durchdacht.
Der Einsatz sollte meiner Meinung nach aber wie schon oben angesprochen zeitlicher begrenzt werden.

elektronisches Spielzeug auf Reisen

Sowohl Toniebox und Tablet als auch tiptoi und SAMi eignen sich gut für Reisen mit Auto, Flugzeug oder Bahn.
Alle Geräte haben einen Kopfhöreranschluss.

elektronisches Spielzeug Reisen

Von diesem würde ich aber nur Gebrauch machen, wenn die Umgebungsgeräusche so laut sind, dass man sonst nichts versteht oder das Spielzeug selbst massiv stört. Es empfehlen sich Kinderkopfhörer* und eine regelmäßige Überprüfung der Lautstärke. Zu laute Beschallung und fehlende Belüftung des Ohrs können schädlich sein.

Worin unterscheidet sich das elektronische Kinderspielzeug jetzt aber?!

tiptoi & andere digitale Stifte

Es gibt eine ganze Reihe digitaler Stifte, die als interaktive Lesehilfe fungieren. Tiptoi von Ravensburger, die „Plastik-Möhre“, ist der bekannteste digitale Stift, für den es mittlerweile wahnsinnig viel Zubehör gibt: Bilderbücher, Puzzle, Spiele, Sticker, Geschichten-Bücher, Globus, Hörbücher/ Lieder, Spielfiguren, Lautsprecher…
Das umfangreiche Angebot richtet sich an Kinder von 2-3 bis 10 Jahren.
Ein Startet-Set kostet um die 50 Euro.

Kürzlich ist die 4. tiptoi Generation erschienen, die nun einen integrierten Akku und eine optional erhältliche eigene Ladestation hat (für Energie und für die Inhalte via WLAN). Außerdem ist der Sound qualitativ viel besser geworden und die Beschichtung/ Ergonomie des Stiftes machen ihn jetzt auch für Kleinkinder besser nutzbar.

tiptoi vierte Generation

tiptoi neuer Stift elektronisches Spielzeug

Auch die Bücher und Spiele wurden überarbeitet. Immerhin ist das elektronische Spielzeug schon über zehn Jahre alt.

Bei tiptoi steht das spielerische Lernen und die Wissensvermittlung im Vordergrund.

tiptoi CREATE Sticker

Die Aufnahmefunktion von tiptoi CREATE bringt viel Abwechslung und rückt im Gegensatz zu den Basis Büchern & Spielen für Kinder ab dem Vorschulalter den Spaßfaktor in den Vordergrund. Für jüngere Kinder ist das selbstständige Aufnehmen meiner Beobachtung nach etwas zu komplex, einfach auf Grund der Sprachentwicklung. Aber es können natürlich Botschaften von Mama, Papa, Oma, Opa & Co übermittelt werden.

tiptoi – Vorteile

  • spielerisches Lernen & Spaß
  • extrem viel Zubehör
  • wächst komplette Kindergarten- und Grundschulzeit stetig mit
  • gutes Second-Hand Angebot/ hoher Wiederverkaufswert
  • Bücher in vielen Bibliotheken ausleihbar
  • Stift & Zubehör sind sehr stabil

tiptoi – Nachteile

  • Soundqualität ist in 1.-3. Generation eher blechern
  • neue Produkte müssen mit USB-Kabel/ Internet aufgespielt werden (oder neu: Ladestation)
  • Neupreis für jedes Buch ca. 20 Euro
  • nur kleine Auswahl an Fantasie-Geschichten (Lese-Lausch-Abenteuer)

tiptoi Toniebox Vergleich

elektronisches Spielzeug: weitere digitale Lernstifte

  • BOOKii mit Geschichten- und Sachbüchern im Sortiment, z.B. Was ist Was vom Tessloff-Verlag, Spiele, durch Aufnahme-Funktion = mp3 Player
  • TING ist der Vorgänger von BOOKii mit Büchern, Spielen, Globus, Fremdsprachen-Förderung
  • Tellimero von Betzold ist für den Einsatz in der Grundschule optimiert (Lernspiele, Sprachförderung, auf der Basis von Aufnahme-Stickern)
  • LÜK Tipp Drauf vom Westermann Verlag: überschaubare Buch-Serie für Kinder ab 2,5 Jahren
  • Edurino Stift und kindgerechte App sind kombiniert (siehe unten,  Kapitel Tablet)

SAMi

Der Lesebär SAMi hat Ravensburger 2021 auf dem Markt gebracht. SAMi setzt dort an, wo tiptoi aufhört: bei Fantasiegeschichten.
Der niedliche Kunststoff-Eisbär ist eine Vorlesehilfe. Bei ihm stehen Entspannung und Unterhaltung im Vordergrund. Ein hochwertiges Hörspiel wird an die passenden visuellen Reize verbunden. Das ganze funktioniert aber im Tempo des Kindes, da umgeblättert werden muss.
SAMi ersetzt NICHT das tägliche Vorlesen, sondern ergänzt dieses Ritual. Wenn man die Kinder sicher und sinnvoll beschäftigt wissen will (im Auto/ Flugzeug, bei dringenden Telefonaten…) ist SAMi gold wert und eine gute Alternative zum Bildschirm.
Ein Starter-Set kostet um die 50 Euro. Aktuell richten die meisten Buchtitel sich an Kinder im Alter von 3 bis 8-9 Jahren. Unsere SAMi-Lieblingsbücher habe ich schon separat vorgestellt.

SAMi Lesebaer Vergleich

SAMi – Vorteile

  • Entlastung des Vorlesers, z.B. im Auto, Homeoffice, Krankheit…
  • Einsparung von Bildschirmzeit
  • intuitiver Bedienung, die Kleinen können selbstständig zu den gewünschten Seiten wechseln
  • stetig wachsendes Angebot an Geschichten (Mischung aus TV-Helden, Kinderbuchklassikern & neuen Titeln)
  • sehr gute Soundqualität

SAMi – Nachteil

  • Buchnachschub ist relativ teuer (15-20 Euro)
  • das Angebot auf Second Hand Portalen/ in der Bibliothek ist noch klein
  • beschränkt sich auf die Vorlese-Funktion
  • Kann nicht als Hörspiel beim Einschlafen unterstützen, weil umgeblättert werden muss

elektronisches Spielzeug Kaufentscheidungshilfe

Toniebox

Die Toniebox ist das, was bei uns früher der Kassettenrekorder und später dann der CD-Player war. Allerdings gibt es weder Bandsalat noch zerbrochene Platten. Denn die Toniebox kommt mit grobmotorischen Kinderhänden und auch mit dem einen oder anderen Sturz zurecht. Sie ist intuitiv bedienbar ab 1,5-3 Jahren.
Die Figuren gibt es mit Hörspielen (Geschichten & Wissen), mit Musik und zum Bespielen (Sprachaufnahme, MP3…). Das Sortiment ist mittlerweile richtig umfangreich. Ein paar spannende Hörspiele finden sich auch noch für 10-Jährige.

Seit neustem können auch weitere Folgen einer Serie (z.B. Bibi Blocksberg, Feuerwehrmann Sam…) für jeweils 5 Euro auf den entsprechenden Tonie nachgeordert werden, vorausgesetzt die Musikbox ist im WLAN eingebunden.
Das ist ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und im Sinne eines minimalistischen Kinderzimmers. Allerdings stelle ich mir das Springen zur richtigen Folge problematisch vor.

elektronisches Spielzeug Erfahrungen

Toniebox – Vorteile

  • simple, intuitive Bedienung von Kleinauf
  • robust
  • Figuren in passendem Regal sind dekorativ
  • Figuren können bei Freunden oder in der Stadtbibliothek ausgeliehen werden
  • Hörspiele kännen „nebenbei“ konsumiert werden (Malen…) oder beim Einschlafen

Toniebox – Nachteile

  • robust, aber nicht unkaputtbar
  • kaum Ersatzteile auf dem Markt
  • Figuren relativ teuer (12-16 Euro) und teilweise nur ganz kurz (< 30 Min.)
  • Figuren zeitweise vergriffen
  • für einige Kinder relativ schwierig zur richtigen Stelle im Hörspiel zu springen (Frust)

Hörspiele für Kinder – Alternativen

  • hörbert funktioniert mit mp3
  • Tigerbox Touch + magnetische Karten
  • Kekz Kopfhörer + Audiochips
  • Smartphone/ Tablet + Bluetooth-Lautsprecher

Kinder-Tablet

Hier fehlt mir ehrlich gesagt eine fundierte Erfahrung. Wir besitzen kein reines Kinder-Tablet. Ein ausrangiertes ipad hat nun aber durch die Grundschule (Anton, Zebra App…) den Weg „ins Kinderzimmer“ – nicht wörtlich – gefunden.
Ein reguläres Kinder-Tablet wie zum Beispiel ein Fire HD Kids hatte ich bislang noch nicht in der Hand. Der klare Vorteil eines solchen Gerätes mit Steuerungsfunktion ist, dass man sich weniger Gedanken machen muss, auf welchen Seiten und Apps das Kind landet.
Aber zumindest kann man für gewöhnliche Tablets kindgerechte Hüllen besorgen, die ein paar Stöße abfangen.

Im Zuge meiner Recherchen für elektronisches Spielzeug bin ich über das digitale Lernspiel-Programm Edurino gestolpert und finde die Verknüpfung von Stift, Bildschirm und Figur gut durchdacht.
Vor allem, wenn das Konzept schon von tiptoi  und tonies bekannt ist, fällt der Umgang mit dieser App leicht. So kann sich das Kind dann sehr gut auf die digitalen Inhalte konzentrieren.

Hier gelangst du zu meiner ausführlichen Rezension:

Edurino App: Wir testen das digitale Lernspiel ab 4 Jahren.

Edurino Kinder App Vorstellung

Kinder App Spielerezension

Kinder-Tablet – Vorteile

  • Vielseitig, mitwachsend, flexibel
  • Lernhilfe und Unterhaltungsmedium
  • ausrangierte Geräte nutzbar

Kinder-Tablet – Nachteile

  • hoher Anschaffungspreis
  • komplexe Bedienung
  • elterliche Kontrolle je nach Kindersicherungs-Optionen schwierig

Ps. zur Transparenz:
Der Text wimmelt von Affiliate-Links (*) zu Amazon. Die gezeigten Produkte sind selbst bezahlt oder waren PR-Sample, die ich rezensiert habe. Beauftragt und/ oder bezahlt wurde ich für diesen Blogpost nicht.
Ich hoffe, dir mit dieser Auflistung den Geschenke-Kauf vereinfachen zu können. Sollten noch konkrete Fragen aufkommen, kannst du mich gerne kontaktieren!

PPs. zum Merken & Weitersagen:

Elektronisches Spielzeug Pinterest

1 Kommentare

  1. Felix sagt

    Ich möchte elektrische Spielwaren für meine Kinder kaufen. Diese sind allerdings erst 2. Dann warte ich am besten noch 2 Jahre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.