Familie, Reisen
Schreibe einen Kommentar

Erfahrungsbericht: Familotel Ebbinghof, Sauerland

Urlaub können wir leider aktuell nur in der Erinnerung machen. Ich bin optimistisch, dass sich das bald wieder ändert. Und dafür kann ich euch nun ein weiteres Ziel von Herzen weiterempfehlen: das Familotel Ebbinghof im Sauerland.
Den Tourismus trifft es gerade besonders hart und alternativlos, finde ich. Aus diesem Grund berichte ich gerne von unserem Kurzurlaub, den wir machten, bevor die Welt bizarr wurde. Es war ein spontaner, privater Urlaub und keine Pressereise. Deshalb kann ich nun nicht mit einer perfekten Auswahl an Blog-tauglichem Bildmaterial dienen.
Der Blogpost ist trotzdem nicht ganz uneigennützig: So kann ich die unbeschwerten Tage auch noch einmal in meinem wirren Kopf Revue passieren lassen.



Familotel Ebbinghof Erfahrungsbericht Reitstall

Pferde für die Kleinsten im Ebbinghof

All Inklusive im Sauerland für die ganze Familie

Die Umstände für unseren Kurzurlaub waren merkwürdig. Eigentlich wären wir nämlich gerade irgendwo im Warmen. Hätte, hätte, Fahrradkette.
Mein Bauchgefühl plädierte für eine Planänderung -Erweiterung. Mein Mann willigte glücklicherweise zu einem Zweiturlaub ein. So buchten wir ganz spontan ein paar Tage vorab ein verlängertes Wochenende im Familotel Ebbinghof, weniger als zwei Stunden Autofahrt von zu Hause entfernt. Was wir auch zum Buchungszeitpunkt noch nicht ahnten: der Urlaub entpuppte sich nicht nur als der vorerst letzte, sondern als kompletter Winterurlaub mit Neuschnee am Tag vor der Anreise. Der einzige nennenswerte Schnee in NRW in im letzten Winter – wir waren dabei!

Winterurlaub im Sauerland mit kleinen Kindern Erfahrungsbericht

Es war unser zweiter Urlaub in einem Familienhotel und sicher immer noch nicht der letzte. Wenn es nach den Kindern geht, wären wir jedes Wochenende bei Happy, dem Clown.

Über den ersten Urlaub könnt ihr hier nachlesen:

Erfahrungsbericht: Familotel Schreinerhof, Bayern.

Nun war die Reise bedeutend kürzer – sowohl von der Distanz als auch von der Dauer. Und ich muss sagen: so trifft es meinen Geschmack und das Kosten-/ Nutzen-Verhältnis von dem Familotel-Konzept am besten: wenig Vorbereitung, sofortiges Urlaubsgefühl ab Ankunft, Spaß für alle und Genuss, ohne dass es ausartet.
Bei einem Wochenendaufenthalt reicht das Unterhaltungsangebot vor Ort komplett aus. Über Ausflüge haben wir gar nicht nachgedacht.

Urlaub auf familisch?!

So heißt der Familotel Werbeslogan. Wir erlebten es nun schon zum zweiten Mal: familienfreundliche Zimmer, ausgewogenes, hochwertiges All Inklusive, Kinderbetreuung, Freizeitprogramm und ein stolzer Preis. Auch immer dabei: das Clown-Maskotchen namens „Happy“.
So passierte es uns, dass wir schnell anfingen, mit dem ersten Erlebnis zu vergleichen. Das ist aber eigentlich quatsch. Denn: die Familotels sind alle aus individuellen, familiengeführten Höfen bzw. Hotels „gewachsen“. So behält natürlich jedes seinen persönlichen Charakter, Vorteile und Nachteile.

Familienhotel Ebbinghof im Winter

Für den Ebbinghof fällt mir zum Charakter ein: klein aber fein! Das Personal ist uns als sehr zuvorkommend in Erinnerung geblieben, die Kinderbetreuung als sehr entspannt und mukkelig.
Es läuft nicht an allen Stellen perfekt. Aber dafür wird auf individuelle Bedürfnisse viel Rücksicht genommen. Es ist ein Familienbetrieb und keine Massenabfertigung. Deshalb eignet sich der Ebbinghof nicht nur auf Grund der Lage – fast in der Mitte Deutschlands – meiner Meinung nach vor allem für die Kinder gut für einen Familotel Einstieg.

Familotel Ebbinghof Erfahrungen Spielplatz

Familotel Ebbinghof mit Spielplatz vor der Tür

Familotel Ebbinghof Erfahrungsbericht Reitstall

die Pferde vom Ebbinghof

Aktivitäten im Ebbinghof

Herzstück des Ebbinghofs ist der Pferdestall und die Reithalle. Täglich findet am Vormittag Ponyreiten statt (Inklusive-Leistung). Zusätzlich können Reitstunden und Ausritte gebucht werden, vorab oder auch noch nach Verfügbarkeit spontan. Auch für Dreijährige gibt es schon interessante Angebote. Hier liegt nun eine „Ponyführerschein“ Urkunde in der Erinnerungskiste.
Ansonsten können noch kinderliebe Ziegen, Nagetiere, Hühner und der Hofhund Leica besucht werden.
Vor dem Haus gibt es zahlreiche Spielmöglichkeiten, zwei große Bodentrampoline, Schaukeln, ein Karussell, Fahrzeuge und viel Sand. Im Sommer – mit Biergarten – stelle ich mir es dort richtig nett vor…

Familotel Ebbinghof Erfahrungen Streichelzoo

Tiere zum Knuddeln im Familotel

Familotel Ebbinghof Erfahrungen Trampolin

Cool ist auch die Spielscheune direkt neben der Reithalle: Klettern und Toben im Trockenen bzw. im Schatten – je nach Jahreszeit.
Drinnen hat es uns vor allem ins kleine Schwimmbad verschlagen.
Kleinkinder können einen kleinen Spielbereich im Restaurant und eine Tobefläche in der „Lounge“nutzen. Dort geht es auch zu der Kinderbetreuung.
Das Spielzimmer ist mit tollen, hochwertigen Materialien ausgestattet. Kinder, die sich nicht alleine trauen, können auch mal in Begleitung der Eltern hineinschnuppern. Und mehrmals am Tag gibt es Programmpunkte für alle Altersstufen. Sogar für die Eltern werden kleine Bastelsessions angeboten.
Ich meine, es gibt auch das ein oder andere Bewegungsangebot für Erwachsene, eine Sauna (inklusive) sowie Wellness-Behandlungen gegen Gebühr. Das haben wir diesmal jedoch alles nicht genutzt.

Familotel Ebbinghof Erfahrungen Spielschauene

in der Ebbinghof Spielscheune

Familotel Ebbinghof Erfahrungsbericht Schwimmbad

das Kleinkindbecken: ein Paradies für Schüttspiele

Zimmer & Verpflegung im Ebbinghof

Wir haben im Neubau-Trakt gewohnt. Unser Zwei-Zimmer-Appartment war hell, kinderfreundlich, funktional und sauber, aber für fünf Leute relativ eng. Bei einem längeren Aufenthalt mit drei Kindern würde ich mich vorher nochmal gut zur optimalen Zimmerkategorie beraten lassen.
Der Handyempfang ist quasi nicht existent. Und auch mit dem WLAN hatten wir an vielen Orten  in der Anlage Probleme.
Gegessen haben wir vom Buffet mit halboffener Küche: Frühstück, Mittagessen, Kuchen und Abendessen. Für Dauerhungrige steht tagsüber immer eine Suppe und ein paar Snacks, auch frisches Obst, bereit. Babybrei und Gläschen (Firma Holle) stehen die ganze Zeit zu Verfügung.
Die Küche ist relativ gesund, qualitativ hochwertig und leidenschaftlich. Während unseres Aufenthalts wurde jedes Mal mein Geschmack getroffen: selbstgemachte, dunkle Schokoladencreme, eine vollwertige Brotauswahl und ein super leckerer Porridge-Auflauf mit Blüten überzeugten mich beim Frühstück.

Bei den Büffetkomponenten für die warmen Mahlzeiten stand ausnahmsweise mal nicht das Fleisch im Vordergrund. Yeah!

Familotel Ebbinghof Erfahrungsbericht Restaurant

Besonders positiv ist mir der Umgang mit Resten aufgefallen. Für die angebrochene Babynahrung gibt es zum Beispiel einen kleinen Kühlschrank.
Am Anfang bekommt man einen festen Tisch für alle Mahlzeiten zugewiesen. Das heißt, man kann auch mal etwas stehen lassen oder die Kinder vorschicken.
Das Candlelight-Dinner als Highlight der kulinarischen Woche mit Sekt und Dessert am Platz war für uns irgendwie aktuell nicht das richtige, obwohl es an sich eine schöne Idee ist.

Vom ersten Familotelurlaub kannten wir schon, dass die Kinder im wuseligen Restaurant zu abgelenkt sind, um das Essen ausgiebig zu testen. Diesmal haben wir es einfach hingenommen und uns daran erfreut, halbwegs in Ruhe weiter zu schlemmen, während die Kleinen den Spielbereich in Sichtweite eroberten.
Gerade bei den Kindergerichten könnte es für mich noch etwas ausgewogener und vollwertiger zugehen. Aber ich habe mich schon daran gewöhnt, dass das nun mal nicht den Mainstream bedient. Im Vergleich zu den meisten Kinderspeisekarten ist das Ebbinghof Buffet sehr gesund!

Warum wir gerne Urlaub im Familienhotel machen

Ich gehöre definitiv zum Verfechter der Individualreisen. Pauschalurlaube mit Flug, Hotel und Transfer sind gar nicht meine Welt. Aber mit Kindern ändern sich die Bedürfnisse. Auch ein Urlaub bedeutet Alltag, Hamsterrad und Arbeit, vor allem, wenn man sich zu fünft auch noch selbstversorgt. Da schätze ich das Familotel-Konzept zwischendurch wirklich sehr und bin auch bereit, den hohen Preis zu zahlen.
Für uns ist es schon ein bemerkenswerter Unterschied, ob wir mit drei kleinen Kindern Taschen packen und mit dem Auto in ein Hallenbad fahren oder ob wir uns im Hotelzimmer in die Bademäntel schmeißen und schnell zum Planschen huschen. Was eigentlich einen halben Tag dauert, funktioniert hier in einem Stündchen. Ebenso der Ausflug zu den Tieren oder auf den Spielplatz.

Familotel Ebbinghof Erfahrungsbericht Kleinkind Spielbereich

Dazu kommt: wir fühlen uns nicht als Störfaktoren, sondern sind einfach nur Teil der Menge. Dieses Gefühl kenne ich seitdem ich Mutter bin eigentlich nur aus Kindercafés, von Spielplätzen und eben aus den Familienhotels.
Der Vorbereitungs- und Packaufwand ist unschlagbar! Kinderwagen, Bollerwagen, Schlitten, Hochstühle, Babybetten…all das sperrige Zeug können wir uns vor Ort ausleihen. Selbst ein Zwillingsbuggy wäre vorhanden. Die Toilette auf dem Zimmer hat eine eingebaute Sitzverkleinerung. So etwas lässt aktuell unsere Herzen höher schlagen.
Für die Kinder war es ein Herzenswunsch, Clown Happy noch einmal zu treffen. Am besten gefallen hat ihnen das Reiten, eine kleine Treckerrundfahrt und das Malen in der Kinderbetreuung. Und obwohl wir es nicht forciert haben, waren die Dreieinhalbjährigen wirklich zwischendurch gerne dort ohne uns.

Ausflugsziele für Kinder im Sauerland

Eigene Erfahrungen für Ausflüge in der Umgebung kann ich nicht viele beisteuern. Wir waren wie gesagt die ganze Zeit in Ebbinghof. So heißt übrigens auch die winzig kleine Ortschaft in der das Familotel liegt. Hier gibt es auch noch einen nett gelegenen Spielplatz und einen großen Bauernhof, der im Rahmen des angeleiteten Kinderprogramms besucht werden kann.
Ebbinghof ist ein Teil von der Stadt Schmallenberg.

Winterberg Neuschnee Familienurlaub Bericht

Am Anreisetag haben wir den Schnee noch im Skigebiet in Winterberg am Großen Arber mitgenommen: Ski-Pisten und -Schulen, Rodelberg oder Spazierwege – für jeden Geschmack findet sich das Passende. Hier gibt es eine Übersicht über Kinderfreundliche Liftanlagen des Skiliftkarussells Winterberg.
In kurzer Fahrdistanz befinden sich viele Wanderwege, ein Wildpark (Wisent-Wildnis am Rothaarsteig), diverse Museen/ touristische Bergwerke, eine Kletterhalle und ein Indoorspielplatz (Thikos Kinderland).
Mit im All-Inclusive des Hotels ist die Sauerland Card, mit der es Ermäßigungen oder sogar kostenlose Eintritte zu einigen der Attraktionen gibt!

Mehr Einblicke vom Urlaubswochenende findet ihr auch noch im passenden Wochenende in Bildern.

Was haltet ihr vom Familotel-Konzept? Habt ihr es schon mal ausprobiert?
Bei konkreten Fragen zur Unterkunft könnt ihr mich gerne kontaktieren!

Die Hotel-/ Buchungs-Homepage findet ihr hier: Familotel Ebbinghof.

Milch & Mehr Mamablog Signatur
Ps. zum Merken & Weitersagen:

Familotel Ebbinghof im Sauerland Erfahrungsbericht



.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.