Lifestyle, Shopping-Tipps
Kommentare 4

Wolle Seide Kinderkleidung: Vorteile & Nachteile

Welchen Vorteil hat die Anschaffung von Wolle Seide Kinderkleidung? Warum schätze ich Wolle Seide Sachen nicht nur in der Babyerstausstattung, sondern auch nach Jahren noch für meine Großen? Und wo kommen die nachhaltige Kinderkleidung an ihre Grenzen? Ich berichte euch – unabhängig – von meinen Erfahrungen mit Wolle Seide Produkten unterschiedlicher Hersteller. Welche Vorteile und welche Nachteile gibt es?



Wolle Seide in der Erstausstattung

In meiner ersten Schwangerschaft habe ich die Erstausstattung für zwei Babys – vollkommen hormonell gesteuert – organisiert, ohne einen blassen Schimmer davon zu haben, was sie eigentlich benötigen.
Welche Dinge aus der langen Liste an Babykleidung sind wirklich praktisch? Was braucht ein Baby überhaupt? Was ist total überflüssig? Wie wirken sich die Jahreszeiten auf den Kleiderschrank aus? Letztendlich hilft eigentlich nur ausprobieren.
Jede Familie, jede Eltern und jedes Kind haben individuelle Bedürfnisse. Temperaturempfinden, Wäschemanagment, Lebensstil, Geschmack, Erbstücke und Geldbeutel. Es gibt viele Faktoren, die die Wahl beeinflussen.

Trotzdem möchte ich euch etwas wärmstens und aus voller Überzeugung für die kälteren Monate weiterempfehlen! Nämlich Kinderkleidung aus der Materialmischung: Wolle-Seide. Zu den Gründen komme ich gleich.

Wolle Seide Body Erfahrungen

Ich habe erst im zweiten Winter als Mama die Wolle-Seide Kleidung richtig zu schätzen gelernt. Eigentlich ist das schade, denn die Sachen sind auch schon für Neugeborene sehr praktisch. Mit unserem dritten Kind – geboren im Herbst – haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht, die Sachen schon von Anfang an anzuziehen.
Im Folgenden möchte ich euch erläutern, was die Kinderkleidung aus Wolle-Seide meiner Meinung nach auszeichnet, was es zu beachten gibt und wie wir sie sinnvoll einsetzen – für mehr Nachhaltigkeit im Kleiderschrank.

warme Kleidung ohne Schwere und Schwitzen

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Wolle-Seide-Kleidung Kinder richtig gut isoliert. Eigentlich wird sie von den Herstellern für die Übergangszeit empfohlen. Meine Kinder tragen sie – in Lagen bzw. im Zwiebelprinzip – im Herbst und Winter. Die Schichten sind aber im Vergleich zu Wolle oder Sweat sehr leicht und ermöglichen bessere Bewegungsfreiheit, als es sonst bei Kälte der Fall wäre. Gerade für Babys, die mobil werden und erste Kletterversuche starten, ist das gold wert! Aber auch für ältere Kindergartenkinder ist es angenehm.
Die Materialkombination aus Wolle und Seide nimmt Feuchtigkeit ganz gut auf. Deshalb ist Schwitzen im Gegensatz zu Kleidung mit Kunstfasernanteil kein Thema.
Wolle-Seide-Sachen werden sogar temperaturregulierende Eigenschaften nachgesagt, weshalb man sie theoretisch das ganze Jahr, auch im Sommer, tragen könnte. Meinen Kindern ist sie dann allerdings zu warm.

angenehmes Tragegefühl

Der Stoff ist sehr weich und im Gegensatz zu purer Wolle (je nach Sorte) überhaupt nicht kratzig. Auch nach vielen Wäschen bleiben die Teile angenehm auf der Haut.
Die leichten Kleidungsstücke schmiegen sich an den Körper an, sind aber keinesfalls eng oder bewegungseinschränkend. Sie wirken extrem bequem. Perfekt zum Toben! Und sehr praktisch zum schnellen An- und Ausziehen. Egal ob fürs Wickeln oder für erste eigenständige Ankleid-Versuche von Kleinkindern.
Ich habe diesen Winter unbedingt vor, mir selbst ein Unterhemd zu besorgen.

Wolle Seide Babykleidung Erfahrung

Mein Alltagstipp für Wolle Seide Kinderkleidung

Meinen großen Kinder ziehe ich im Herbst und Winter Wolle Seide Oberteile als lange Unterhemden an. Es kommt einfach noch ein kurzärmliges Lieblingsshirt oder sogar Kleidchen aus dem Sommer drüber und fertig ist das Outfit.
Im Windelalter funktioniert das analog dazu super mit Wolle Seide Langarmbody und T-Shirt. An ganz kalten Tagen tragen alle dann statt Baumwollshirt ein Wollpullover drüber.
So ist die übrige Herbst- und Wintergarderobe sehr übersichtlich. Wir benötigen keinen kompletten Satz an Langarmshirts oder Sweat-Shirts.
Damit Lieblingskleider und Oberteile aus Baumwolljersey das ganz Jahr getragen werden können, habe ich auch ein kurzärmliges Wolle Seide Unterhemd pro Kind angeschafft.
Leggings haben wir auch. Die eignen sich nicht nur für den Übergang, sondern auch perfekt unter Schneeanzug und Matschhose.

Wolle Seide Kinderkleidung Waschen

Selbstreinigung

Wolle-Seide-Kleidung wird einfach nicht so schnell dreckig. Das klingt total komisch und unglaubwürdig, ist aber so! Ich denke es hat auch etwas mit der Feuchtigkeitsaufnahme zu tun. Oft reicht es, Flecken kurz abzureiben oder abzubürsten, anstatt das Kleidungsstück zu waschen.
Der Stoff fühlt sich einfach länger frisch an als Vergleichbares aus Baumwolle und nimmt kaum Gerüche an. Deshalb spart man sich Wäscheladungen und braucht generell weniger Teile zum Wechseln im Kleiderschrank, was natürlich sehr nachhaltig ist.
Hin und wieder muss man die Sachen natürlich trotzdem waschen. Dann sind sie ruck zuck wieder trocken und einsatzbereit.

Wolle Seide Kinderkleidung richtig waschen

Für mich bewährt hat sich beim Waschen: Wollwaschgang mit Lanolin-haltigem Wollwaschmittel, 30 °C, 800 Umdrehungen pro Minute anschließend kurz in Form ziehen. Zeitaufwändige Handwäsche ist nicht nötig.
Zu meiner Spezialbehandlung und deren Grenzen komme ich gleich noch weiter unten im Text.
Ansonsten findet ihr auch bei A Lovely Journey eine gute, übertragbare und erprobte Pflegeanleitung für Wollkleidung ansich.



Wolle Seide Kleidung ist nicht teurer

Elastische Stoffeigenschaften und praktische Schnitte der Kinderkleidung führen dazu, dass eine Größe viel länger getragen werden kann, als etwas aus anderem Material. Wir haben eine Hose in Größe 56, die über ein Jahr passte – bis Größe 86!
Bei richtiger Pflege sind Wolle Seide Babysachen nach einem Lebenszyklus in gutem Zustand und können mehrfach vererbt werden. Der Wiederverkaufspreis ist auch danach noch gut.
So stolpert man zwar zunächst über einen etwas höheren Anschaffungspreis, der sich bei genauer Betrachtung aber herunterrechnet: weniger Teile im Schrank, weniger Wäsche, weniger Neukäufe für Geschwister, hoher Wiederverkaufswert und großer Second Hand Markt.
Die Designs sind zeitlos und unaufgeregt (geringelt oder unifarben), sodass eine Capsule Wardrobe oder wie es so schön heißt auch schon bei den Kleinen funktioniert.

Wolle Seide Kinderkleidung im Winter
Wolle Seide bei Sommer Hitze

meine Wolle Seide Lieblingsmarken

Am Anfang meiner Wolle Seide „Freundschaft“ gab es gar nicht so viele Produkte: ich kaufte  bei Disana, Cosilana, Hess Natur oder Engel Natur.
Mittlerweile sind noch eine ganze Reihe weiterer Marken präsenter auf dem deutschen Markt geworden bzw. haben bekannte Firmen eine eigene Wolle Seide Linie herausgebracht : Living Crafts, Alana (dm), Joha, Lilano, Reiff…und wahrscheinlich noch viele weitere, die mir noch nicht unter gekommen sind.

Ich bin auch ein großer Fan von der Wollbody.de-Eigenproduktion mit Milchseide, die ich euch schon mal separat vorgestellt habe. Hier ist das Preis-Leistungsverhältnis echt top!

Bislang habe ich noch mit keiner Firma schlechte Erfahrungen gemacht. Ich kann von keinen nennenswerten Qualitätsunterschieden berichten.
Die einen Produkte sind vielleicht ein bisschen zeitloser und befreit von Geschlechter-Klischees, die anderen gehen mehr nach aktuellen Farbtrends.
Ein großer Teil der Firmen achtet auf hohe ökologisch Standards und faire, kurze Produktionsketten. Die meisten Produkte sind mit dem Global Organic Textile Standard (GOTS) ausgezeichnet.

Wo kaufe ich Wolle Seide Kinderkleidung?

Ich schaue meistens, wo ich passende Größen zu guten Preisen ergattern kann. In vielen Shops sind die Sachen nämlich relativ schnell vergriffen.
Hier kann ich zum Stöbern zum Beispiel Hans Natur, Greenstories, Little Greenies oder den Lila Lämmchen Shop (mit Zwillingsrabatt!) empfehlen.

Die Grenzen von Wolle Seide Kinderkleidung

Ich bin echt begeistert von Wolle Seide Textilien, sonst hätte ich mir nicht die Mühe gemacht, diesen ausführlichen Blogpost zu schreiben. Zwei Sachen kommen mir aber in den Sinn, die ich nervig finde. Für mich fallen sie aber nicht so sehr ins Gewicht. Die Vorteile überwiegen eindeutig.

Spezialbehandlung

Die ersten Bodys habe ich verfilzt und auf Puppengröße gebracht, weil ich sie in die normale Wäsche geschmissen habe. Ein maschineller, maximal 30 Grad warmer Wollwaschgang und Wollfett (=Lanolin) -haltiges Waschmittel tun den Stoffen schon gut. Handwäsche braucht es aber echt nicht sein!
Richtig fiese Flecken gehen mit dieser Schonbehandlung nicht raus. In vielen Fällen hilft: schnell einweichen, ausbürsten oder wegrubbeln. Ansonsten kann die natürliche Sonnenbleiche vieles retten… aber nicht alles. Außerdem tragen meine Kinder die Sachen ja hauptsächlich in der Jahreszeit, in der man nicht auf die Sonne setzen sollte. Generell sollte man mit direkter Sonneneinstrahlung vorsichtig sein, weil die Seidenfaser dadurch beschädigt werden kann.

Womit wir leider schon mehrere Teile versaut haben ist eingetrocknete Plakatfarbe, die aus dem Kindergarten mitgebracht wurde. Die Flecken bekomme ich leider auch mit Fleckenteufel nicht mehr komplett raus.

Wolle Seide Vorteile Nachteile

Wolle Seide an warmen Sommertagen?

Die Eigenschaft, dass die Kleidung bei warmer Körpertemperatur kühlend wirkt, konnte ich noch nicht beobachten. Wenn meinen Kindern warm ist, ist ihnen auch in den Sachen warm. So tragen sie sie zum Beispiel zum Schlafen nur in extrem kalten Nächten und im Sommer packen wir sie komplett weg.
Zwar schwitzen Kinder generell weniger als wir Erwachsenen und die Wolle nimmt die vom Körper abgegebene Feuchtigkeit auch gut auf. So bleibt die Haut schön trocken. Aber an roten Köpfen, roten Ohren oder sehr warmen Nacken merkt man, wenn Kindern eben doch zu warm ist.

Als leichtere Alternative gibt es übrigens auch Bodys und Shirts aus einem Baumwolle Wolle Seide Gemisch. Die sind auch etwas günstiger und gefallen mir optisch richtig gut.
Einem meiner Kinder ist fast immer zu warm. Mit diesem Materialgemisch kommt es am besten zurecht.

Wollwalk schätze ich übrigens ebenso sehr wie Wolle-Seide, sowohl an meinen Kindern als auch an mir selbst. Das Thema gehört für mich aber zu einem anderen anderen Kapitel der Kinderausstattung. Vielleicht kommt da noch ein Blogpost hinterher… 😉

Was für Erfahrungen habt ihr bislang mit Wolle Seide Kinderkleidung gesammelt? Wie sehen eure Reinigungsstrategien aus?

Falls ihr noch mehr Erfahrungen von mir zur Erstausstattung mit Wolle/Seide lesen wollt, empfehle ich euch meinen Artikel:

Bio Babykleidung mit Milchfasern

Milch & Mehr Mamablog Signatur
Ps. zur Transparenz:
Die Kleidungsstücke auf den Fotos sind größtenteils selbst gekauft abgesehen von einer Body/Hosen-Kombi. Die war mal vor einiger Zeit ein PR-Sample. Den Beitrag veröffentliche ich redaktionell, ohne Auftrag oder Bezahlung.

PPs. zum Merken & Weitersagen:

Wolle Seide Kinderkleidung



.

4 Kommentare

  1. Nadine sagt

    Hallo Nora. Ich kann dir auch Dilling Unterwäsche empfehlen. Schöne Farben und ein tolles Sortiment. In diesem und im letzten Jahr gab es ein Wochenende lang Ende September sogar 40% auf das komplette Kindersortiment. Das hast du jetzt nur leider verpasst 😏 LG

    • Liebe Nadine,
      Du bist nicht die einzige, dir mir davon heute vorschwärmt. Ich muss mir die Marke unbedingt angucken. Kannte ich noch gar nicht!
      Danke für den Tipp!
      Herzlichste Grüße,
      Nora

  2. Hallo Nora,
    Hast du schon mal etwas über eine Allergie auf Wolle-Seide Kleidung gehört? Wir hatten für unseren Kleinen wenige Wochen nach der Geburt Bodies, die er zunächst auch vertrug. Mit ein paar Monaten gab es dann leider die ersten rötlichen Flecken auf der Babyhaut. Nach ein paar Monaten Wolle-Seide-Abstinenz hab ich es jetzt wieder mal versucht, auch um durch einen Wechsel auf ein sensitives Wollwaschmittel den Einfluss des Waschmittels auszuschließen. Leider mit dem selben Ergebnis: kleine rötliche Flecken am Oberkörper. Nachdem er Schurwollsocken gut verträgt, gehe ich jetzt mal davon aus, dass ihm der Seideanteil Probleme bereitet. Schade – ich schätze die positiven Eigenschaften von Wolle-Seide doch sehr.
    Vielen Dank dir auch für deine vielen informativen Blogartikel! Ich hole mir gerne Inspirationen bei dir.
    Viele Grüße Romy

    • Liebe Romy,
      Danke für deine lieben Worte.
      Interessante Vermutung, über die ich bislang noch nie nachgedacht habe. Immerhin wird bei Neurodermitis Seide empfohlen. Tatsächlich habe ich aber direkt ein paar Quellen gefunden, wo das diskutiert wird.
      Seide hat wohl wirklich ein recht hohes allergenes Potential. Sericin-freie Seidenstoffe könnten eine mögliche Lösung sein. Allerdings ist das sicher super umständlich zu organisieren/ recherchieren.
      Ich würde vielleicht alle paar Monate nochmal einen ganz vorsichtigen Versuch starten, wenn du die Sachen schätzt. Solche allergischen Kontakt-Reaktionen kommen und gehen manchmal recht unverhofft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.