Ernährung, Rezepte
Kommentare 1

Rezept: Vollkorn Gemüse Pizza mit Roggenmehl

In den letzten Wochen habt ihr euch ein paar Rezepte gewünscht. Starten möchte ich aus der Vorschlagsliste mit einem gesunden Pizzateig. Ja, Pizza wird oft als ungesundes Fastfood und hochkalorisches Soulfood abgestempelt. Aber das muss sie gar nicht sein. Je nach Teig und Belag kann eine Pizza ganz leicht zu einem vollwertigen, gesunden Familienessen werden, das von allen Beteiligten verschlungen wird. Denn: welches Kind mag bitte keine Pizza?!
Richtig gut gegessen sie hier seit dem ersten Geburtstag. Aber auch jüngere Babys können auf ungewürzten Stücken beaufsichtigt prima herumlutschen. 
Die einen Babys mögen lieber den trockenen Rand, die anderen lieber den Belag. Bestes Beispiel dafür sind die Früchtchen. Die können sich je nach Tauschlaune so die Pizza sogar teilen.

 

Roggen Vollkorn Pizzateig Milch und Mehr

Zutaten für ein Blech

Ich mache übrigens immer die doppelte Menge und wärme die Reste 3 Minuten bei 600 Watt in der Mikrowelle auf. Der Teig ist dann natürlich nicht mehr so knusprig, aber insgesamt ist die Pizza vollkommen okay.

Rezept Pizzateig Vollkorn

Rezept Vollkorn Pizza Kochen fuer Kinder

Basiszutaten:

400 g Mehl (Roggenvollkorn- und Dinkelvollkorn 1:1)
250 ml lauwarmes Wasser
großzügiger Schuss Olivenöl
1 Paket Trockenhefe
ca. 200 ml passierte Tomaten
100-150 g geriebener Käse (bzw. vegane Käsealternative)
Oregano/ Salz

Belag:

1/2 Aubergine
1 Möhre
5-6 Pilze
3-4 EL Dosenmais
ggf. Ziegenkäse/ Mozarellascheiben/ Schinkenwürfel…

Rezept Pizzateig Roggenmehl Vollkorn

Zubereitung

Die Vollblut-Italiener werden sich bei meiner Rezeptvariante wahrscheinlich gruseln und nun schreiend wegrennen. Ich behaupte nämlich: schmeißt einfach alle Teigzutaten zusammen, lasst die Küchenmaschine oder den Mixer kneten und stellt den Teig dann an einen warmen Ort. Hefe anrühren, Mulde formen, von Hand kneten und liebkosen…habe ich alles schon mal gemacht, ohne einen großen Unterschied zu merken. So geht es definitiv in unter zehn Minuten inklusive Aufräumzeit. Ich mache den Teig oft einfach schon am Morgen.
Etwa 30 Minuten vor gewünschter Essenszeit heiße ich den Backofen auf 200 °C Umluft vor (mit der Pizza-Stufe werde ich persönlich überhaupt nicht warm) und rolle den Teig mit etwas Mehl schon direkt auf dem Backpapier aus. Vor dem eigentlichen Rollen forme ich ihn mir oval. So wird alles schön gleichmäßig und es fehlt nicht Teig in den Ecken. Je dünner gerollt wird, desto kürzer ist die Backzeit. Wenn der Teig nun sehr mehlig wird, kann man ihn noch mit etwas Wasser bestreichen.
Anschließend wird er mit passierten Tomaten bestrichen, mit Oregano und nach Belieben Salz gewürzt, sowie mit einer dünnen Streukäseschicht belegt.
Dann geht es ans eigentliche Belegen und hier sind natürlich der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Rezept Gemuesepizza gesund
Ich mag es für die Kinder wie folgt:
Die Aubergine schneide ich in dünne Scheiben, röste sie etwa 15 Minuten bei Umluft 220 °C bis sie leicht bräunlich werden und lasse sie kurz (oder auch mehrere Stunden) abkühlen. Dadurch garen sie schon vor, werden schön kross und schmecken auch richtig gut, obwohl sie nicht in Olivenöl getränkt sind. Die Möhre wird in dünne Scheiben geraspelt, die Pilze geschnitten und dann alles zusammen mit Mais auf der Pizza verteilt.

Rezept Pizza Auberginen roesten
In unserem Fall gab es noch ein paar Stücke Ziegen-Camembert und Schinkenwürfel. Vegetariern/ Veganern fällt da bestimmt noch eine gute Alternative ein. Ich finde zum Beispiel auch Walnüsse oder Pinienkerne super lecker. Das sollte man aber nicht machen, wenn Babys oder Kleinkinder mitessen (warum kannst du hier nachlesen). Getrocknete oder Frische Tomaten. Frische Kräuter. Obst. Für die Kleinkind-Portion Grün Spinat oder die Gemüse-Mischung des Vollkorn-Gemüse-Pfannkuchens. Eigentlich kann man Pizza auch immer sehr kreativ saisonal belegen. Es geht noch so viel mehr als nur Salami und Hawai. 🙂

Rezept Pizza vegetarisch vegan mit Roggenteig

Rezept Pizza Baby und Kleindkind BLW

Richtig, richtig lecker schmeckt hausgemachte Pizza  übrigens vom im Ofen geheizten Pizzastein. Das ist aber ganz schön Arbeit und etwas hektisch, da man alle drei Minuten eine kleine Portion vorbereitet. Und hinterher muss jemand das Chaos wegräumen. Aber absolut empfehlenswert!

Ich wünsche viel Spaß beim Ausprobieren, Kreativwerden und Futtern. Und wie immer freue ich mich über Feedback.

Milch & Mehr Mamablog Signatur

Rezept Pizzateig Vollkorn Roggen vegan

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.