Kinderbücher, Lifestyle
Kommentare 1

die besten Kinderbücher im Winter

Was gibt es schöneres als im Warmen zu lesen, wenn es draußen so richtig kalt und nass ist?! Welche Kinderbücher wir im Winter am liebsten lesen, möchte ich nun einmal separat vorstellen. Meine Bilderbuch Favoritenliste für Weihnachten kennt ihr ja schon. Aber für mich ist Vorlesen nicht nur auf die Adventszeit beschränkt. Auch im Januar und Februar schätzen wir eine saisonale Bücherauswahl, bevor es dann frühlingshafter werden kann. Ab einem gewissen Punkt kann ich die Weihnachtsbücher einfach nicht mehr sehen.
Welche Titel davon trotzdem noch auf dem Jahreszeiten-Bücherregal bleiben dürfen und welche ich neu hinzugefügt habe, zeige ich euch nun.



Gute Kinderbücher im Winter

Schnee und Kälte dominieren die Titel. Deshalb sind die Bilderbuch-Cover überraschend einheitlich und sehr dekorativ: eisblau und weiß dominieren.

Kinderbuecher Winter

Entweder warten die Kinder sehnsüchtig auf die ersten Flocken, oder aber der Schnee ist Teil des Alltags. In den kleinen Köpfen spuken Schneemänner, Schlittenfahrten und wilde Schneeballschlachten. Schneeengel und Schlittschuhfahrten dürfen auch nicht fehlen.
Wir landen auch immer wieder gerne bei Tieren. Wie kommen heimische Tiere im Winter zurecht? Was machen die arktischen bzw. antarktischen Bewohner, die ständig mit Schnee und Eis konfrontiert sind.
Ein paar phantasievolle Lieblingsgeschichten dürfen natürlich auch nie in einem Jahreszeiten-Bücherregal fehlen.
In dieser Übersicht habe ich jeweils 3-5 Titel für unterschiedliche Altersstufen herausgesucht.

Winterbücher ab 4 Jahren

Kinderbuecher Winter Vier Jahre

Rotschwänzchen*

(Anne Möller, 2009)
Warum verbringen Vögel den Winter eigentlich im Süden? Ein kleiner, verletzter Rotschwanz schafft den Weg nicht und muss ganz schön kreativ werden und Hilfe bei den anderen Waldbewohnern suchen, um im Schnee Nahrung zu finden. Das Buch ist schön illustriert und lehrreich. Es gibt zwar ein Happy End, aber die Geschichte stimmt trotzdem nachdenklich.

Lars der kleine Eisbär*

(Hans de Beer, 1987)
Lars ist mir noch aus der eigenen Kindheit bekannt. Der kleine Eisbär erlebt mit seinen Freunden einige Abenteuer am Nordpol und bringt den Kindern die dortigen Gegebenheiten spielerisch ein bisschen näher.
Ich fand die Geschichten früher extrem spannend. Nun sehe ich auch bei meinen Großen, dass sie sehr gefesselt sind, obwohl die Bildsprache eher ruhig ist.
Das Buch aus meiner Kindheit ist für das Erstlesealter konzipiert. Als Anschaffung zum Vorlesen würde ich den Sammelband* empfehlen. Einzeln sind die Bände aber auch erhältlich.

Wir zwei im Winter*

(Michael Engler & Joëlle Tourlonias, 2019)
Abenteuer von Igel und Hase gibt es zu einigen Themen. Die hübsch illustrierte Winter-Geschichte geht um Freundschaft, Zusammenhalt und Hilfsbereitschaft, also um Werte, um die es sich immer lohnt, intensiv nachzudenken. Eigentlich habe ich es für die Adventszeit angeschafft, aber auch darüber hinaus darf das Bilderbuch bleiben.

Buchtipp wir zwei Winter

Der kleine Trommler*

(Bernadette Watts, 2018)
Dies ist eigentlich ein Weihnachtsbuch, was ich es bei einigen Buchbloggern bewundert habe. Hier hat das Christkind es mitgebracht.
Mir wurde nun untersagt, es wegzuräumen. Die schönen Bilder von Künstlerin Bernadette und die Geschichte, die dem Weihnachtsllied „Little Drummer Boy/ A Star is Born“ (Vorsicht Ohrwurm: Ba-Rapaba-Bam) nachempfunden ist, haben sofort alle Familienmitglieder in den Bann gezogen.
Da es frei von Weihnachtskitsch ist und auch erst nach der Geburt Jesu spielt, ist es definitiv auch noch im Januar eine gute Buchwahl. Mal schauen, ob und wann es verschwindet bzw. wieder auftaucht.

Wilde Tiere*

(Derek Harvey, 2020)
Das Cover transportiert eine wunderbare Winterstimmung und ist wirklich hochwertig. Im Inneren geht es nicht nur um Tiere im Kalten. Der Leser macht vielmehr eine Weltreise von Arktis über die Tropen bis in die Antarktis. Für das Verständnis über unterschiedliche Lebensräume und Tiere ist das Sachbilderbuch super gut gemacht. Ich mag die Mischung aus Illustrationen und Fotos gerne.

Bilderbuch Tiere Arktis

Kinderbuch Antarktis

Letztendlich ist es mal was komplett anderes als die anderen Titel. Und Abwechslung ist immer gut. Bei Instagram findet ihr eine ausführliche Rezension.

Winterbücher ab 3 Jahren

Kinderbuecher Winter drei Jahre

Pingu

(Sibylle von Flüe, 1990er)
Ebenfalls Erbstücke sind die niedlichen Geschichten vom Südpol. Ich war früher auf Grund der Trickserie ein riesiger Pingu-Fan und hatte sogar ein passendes Stofftier. Die Bücher – mit jeweils zwei oder drei einzelnen Geschichten – sind zwar niedlich gemacht, aber für heutige Verhältnisse nicht gut geschrieben. Meine Kinder lieben sie trotzdem und kramen sie das ganze Jahr über immer wieder heraus. Ihr findet sie in den Gebraucht-Portalen, zum Beispiel hier*.

Das Grüffelo-Kind*

(Axel Scheffler & Julia Donaldson, 2007)
Die Fortsetzung vom weltbekannten Grüffelo spielt im Winterwald. Das Grüffelo-Kind begibt sich auf die Suche nach der gruseligen Maus, die sich wieder etwas schlaues ausgedacht hat.
Wie alle Reim-Bilderbücher von Scheffler und Donaldson ist auch dieses Werk ein Vorlesefest.

Mein kleines Tierlexikon: Pinguin & Eisbär

(Hannah Kastenhuber, 2017)
Diese Buchreihe finde ich eine echte Bereicherung für das saisonale Bücherregal. Anhand echter, qualitativ hochwertiger Fotos und kurzen Texten erfährt man spannende Dinge über das Leben verschiedener Tiere, die nicht unbedingt zum Allgemeinwissen gehören. Für den Winter habe ich der Eisbär* (Arktis) und der Pinguin*(Antarktis) ausgesucht. Für wissensdurstige Erstleser eignen sich die Texte auch sehr gut.

Bilderbuch Pinguine Eisbaer

Kinderbücher im Winter für Zweijährige

Kinderbuecher Winter Zwei Jahre

Winter-Wimmelbuch*

(Rotraut Susanne Berner, 2011)
Ein absolutes Muss von Mitte November bis Ende Februar. Dann wird hier zum Frühlings-Wimmelbuch gewechselt. Die Weihnachtsvorbereitungen und Nikoläuse sind recht dezent, sodass man es auch gut noch nach den Feiertagen angucken kann. Wintersport-Aktivitäten und die Veränderungen in der Natur stehen auch im Fokus.

Pip & Posy – Ein schöner Wintertag*

(Axel Scheffler & Julia Donaldson, 2013)
Diese beiden Freunde sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Bei keiner anderen Bilderbuch-Serie musste ich mir bislang den Mund so fusselig lesen, wie bei den Geschichten von Hase und Maus.
Auch dieser Band hat eine tolle Kleinkind-Botschaft in einer niedlichen Geschichte verpackt: Streit mit Freunden ist blöd – Kompromisse Suchen so viel besser.

Was machen wir im Winter?*

(Andrea Erne & Susanne Szesny, 2016)
Die Ravensburger Wieso, Weshalb, Warum Junior Bände zu den einzelnen Jahreszeiten inspirieren uns alle irgendwie immer. Die Kinder können sich gut mit den beiden Charakteren identifizieren und feststellen „Hey, die tun ja das gleiche wie wir.“ Dieser Band handelt den Weihnachts-Content ab, thematisiert aber auch die Kälte, Wintersport, Tiere und Natur.

Meine liebsten Wintergeschichten*

(Christa Kempter & Anna Karina Birkenstock, 2014)
Dank eines Leser-Tipps sind wir auf diese schöne Geschichtensammlung aufmerksam geworden.  Die ganz kurzen Vorlesegeschichten über eine bebilderte Doppelseite im Pappbilderbuch eignen sich schon für Kinder ab etwa 1,5 Jahren. Die Themen sind vielfältig und reichen von Advent (eher wenig) bis Winter allgemein. Über Gebraucht-Portale ist es ganz günstig zu ergattern!

Kinderbücher im Winter ab 1 Jahr

Bilderbuch Einjaherige Winter

Winter*

(Eva-Maria Ott-Heidmann, 1994)
Dies ist mein absolut liebsten Kinderbuch für den Advent: Nur Bilder, kein Text. Es wird so eine tolle, ruhige Stimmung transportiert, dass ich nach jedem Lesen vor kreativen Ideen übersprudle. Mindestens die Hälfte des Buches dreht sich aber um die Natur. Deshalb darf es auch im neuen Jahr noch bleiben.

Pippa & Pelle im Schnee*

(Daniela Drescher, 2014)
Die kurzen Reime und Naturerlebnisse der beiden Wichtel-Kinder sind für mich ein absolutes Muss in jeder Jahreszeit, so auch im Winter. Die Großen lesen die Bücher eigentlich auch noch gerne.
Ebenfalls von Drescher erschienen ist nun neu ein weiteres winterliches, zauberhaftes Kleinkind-Buch: Ole Winterwicht*.

Der kleine Maulwurf – mein erstes Winterspielbuch*

Für Kinder, die sich für Klappen- und Spielbücher begeistern können, finde ich diesen Titel ganz niedlich. Einen Weihnachtsbaum und Geschenke gibt es am Ende aber auch im Wald.

Vorteile einer saisonale Kinderbuch-Auswahl

Wenn ein saisonales Bücherregal alle paar Wochen neu bestückt oder leicht verändert wird, wächst das Interesse am Vorlesen immer wieder von ganz alleine. Trotzdem können die einzelnen Titel ausgiebig erlebt werden. Ein größere Kinderbuch Kollektion überfordert nicht, wenn sie Häppchenweise präsentiert wird. Kinder schätzen Abwechslung, sind aber auch leicht überreizt. Mir geht es ehrlich gesagt ähnlich.

Jahreszeiten Bilderbuecher Winter

So sieht unser saisonales Bücherregal „in echt“ aus.

„Bücher kann man nie genug haben!“ macht mit dem Konzept wirklich Sinn.
Ganz davon ab können die Jahreszeiten und Abläufe gut von den Kindern nachvollzogen werden. Gerade zum Jahresanfang eignen sich auch Bücher über die Jahreszeiten allgemein hervorragend.
Eines meiner liebsten, uralten Titel ist „Etwas von den Wurzelkindern“*. Das Bilderbuch habe ich in den anderen saisonalen Buchlisten, zum Beispiel in der für den Frühling, schon aufgeführt.

Hier sind weitere Vorschläge für schöne Bilderbücher, die sich mit dem Jahreszeiten Kreislauf befassen:

weitere Vorlese-Themen für den langen Winter

Es gibt immer mal wieder kurze Übergangsphasen, in denen wir den saisonalen Titeln überdrüssig sind. Für diese Wochen überlege ich mir meistens noch ein Alternativ-Motto: Gesundheit, Ernährung, Märchen, Baustelle, Weltraum
Meistens orientieren sich die Themen an dem, was meine Großen gerade bewegt, weil es zum Beispiel auch ein Kindergartenprojekt dazu gibt und wir das dann zu Hause einfach noch etwas vertiefen.
Ober aber mir fallen Bilderbücher in die Hände, die in Vergessenheit geraten sind und dann kombiniere ich sie mit weiteren passenden Titeln zum Vorlesen.

Hier findet ihr ein paar meiner Kinderbuch Themen-Sammlungen:

Körper, Krankheit & Gesundheit – die besten Kinderbücher
Essen & Ernährung – die besten Kinderbücher

Hier könnt ihr in den anderen saisonalen Favoriten-Listen Stöbern:

Frühling – Kinderbücher
Sommer – Kinderbücher
Herbst – Kinderbücher
Advent & Weihnachten – Kinderbücher

Selbstverständlich können meine Kinder auch noch andere Vorlese-Wünsche als meine Auswahl der Kinderbücher im Winter äußern. Die Titel, die ihr hier seht, sind unser Büchervorrat im Wohnzimmer. Im Bücherregal im Kinderzimmer bewahren wir den Rest auf. Nur die meisten Weihnachtsbücher, die verstecke ich immer.

Was sind denn eure liebsten Kinderbücher im Winter? Ich weiß, dass es da draußen noch viele, viele Ergänzungen für unsere Sammlung gibt.

Milch und Mehr Kinderernaehrung Signatur

Ps. zur Transparenz:
Der Text wimmelt von Affiliate-Links (*) zu Amazon. Die Produkte sind selbst bezahlt, Leihgaben oder waren PR-Sample, die ich rezensiert habe. Beauftragt und/ oder bezahlt wurde ich für diesen Blogpost nicht.
Ich freue mich, wenn ich euch mit dem ein oder anderen Buch inspirieren kann und wünsche euch viel Freude beim Lesen..

PPs. zum Merken & Weitersagen:

Kinderbuecher Winter



.

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.