Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Schoko-Nikolaus Pudding – Thermomix Rezept

Im Hinblick auf die nahende Osterhasen Armee lohnt es sich, mal so ganz langsam Platz im Süßigkeitenschrank zu schaffen. Und die Fastenzeit beginnt ja auch bald!
Wir sind also in den vergangenen Wochen den Schokoladen-Nikoläusen aus der Adventszeit an den Kragen gegangen. Das beste Ergebnis bislang: ein Schokoladen-Pudding, der mit der Küchenmaschine sehr schnell gezaubert ist. Die einfache Anleitung dazu möchte ich heute teilen.

Thermomix Pudding Vollmilch

Nikolaus-Reste-Gemetzel

Für alle, die nun denken: Ach was, die Nikoläuse sind doch längst aufgefuttert!
Schokoladen-Reste tummeln sich ja eigentlich das ganze Jahr über im Haus: Nikoläuse, Osterhasen, „Beute“ zu Karneval oder Halloween…meistens ist es mehr, als die ganze Familie essen kann. Aber zum Wegschmeißen sind Lebensmittel viel zu schade!
Warum sie dann also nicht weiterverarbeiten?

Vollmilch oder Zartbitter gesünder?

Vollmilch-Schokolade ist ehrlich gesagt so gar nicht meins: sie ist mir viel zu süß. Ich verwende zum Weiterverarbeiten eigentlich viel lieber Zartbitter-Schokolade mit vernünftigem Kakao-Anteil.



Was den Kaloriengehalt angeht, unterscheiden sich beide Schokoladen-Sorten nicht wirklich. Während in Vollmilch relativ viel Milchfett und Zucker enthalten sind, ist bei bei Bitter-Schokolade der Kakaofett-Anteil deutlich höher.
Ernährungswissenschaftlich vorteilhafter ist letztere aber trotzdem: sie enthält mehr Proteine und sogenannte Flavinoide, die sich vorteilhaft auf das Herz-Kreislaufsystem auswirken könnten. Außerdem steigt und fällt der Blutzuckerspiegel langsamer, sodass sie länger sättigt und keine Heißhungerattacken nach sich zieht.

Pudding Schokonikolaus Thermomix

Pudding mit Vollmilchschokolade

Im Pudding mit Vollmilchschokolade wird der Zucker dann – genau wie in Backwaren – etwas herunter verdünnt. Mein Rezept kommt komplett ohne Zuckerzusatz aus. Und eigentlich ist der Pudding immer noch etwas zu süß für meinen Geschmack. Er erinnert ein bisschen an einen Riegel Kinderschokolade mit Vanillearoma.

Zutaten für 4 Portionen

100 g Vollmilch Schokolade
500 ml Vollmilch (1,5%)
40 g Maisstärke (Mondamin)
1/2 TL Vanille-Pulver

Zutaten Schokopudding Thermomix

Anleitung für Pudding aus dem Thermomix

1. 100 g Schokolade für 8 Sekunden auf Stufe 8 zerkleinern.
2. Schmetterling einsetzen.
3. 500 ml Milch (Fettgehalt 1,5%), 40 g Maisstärke und 1/2 TL Vanille in den Mixtopf geben.
4. 8 Minunten bei 100°C auf Stufe 3,5 kochen. Falls Konsistenz noch flüssig, unbedingt weiterkochen!

Schokonikolaus weiterverarbeiten Pudding

Tipp: Je nach Temperatur und Fettgehalt der Milch verändern sich Kochzeit und Stärkeanteil. Es kann sein, dass meine Angaben bei euch nicht richtig funktionieren. Bitte einfach ausprobieren! Bei Verdoppeln der Mengen, muss die Kochzeit auch angepasst werden (etwa 2-3 Minuten). Sobald die Masse dicker wird, könnt ihr den Pudding umfüllen.

Im Kühlschrank wird er dann (über Nacht) hart. Noch warm und frisch schmeckt er aber auch klasse.

Schokolade Resteverarbeitung Pudding

Hier ist ein Foto von meinem allerersten Versuch. Der Pudding ist noch viel zu flüssig.

Mit Pflanzenmilch habe ich das Rezept noch nicht getestet. Die vegane Variante mit entsprechender Schokolade würde mich – auch geschmacklich – interessieren. Ich arbeite dran und melde mich…

Rezept Puddingaus Schokoladenresten

Viel Freude beim Ausprobieren!

Milch & Mehr Mamablog Signatur

Ps. zum Merken & Weitersagen:

Schokopudding Thermomix Rezept

Schoko Reste Pudding

Zubereitungszeit10 Min.
Portionen: 4 Portionen
Autor: Nora | milchundmehr.de

Zutaten

  • 100 g Vollmilchschokolade
  • 500 ml Milch (1,5%)
  • 40 g Maisstärke
  • 1/2 TL Vanille

Anleitungen

  • Schokolade für 8 Sek. Stufe 8
  • Schmetterling einsetzen
  • mit Milch, Stärke und Vanille für 8 Min. bei 100°C Stufe 3,5 kochen
  • falls Konsistenz noch flüssig, Kochzeit verlängern

Notizen

Je nach Temperatur und Fettgehalt der Milch variiert Kochzeit und Stärkeanteil. 
Mehr Zubereitungshinweise im Blogpost.



.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.