Feste Feiern, Lifestyle, Shopping-Tipps
Schreibe einen Kommentar

nachhaltige, sinnvolle Geschenke für 3-Jährige

enthält Affiliate-Links | Bislang hatte ich für die Zwillinge immer viele Geschenkideen im Kopf – mehr noch als Kinder und Anlässe. 😉 Etwas passendes für den dritten Geburtstag zu finden, fiel mir nun etwas schwerer.
Einerseits sind es eben nun große, schlaue Kinder. Andererseits sind sie aber – gerade im Doppelpack mit Baby im Schlepptau – auch noch etwas zu wild und verantwortungslos für kleines, frickeliges Spielzeug. Es formen sich gerade Vorlieben und Geschmäcker, die nicht immer ganz konform zu den elterlichen Vorstellungen sind. Und hier ist es gerade so, dass fast ausschließlich Rollenspiele gespielt werden, für die es dank ausgeprägter Phantasie eigentlich nicht viel neues Spielzeug braucht.
Im Spätsommer gibt es den ganzen neuen Input vom Kindergarten. Was kann also zum dritten Geburtstag eine Freude machen, die möglichst lange anhält?

Im Folgenden möchte ich euch – zur Inspiration für bevorstehende Geschenke und Anschaffungen – schon mal verraten, was mir nach etwas Brainstorming eingefallen ist und hier auf die Wunschzettel wandert. Bislang wird nur ein einziger Wunsch selbst geäußert. Praktischerweise ist es auch noch täglich derselbe. Mal schauen, ob das so bleibt. 😉

Zum 3. Geburtstag: Laufrad oder Fahrrad?!

Unsere Laufräder (hier habe ich von ihnen berichtet) haben uns im vergangenen Jahr treue Dienste erwiesen, werden nun aber zu klein, sodass das Fahren dem etwas größeren Kind schon merklich nicht mehr so viel Spaß macht. Eine Nutzungsdauer von noch nicht einmal 1,5 Jahren?! Das ist wenig.
Also ist es naheliegend, dass wir zum nahenden Geburtstag das Fahrzeug ersetzen. Aber lohnt sich der Kauf eines größeren Laufrades? Freuen sie sich darüber? Oder möchten die Zwillinge in Kürze auf ein Fahrrad umsteigen bzw. sind sie schon in der Lage, ein Fahrrad zu bedienen?!
Ich bin mir unsicher. Da ich häufig mit zwei drei Kindern allein unterwegs bin, wird das mit der angemessenen Unterstützung total schwierig. Laufradfahren können sie mittlerweile nunmal sehr souverän. Und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass meine Kinder aktuell schon konzentriert genug im Straßenverkehr teilnehmen können.
Andererseits sind sie nun mal lerneifrig, brauchen immer wieder Herausforderungen und es ist gerade Sommeranfang. Also perfekte Voraussetzungen, um Radfahren zu lernen.
Ich möchte weder etwas so Großes verschenken, was dann nur ein paar Monate intensiv benutzt wird, noch soll ein Geburtstagsgeschenk sie aktuell überfordern.

Laufrad oder Fahrrad fuer Dreijaehrige

Das BMW Kidsbike – Laufrad und Fahrrad in einem Produkt

Ich habe dann zusammen mit meinem Mann ein bisschen recherchiert, ob man Fahrräder einfach zu Laufrädern umbauen kann, indem man zum Beispiel die Pedale abmontiert. So wären wir flexibel und hätten demnächst hier nicht vier neue Fahrzeuge herumstehen.
Dabei sind wir auf das BMW Kidsbike* – ein 14 Zoll 2 in 1 Produkt – gestoßen und werden es nun einfach mal ausprobieren. Ich finde es ehrlich gesagt ein bisschen befremdlich, einem 3-Jährigen „einen BMW“ zu schenken, das Rad wirkt aber total hochwertig und robust. Und soll für über 3 Jahre (2,5-6 Jährige) nutzbar sein. Ich bin gespannt! Ich kann, falls es euch interessiert, gerne einen Erfahrungsbericht verfassen, wenn wir Laufrad- und Fahrradfunktion ausgiebig getestet haben. Über einen älteren Artikel bin ich via Suchmaschine bei einem meiner Lieblingsblogs „Von Guten Eltern“ gestolpert. Der klingt vielversprechend.
Da wir zwei ältere Modelle von 2016 statt die neuste Version ausgesucht haben, war der Preis auch noch ganz okay.

Roller

Als Alternative zum Laufrad oder Fahrrad kann ich auch einen Roller empfehlen. Einsteiger-Modelle mit drei Rädern gibt es entweder zum Lenken mit Gewichtsverlagerung oder zum Lenken mit der Stange, wie die Kinder es von anderen Fahrzeugen gewöhnt sind.
Im Blogpost „Motorik & Koordination spielerisch fördern“ stelle ich euch unsere Roller*, die seit Ostern im Einsatz sind, genauer vor und zeige noch ein paar Kleinigkeiten und Spielideen für draußen (Pylone, Straßenkreide, Seile und Gummi) mit denen wir hier viel Spaß haben und gleichzeitig auch an Fertigkeiten feilen. Solche Kleinigkeiten sind eigentlich auch schöne Mitbringsel für einen Kindergeburtstag, finde ich!

Rollenspiel

Als Alternative zum Kinderfahrzeug ist mir eine Verkleidungskiste in den Sinn gekommen mit Requisiten für die beliebtesten Rollenspiele. Hierzu kann man einige Dinge selbst gestalten (Zauberstab aus Ast, Arztkittel aus altem Hemd, Kochschütze aus Küchenhandtuch…) im eigenen Kleiderschrank oder Haushalt nach Schmuckstücken fanden oder auch das ein oder andere Kostüm kaufen. Besonders viel Spaß macht das Verkleiden sicher dann, wenn man mit Geschwistern oder Freunden gemeinsam in die passenden Rollen schlüpfen kann.
Ich habe mir die Idee nun für Weihnachten fest vorgemerkt und kann deshalb nun noch ein paar Monate fleißig nach Inhalt Ausschau halten.
Ein Feuerwehrhelm* und Löschequipment dürfen ganz sicher nicht fehlen. Für letzteres kann man einfach Seile und eine rote Sprühflasche zum Beispiel von Ikea (Tomat) umfunktionieren.
Eine tolle Idee – für Geschwister – ist auch ein Spiel-Pferdegeschirr* (toller Tipp einer Insta-Mama), als Putzzeug tun es bei uns Nagelbürsten und Waschhandschuhe.
Der DIY-Arztkoffer ist bei uns der absolute Hit und wird mit kleinen Ergänzungen auch noch viele Jahre interessant bleiben.
Was wirklich mehrmals täglich ausgiebig bespielt wird, ist die Kinderküche (der Apfel fällt nicht weit vom Stamm und so…) am liebsten nun mit filigranen Kochzutaten*, die das Baby potentiell gefährden und mir regelmäßig Schweißausbrüche bescheren. Ich überlege, ob wir nun auch die Holztöpfe durch „realere“ aus Emaille* ersetzen. Spielgeld* sollte nun auch langsam richtig spannend werden (eine Kasse* gab es bereits zu Weihnachten, mit der wird sehr viel verkauft).
Sowohl für Puppen- als auch für Kuscheltiereltern könnte eine Puppentrage* interessant sein. Wir improvisieren immer mit einem Tuch, aber das hält vielen Spielen nicht so richtig stand.

Waldorf Puppe zum dritten Geburtstag

Bücher mit Geburtstags-Motto

Ein Buch darf meiner Meinung nach auf keinem Gabentisch fehlen. Es gibt einige schöne Titel, die gut zum Thema passen und vielleicht auch schon in Vorfreude auf das große Ereignis gelesen werden können.
Wir sind momentan im Lieselotte-Fieber, deshalb ist „Ein Geburtstagsfest für Lieselotte“* ein Muss. Die passende Tonie-Figur* dazu gibt es auch.
Ein richtiger Klassiker und die Geburtsstunde der Pfannkuchentorte ist „Ein Geburtstagsfest für die Katze“*.
„Herr Hase und Frau Bär feiern Geburtstag“* ist eine total niedliche Geschichte und thematisiert auch ein bisschen das „Nicht Geburtstag Haben“, was für Dreijährige ja nicht ganz leicht zu verstehen ist. Mein Zufallsfund und Geheimtipp unter den kleinen Mitbringseln.
Aus der Stadtbibliothek haben wir aktuell den „Wieso Weshalb Warum“- Band 27* ausgeliehen. Da werden alle Abläufe und Hintergründe rund um den Geburtstag und das Älterwerden so anschaulich wie in allen Büchern der Serie dargestellt.
Auch wird es bei uns nach Tradition wieder ein kleines Fotobilderbuch mit besonderen Erlebnissen aus dem vergangenen Jahr geben. Wie ich das jährlich gestalte, habe ich euch letztes Jahr in diesem Blogpost näher vorgestellt.

Buchtipps für Dreijährige

Regelmäßige Buchtipps bekommt ihr von mir über Instagram immer mal wieder. Deshalb möchte ich das nun hier nicht ausarten lassen, sondern nur ganz schnell einen neuen Buchladen-Fund mit euch teilen: Die „Tip Toi“-Serie Pocket Wissen (z.B. „Mein Körper“*) war mir bislang total entgangen. Sie wird für 4-7-Jährige empfohlen. Wenn das Thema stimmt, sollte aber auch ein Dreijähriger schon damit gut und vor allem lange zurecht kommen. Schön finde ich das handliche Format (fürs Auto!) und den etwas niedrigeren Preis.
Und für alle, die nun auch in den Kindergarten kommen, kann ich zur Einstimmung die Wimmelbuch-Serie von Guido Wandrey wärmstens empfehlen. Neben einem ganz handlichen Format (aktuelle Ausgabe*) gibt es auch noch weitere, ältere Titel, in denen die gleichen Charaktere auftauchen. Die findet man noch in den Second-Hand Portalen. Wir haben sie einfach passend umbenannt, sodass die Zwillinge nun sich selbst und ihre Freunde verfolgen.

Familienkochbuch zum dritten Geburtstag

Familienkochbücher für Kindergartenkinder

Ab Kindergartenalter finde ich es auch eine sehr schöne, ausgefallenere Idee Familienkochbücher zu verschenken. Tanten, Onkel, Großeltern oder Paten können das ganze dann auch noch mit einer Art Eventgutschein zum gemeinsamen Kochen oder Backen versehen. Diese drei sind bei uns in regem Gebrauch. Das Wimmelkochbuch* habe ich euch hier genau vorgestellt. Die Buchrezension zum Raupe Nimmersatt Kochbuch* findet ihr hier. „Freche Freunde -Backen mit Cups“* ist mir neulich im Buchladen ins Auge gefallen und über den ersten Einsatz könnt ihr hier nachlesen.

Spiele

Allmählich ist es tatsächlich soweit, dass erste Regeln verstanden und eingehalten werden.
Besonders viel Spaß haben wir alle an „Quips“*, was ich noch aus eigenen Kindergartenzeiten kannte. Man kann die Spielregeln prima etwas vereinfachen. Ebenfalls aus meiner Kindheit möchte ich nun „Tempo, kleine Schnecke“* aufleben lassen.
Für Kinder, die sich schon viel mit Zahlen beschäftigen möchten, könnte ein Dominospiel ganz interessant sein. Ich habe neulich dieses hier* verschenkt. Es müssen nicht nur Paare gesucht, sondern auch gezählt und Zahlen erkannt werden.
Bei Spielen und Puzzles kann ich wirklich empfehlen, nicht so streng auf die Altersempfehlung zu achten, sondern die Neigungen und Fähigkeiten der Beschenkten genau zu beobachten. Bei uns passt das – in beide Richtungen – oft gar nicht! Und wenn etwas total über- oder unterfordert, ist es schnell uninteressant.

Quips zum dritten Geburtstag

Sandspielzeug für Dreijährige

Was bei uns einer Generallüberholung bedarf, ist das Sandspielzeug. Man verlangt nach großen Eimern und großen Spaten zum Buddeln am Strand. Alternativ nach kleinen, am liebsten aus dem Alltag stammenden Gefäßen und Löffeln für den Spielplatz.
Bislang habe ich wirklich gute Erfahrungen mit den qualitativ hochwertigen Produkten von Spielstabil (Eimer*, Kurzspaten*) gemacht, überlege aber mal aus Transportgründen faltbare Silikonsachen von Scrunch (Eimer*) auszuprobieren. Falls damit jemand schon Erfahrung hat, freue ich mich über einen Kommentar.
Cool für den Burgenbau sind übrigens auch die etwas spezielleren Formen* von Eduplay/ Quut.

sinnvolle Kleinigkeiten

Langsam wächst das Interesse an Geld und am Kaufprozess. Bei uns existieren noch gar keine Spardosen. Da kann man sicher eine schöne basteln oder vielleicht sogar als gemeinsames Projekt verzieren? Ansonsten finde ich auch Regenschirme langsam sinnvoll. Ich bin leider noch nicht auf ein stabiles, niedliches aber nicht zu kitschiges Exemplar gestoßen. Deshalb kann ich hier keinen Link bieten.

Naja, die Findungsphase ist noch nicht komplett abgeschlossen. Deshalb lasst doch noch den ein oder anderen Tipp da! Was verschenkt ihr am liebsten zum dritten Geburtstag, sowohl an größeren Geschenken als auch kleinere Kindergeburtstagsmitbringsel?

Mehr Inspirationen von mir findet ihr im Blogpost aus dem letzten Jahr: Geschenkideen zum 2. Geburtstag.

Milch & Mehr Mamablog Signatur

Ps. zur Transparenz: Alle mit (*) gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links zu Amazon. Alle vorgestellten Produkte sind selbst gekauft oder stehen auf dem Wunschzettel. Es handelt sich um persönliche Empfehlungen und ich wurde nicht für die „Werbung“ beauftragt/ bezahlt.
Für jeden Kauf, den ihr über die Links tätigt, erhalte ich eine kleine Provision, die ich in die Weiterentwicklung von Milch & Mehr stecke.

PPs. zum Merken & Weitersagen:

nachhaltige Geschenke fuer Dreijaehrige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.