Familie, Reisen
Schreibe einen Kommentar

Toskana mit Kindern – Reisetipps & Lieblingsorte

Toskana mit Kindern?! Das Reiseziel sortierte ich bislang in die Schublade für verliebte Honeymooner oder wissbegierige Frührentner. Weingüter, volle Städte, Kirchen und staubige Museen konnte ich mir bei weitem nicht attraktiv für Familien vorstellen. Dabei ist das vorurteilsbehafteter Blödsinn. Die vielseitige Region in der Mitte Italiens eignet sich bestens für einen abwechslungsreichen Familienurlaub, bei dem alle auf ihre Kosten kommen.

Was wir in der Toskana mit Kindern erlebt haben, wohin es uns genau verschlagen hat und was es sonst noch für die Reise zu beachten gibt, teile ich im Folgenden mit euch.



Unterwegs waren wir im Spätsommer mit zwei Fünfjährigen und einem Dreijährigen. Insgesamt waren wir zwei Wochen vor Ort. Gewohnt haben wir in zwei unterschiedlichen Unterkünften. So haben wir zwei Provinzen und damit diverse komplett verschiedene Landschaften kennengelernt.

Toskana mit Kindern

Toskana Kinder Straende

Toskana Familienurlaub Erfahrungen

In einem separaten Blogpost werde ich in Kürze davon erzählen, wie wir drei kleine Kinder erfolgreich durch die die Top 3 Großstädte Florenz, Siena und Pisa gejagt haben. Über unseren Ausflug zur Trüffel-Farm habe ich ebenfalls schon berichtet.

Anreise aus Deutschland

Was mir vor der Reise nicht klar war: die Toskana ist eine wahnsinnig große Region. Je nachdem wo man unterkommt, braucht man bis zu 3 Fahrtstunden zum Strand oder zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten. Deshalb macht es Sinn, die Unterkunft mit Bedacht auszuwählen. Denn in der Toskana mit Kindern möchte man nicht täglich mehr Zeit im Auto verbringen, als sonst wo.
Wenn die Distanz nicht weit erscheint, fährt man trotzdem relativ lange auf kleinen, kurvigen Landstraßen oder umfährt Hügel.
Dafür sind die Strecken landschaftlich so schön und vielseitig, sodass das Fahren richtig Spaß macht.
Wenn man länger als 3-4 Tage vor Ort ist, empfehle ich auf jeden Fall mit dem eigenen Auto anzureisen oder sich einen Mietwagen zu nehmen.

Mit dem Auto in die Toskana

Da uns das Angebot an Flügen aus NRW 2021 nicht zugesagt hat und die Mietwagen-Beschaffung mit Kindersitzen für eine fünfköpfige Familie ebenfalls keine unkomplizierte Angelegenheit ist, haben wir einen irrsinnigen Plan ausgeheckt: Wir sind von 18 bis 6 Uhr mit dem eigenen PKW angereist. Zunächst erschien uns eine Nachtfahrt mit drei kleinen Kindern bei allen bisherigen Reiseerfahrungen (zum Beispiel nach Dänemark) eine richtige Schnappsidee.

Im Nachhinein entpuppte sich das aber als die entspannteste Anfahrt, die wir je mit den Kindern zu einem Urlaubsziel hatten, Langstreckenflug definitiv inbegriffen.
Wir haben auf Hin- und Rückfahrt lediglich eine einzige Rast gemacht zum Zähneputzen. Ansonsten hatten wir nur kurze Stops zum Fahrerwechsel und Tanken. Die Kinder haben im Auto eine Abend-Brotbox verspeist, 2 Serien geguckt und dann geschlafen. Frühstück gab es schon am Ziel. Kein Gequengel, keine ausschweifenden Pippi-Pausen und keine Staus.

Der große Nachteil: wir Eltern waren natürlich am Tag danach ziemlich geschlaucht und ein Mittagsschlaf war nicht wirklich drin. Es gilt zu beachten, dass man nicht mit einer sauberen Unterkunft in den frühen Morgenstunden rechnen kann oder sich dort bis zum Abend aufhalten kann. Eine entspannte Möglichkeit wäre, Hotel oder Ferienwohnung jeweils einen Tag früher bzw. länger zu mieten.

Toskana mit Kindern: die richtige Unterkunft

Wenn ich alleine unterwegs wäre, würde ich auf jeden Fall eine richtige Rundreise planen und jeden Abend ein anderes nettes Boutique-Hotel ansteuern. Für die Toskana mit Kindern empfehle ich je nach Reisedauer 1, 2 oder 3 Unterkünfte mit (Teil-) Selbstversorgung als Basis, von denen Strand, Natur und Städte jeden Tag angesteuert werden.
Eine tolle Möglichkeit ist ein familienfreundliches Agriturimo. Es gibt diverse tolle Anlagen, die Ferienwohnungen mit mehreren Schlafzimmern anbieten, ein hochwertiges Restaurant betreiben und weitere Annehmlichkeiten wie Pool, Spielplatz und Kinderprogramm haben. Es gibt sogar auch Agricamping.

Toskana mit Kindern Unterkunft

Agritursimo in der Toskana mit Kindern

Wir sind der Agriturismo Azienda Agricola Il Pozzo in Capolona (* Werbung/ Affiliate-Link) gelandet. Carla, die Gastgeberin, hat ein riesiges Herz für Nachhaltigkeit, gutes Essen, Tiere und Kinder.
Zu den Highlights des ganzen Urlaubs zählte für die Kinder definitiv der Ausflug zu ihren Hoftieren und der Pizza-Backkurs. Dabei – und beim gemeinsamen, optinalen Mehrgang-Menü – können sich die Kinder sehr leicht mit den anderen Gastkindern anfreunden.

Kinder Pizza Backen agriturismo
Einen schönen Spielplatz gibt es auch auf dem Gelände des Il Pozzos. Allerdings bevorzugte unsere Bande es, (sicheren) Auslauf und die Weite direkt vor unserer Wohnung zum Spielen zu nutzen.

Toskana Agriturismo Erfahrungen

Agriturismo Il Pozzo Erfahrungen
Carla war es übrigens auch, die unsere Trüffelsuche organisierte.
Ein besonderes Goodie: Es gibt eine Zapfstelle für sprudelndes Mineralwasser und ein entsprechendes Glasflaschen-Set. Somit bleibt der lästige PET-Flaschen-Kauf erspart.

Die Lage ist nicht ganz ideal. Die meisten „Top Ziele“ haben mindestens eine Stunde Anfahrt. Ans Meer fährt man eher 2-3 Stunden. Dafür ist man innerhalb von 20 Minuten im Zentrum von Arezzo, einer Stadt, die uns extrem gut gefallen hat.

Tuscany Forever für Familien

Die zweite Woche verbrachten wir in der Ferienwohnanlage „Tuscany Forever“ (* Werbung/ Affiliate-Link). Hier geht es deutlich anonymer zu. Es mangelt ein bisschen an authentischem, italienischen Charme.  Dafür ist alles sehr sauber, modern und gut durchorganisiert. Die Anlage wird von Polen geführt.
Die drei Pools auf dem Gelände sind richtig klasse. Die Aussicht ist grandios. Das Restaurant haben wir gar nicht getestet.
Die Lage ist gut für Strandausflüge und für das Abklappern der typischen Touristenziele Florenz, Siena, Pisa und San Gimignano. In der coolen, historischen Altstadt von Volterra ist man in 20 Minuten, wobei fast die Hälfte der Zeit für den Feldweg zur Anlage draufgeht.

Tuscany Forever Ferienwohnung Familie

Tuscany Forever Erfahrungen

Ausflugsziele: die 6 schönsten Städte für Familien

Arezzo

Arezzo hat alle unsere Herzen erobert. Die Stadt ist nicht nur ein Museum voller historischer Bauten, sondern in ihr wird auch noch richtig gelebt. Das macht die Atmosphäre authentischer als zum Beispiel in Montepulciano oder San Gigmignano. Die Mischung aus Einheimischen und Touristen passt einfach. Den typischen Aperitivo kann man hier auch mit Kindern ganz gut zelebrieren, da es nicht so voll ist.
Wir sind zufällig in das Giostra del Saracino Wochenende hineingeplatzt, ein riesiges Highlight für die Kinder. Sie waren schwer beeindruckt, dass es in Italien echte Ritter und Pferde gibt.
Im weitläufigen Parco Sandro Pertini ist ein großer, facettenreicher Spielplatz. Parken kann man ganz gut an der Stadtmauer (Viale Piero della Francesca).

Arezzo Toskana Kinder

In diesem Wochenende in Bildern bekommt ihr noch mehr Eindrücke von Arezzo.

Volterra

Der Name könnte dem einen oder anderen aus Twilight bekannt sein. Die historische Altstadt thront oben auf einem Berg und ist bei Sonnenuntergang eine top Fotokulisse. In den ganzen kleinen Gassen (weitestgehend Fußgängerzone!) gibt es viel zu entdecken. Der Nippes ist authentischer als andernorts und nicht so teuer. Es gibt einige nette Restaurants und Bars. Im Park am östlichen Zipfel der Altstadt (Enrico Fiumi) befindet sich ein schöner Spielplatz.

Volterra Toskana mit Kindern

Lucignano

Eigentlich haben wir auf dem Weg nach Montepulciano und Pienza hier nur für einen Kaffee anhalten wollen. Es wurde dann aber ein ausgedehnter Bummel durch die vielleicht schönste Stadt der Toskana: historisch, malerisch, aber (noch?) ganz und gar nicht von Touristenbussen überrollt. Wir schlenderten durch hübsche Gassen und Plätze, machten viele schöne Fotos und gönnten uns ein Eis.

Lucignano Geheimtipp

Lucignano Toskana authentisch

Vergleichbar mit Lucignano, aber an einer ganz anderen Ecke der Region ist das Örtchen Civitella. Hier gibt es nur 1-2 Cafés, sonst nichts. Am Vormittag waren die Gassen vollkommen leer und wir haben noch nicht einmal den Kaffee aufgetrieben.
Wir gehen davon aus, dass es noch viele weitere dieser Orte gibt: zunächst unscheinbar und dann voller Atmosphäre und Schönheit.

Civitella Ausflug Toskana Kind

Civitella Val de Chaina

San Gimignano

Diese Stadt ist wegen ihrer Skyline als Manhattan Italiens bekannt geworden. Sie ist wirklich ein schönes Fotomotiv. Beim Besuch fühlt man sich wie in jeder toskanischen Touristenhochburg: Nippes-Läden, Patisserien und hin und historische Bauten wechseln sich ab.

San Gimignano mit Kind

Auf dem Hin- oder Rückweg empfehle ich Weißwein-Fans eine kleine Weinprobe auf der Terrasse bei Il Colombaio Di Santa Chiara. Das war unser absoluter Favorit.

Weinprobe-mit-Kindern

Montepulciano

Neben den drei Großstädten ist dies DER Place-to-be in der Toskana. Für Kinder ist Montepulciano eher langweilig. Ein teures Weingeschäft reiht sich ans nächste. Die Verkaufspreise sind deutlich höher als bei den Weingütern selbst.
Einen Besuch wert ist der Platz beim Torre di Pulcinella. Hier wurde Twilight tatsächlich gedreht.

Montepulciano Familienurlaub

Pienza

Tauscht die Weinflaschen in den Läden durch Hartkäse-Laibe und ihr seid in Pienza, der Heimat des Pecorinos. Hier können die jüngeren Familienmitglieder wenigstens auch probieren. Ansonsten gibt es auch – Überraschung – ein paar historische Bauten zu bestaunen. Vor dem Stadttor befindet sich ein schöner Spielplatz.

Wie schon angekündigt: Florenz, Siena und Pisa stehen außer Konkurrenz.  Die Großstädte werde ich gesondert aufgreifen.



Toskana mit Kindern: Ausflüge in die Natur

La Verna

Das Franz von Assisi Kloster La Verna liegt auf etwas über 1.000 m am Hang des Monte Penna. Hier gibt es einen kleinen, teilweise schattigen Rundweg durch den Wald mit guter Aussicht, die nichts mit der typischen Toskana-Postkartenlandschaft zu tun hat. Die Region ist halt wirklich vielseitig.
Die Strecke ist nicht Kinderwagen-tauglich, teilweise muss man klettern. Hier oben ist es zeitweise etwas frisch. Man sollte Jacken dabei haben.
Im Kloster selbst kann man günstig zu Mittag essen sowie sich Teile der Anlage und ein Museum anschauen.

La Verna Wanderung

Le Biancane

Die Fahrt zu diesem Naturschauspiel dauert ewig, ist aber aus unserer Sicht schon lohnenswert, wenn man mal eine Pause von hübschen Städtchen & Kultur braucht. Im Naturpark kann man Geothermie erleben. An mehreren Stellen tritt warmes, nach Schwefel stinkendes Wasser aus der Erde. Der Rundweg ist nur ein paar Kilometer lang, aber ziemlich fotogen. Wir hatten viel Spaß!

Le Biancane Toskana Wandern

Trüffeljagd

Ein Spaziergang mit Trüffelhunden ist absolut einzigartig und meiner Meinung nach ein Muss für den Urlaub in der Toskana mit Kindern. Schließlich befinden wir uns in einer der weltweit größten Trüffel-Regionen. Es gibt kaum ein Restaurant, das keine Trüffelgerichte auf der Speisekarte hat. Bei der Trüffeljagd lernt man über Ernte und Entsteheung. Hier lest ihr unseren Erfahrungsbericht.

La Vialla

La Vialla Produkte kennt ihr vielleicht aus dem Bio-Supermarkt. Das Gut produziert in biodynamischer Landwirtschaft, betreibt ein Restaurant, Hofverkauf und Ferienwohnungen. Gefühlt war halb Deutschland bei unserem Besuch auch dort.

La Vialla Toskana mit Kindern

Die Anlage ist schön. Beim Spaziergang finden die Kinder etwas zu naschen (Kräuter, Feigen…). Das lokal hergestellte, frische Essen, vor allem die frische Pasta, lohnt sich. Man sollte aber vorher reservieren. Mich als Foodie hätte die geführte Tour über das Gut sehr interessiert. Der Rest der Familie war aber nicht davon zu begeistern.

Lago Transimeno

Wenn man keinen Strandausflug einplant, ist der See sicher eine gute Alternative. Im Spätsommer war er stellenweise extrem Algen-verwuchert. Die Kinder waren zwei Stunden super glücklich mit Plantschen und Matschen. Ich habe nur den dicken Zeh ins Wasser gesteckt.
Frei zugänglich ist der Lago Transimeno in Castiglione beim Parco Giochi mit Spielplatz. Gegenüber ist ein Parkplatz.
Ansonsten kann man auch einen der zahlreichen Beachclubs besuchen. Wenn ich die Wahl habe, würde ich das Meer vorziehen.

Lago Transimeno

Strände in der Toskana

Unser Favorit wurde der Spiagge Biancane bei Rosignano. Ein nahegelegener Solvay Chemiepark trübt zwar optisch ein wenig die Idylle. Trotzdem hat der breite Strand Nordsee-Niveau und das Wasser Karibik-Qualität. Das ist für italienische Verhältnisse eher ungewöhnlich.

Toskana Strand kinderfreundlich

Richtig schöne Buchten soll es auch rund um Piombino geben. Wir haben es in diese Richtung nur bis zum Spiaggia di Baretti geschafft. Er ist okay, aber kein Highlight. Vielleicht hatten wir auch einfach nur Pech mit dem Wind (Brandung + Algen).
Besser gefallen hat es uns in San Vincenzo. Der touristische Ort ist zumindest im September recht verschlafen. Der Strand lang, aber schmal.

Jetzt habe ich so viele Bilder gesichtet, Ausflüge Revue passieren lassen und mich an eine tolle Zeit erinnert, dass ich direkt nochmal zurück nach Italien möchte.

Wart ihr schon mal in der Toskana mit Kindern? Welche Orte, Ausflugsziele und Unterkünfte könnt ihr empfehlen? Über Ergänzungen zu meinem Erfahrungsbericht würde ich mich freuen!

Ihr habt immer noch Sehnsucht nach Italien? Dann stöbert doch mal in unserem Urlaubsbericht zu Sardinien mit Kindern.

Bootsfahrt Sardinien mit Kindern

Weitere Reiseerfahrungen von uns:

Sylt mit kleinen Kindern
Dänemark Urlaub: Hvide Sande mit Kindern
Florida mit Kindern

Zur Urlaubsvorbereitung empfehle ich außerdem meine universelle Packliste zum Ausdrucken sowie einen Blick in unsere Reiseapotheke.

Milch und Mehr Kinderernaehrung Signatur

Ps. zur Transparenz:
*Werbung/ Affiliate-Links für Booking.com: Solltet ihr die Unterkünfte buchen, erhalte ich eine Provision, wenn ihr die Links oben im Text verwendet. Es entstehen keine Mehrkosten. Vielen Dank!

PPs. zum Merken & Weitersagen:

Toskana mit Kindern Pinterst



.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.